Adventskalender 2017

Aus AkiWiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Denn was heißt Sterben anderes, ...)
 
(Der Versionsvergleich bezieht 33 dazwischenliegende Versionen mit ein.)
Zeile 1: Zeile 1:
-
==November ==
+
<!--
-
<!--
+
==November ==
Zeile 11: Zeile 11:
=== SO 27 - Offenes Atelier bei [[Alfred Bast]] in Abtsgmünd-Hohenstadt ===
=== SO 27 - Offenes Atelier bei [[Alfred Bast]] in Abtsgmünd-Hohenstadt ===
http://alfred-bast.blogspot.de/
http://alfred-bast.blogspot.de/
-
 
-
 
-
 
s.a. http://alfred-bast.blogspot.de/2014/11/immer-das-selbe-anders.html
s.a. http://alfred-bast.blogspot.de/2014/11/immer-das-selbe-anders.html
Zeile 19: Zeile 16:
... Adventskalendertausch im Museum der Dinge in Berlin ===
... Adventskalendertausch im Museum der Dinge in Berlin ===
http://www.museumderdinge.de/veranstaltungen/24-adventskalendertausch
http://www.museumderdinge.de/veranstaltungen/24-adventskalendertausch
 +
Zeile 24: Zeile 22:
-
===SO 26 - Emma Goldman und der Advent ===
 
 +
== Dezember ==
-
Ein text von stephan auf:
 
-
https://docs.google.com/open?id=18D1q7VK07LC8Q1mSp1eUZdPmCKoHIzy5Vpgoti7njPi3aF1XGSFBoOsFGBY_
 
-
Emma Goldman
+
FR 01 - Weihnachtsmarkt in Gültstein ===
-
Gelebtes Leben
+
-
Autobiographie in 3 Bänden.
+
-
E.G. nahm bis 1940 etwa 50 Jahre lang an den
+
-
Kämpfen der Arbeiterklasse teil, ob in den USA,
+
-
Deutschland oder Rußland. Sie versuchte, ihre
+
-
persönlichen Erfahrungen im politischen & privaten Leben miteinander zu verbinden & stieß
+
-
im Privaten oft auf das Unverständnis ihrer
+
-
männlichen Genossen.
+
-
...
+
-
via zuendbuch.de
+
-
 
-
 
-
== Dezember ==
 
Zeile 71: Zeile 54:
-
=== SA 02 - [http://www.karldietz.de/axlutzz/new_york/03.jpg  Kunst von Alfred Lutz] ===
+
SA 02 -- Weihnachtsmarkt in Jettingen ===
 +
von 10-16 Uhr. www.jettingen.de
-
http://www.karldietz.de/axlutzz/new_york/04.jpg  Kunst von Alfred Lutz
 
-
http://www.karldietz.de/axlutzz/new_york/05.jpg  Kunst von Alfred Lutz
 
 +
===SA 02 -- Weihnachtsmarkt im Eichholz ===
 +
von 15-20 Uhr rund um den Inseltreff.
-
<!--
 
 +
SA 02 -- Weihnachtsmarkt im Schlosskeller ===
 +
ab 14 Uhr
-
xxSA 09 - Adventsmarkt in der Scheunenkirche im Hofgut Mauren===
 
-
http://www.hofgut-mauren.de/mauren/veranstaltungen.htm
 
 +
SA 02 -- Weihnachtsmarkt in Kayh ===
-
xxFR 09 - Weihnachtsmarkt Herrenberg ===
 
-
... auch am 05.12. und 06.12.
 
 +
SO 03 -- Weihnachtsmarkt in Bondorf ===
-
xxSA 09 - Weihnachtsmarkt Herrenberg===
 
 +
===SO 03 -- Emma Goldman und der Advent - 1. Advent ===
 +
 +
 +
Ein text von stephan auf:
 +
https://docs.google.com/open?id=18D1q7VK07LC8Q1mSp1eUZdPmCKoHIzy5Vpgoti7njPi3aF1XGSFBoOsFGBY_
 +
 +
 +
Emma Goldman
 +
Gelebtes Leben
 +
Autobiographie in 3 Bänden.
 +
 +
E.G. nahm bis 1940 etwa 50 Jahre lang an den
 +
Kämpfen der Arbeiterklasse teil, ob in den USA,
 +
Deutschland oder Rußland. Sie versuchte, ihre
 +
persönlichen Erfahrungen im politischen & privaten Leben miteinander zu verbinden & stieß
 +
im Privaten oft auf das Unverständnis ihrer
 +
männlichen Genossen.
 +
 +
via zuendbuch.de
 +
 +
 +
 +
<!--
-
SO 03 - Offenes Atelier bei [[Alfred Bast]] in Abtsgmünd-Hohenstadt ===
 
-
http://alfred-bast.blogspot.de/
 
-
s.a. http://alfred-bast.blogspot.de/2014/11/immer-das-selbe-anders.html
 
-->
-->
 +
 +
 +
SO 03 -- Offenes Atelier bei [[Alfred Bast]] in Berlin ===
 +
http://www.alfred-bast.de
 +
 +
 +
 +
===MO 04 -- Barbaratag am 4. Dezember===
 +
 +
Geh in den Garten am Barbaratag.
 +
Geh zu dem kahlen Kirschbaum und sag:
 +
Kurz ist der Tag, grau ist die Zeit;
 +
der Winter beginnt, der Frühling ist weit.
 +
Doch in drei Wochen, da wird es geschehen:
 +
Wir feiern ein Fest, wie der Winter so schön.
 +
Baum, einen Zweig gib du mir von dir.
 +
Ist er auch kahl, ich nehm ihn mit mir.
 +
Und er wird blühen in seliger Pracht
 +
mitten im Winter in der heiligen Nacht.
 +
 +
Josef Guggenmos  *1922
 +
-
===MO 04 - Christkind verkehrt ===
+
MO 04 -- Christkind verkehrt ===
Seit Mitte Dezember der erste Schnee gefallen war, dachte Herr Rogge wieder an den Weihnachtsbaum und die alljährlich wiederkehrenden endlosen Schwierigkeiten, bis er ihn haben würde. Die Kinder aber nahmen allmorgendlich ihre kleinen Schlitten und zogen in den Wald, den Weihnachtsmann zu treffen.
Seit Mitte Dezember der erste Schnee gefallen war, dachte Herr Rogge wieder an den Weihnachtsbaum und die alljährlich wiederkehrenden endlosen Schwierigkeiten, bis er ihn haben würde. Die Kinder aber nahmen allmorgendlich ihre kleinen Schlitten und zogen in den Wald, den Weihnachtsmann zu treffen.
Zeile 112: Zeile 136:
-
=== DI 05 - Morgen, Kinder, wird's nichts geben! ===
+
=== DI 05 -- Morgen, Kinder, wird's nichts geben! ===
-
Morgen, Kinder, wird's nichts geben!
+
Morgen, Kinder, wird's nichts geben!
-
Nur wer hat, kriegt noch geschenkt.
+
Nur wer hat, kriegt noch geschenkt.
-
Mutter schenkte Euch das Leben.
+
Mutter schenkte Euch das Leben.
-
Das genügt, wenn man's bedenkt.
+
Das genügt, wenn man's bedenkt.
 +
Erich Kästner
Erich Kästner
-
===MI 06 - Nikolaustag ===
+
===MI 06 -- Nikolaustag ===
Nikolaustag - ein tipp: geschenke der kinder für den nikolaus nicht mit in die wohnung nehmen ...
Nikolaustag - ein tipp: geschenke der kinder für den nikolaus nicht mit in die wohnung nehmen ...
 +
 +
http://www.karldietz.de/axlutzz/new_york/06.jpg  Kunst von Alfred Lutz
Zeile 129: Zeile 156:
<!--
<!--
 +
 +
 +
http://www.karldietz.de/axlutzz/new_york/03.jpg  Kunst von Alfred Lutz
 +
 +
http://www.karldietz.de/axlutzz/new_york/04.jpg  Kunst von Alfred Lutz
 +
 +
http://www.karldietz.de/axlutzz/new_york/05.jpg  Kunst von Alfred Lutz
 +
Zeile 137: Zeile 172:
MI 09 - Lieder ... Stille Nacht ... ===
MI 09 - Lieder ... Stille Nacht ... ===
 +
  Advent, advent, ... === http://www.youtube.com/watch?v=f8FN3Zim2W0
  Advent, advent, ... === http://www.youtube.com/watch?v=f8FN3Zim2W0
Zeile 150: Zeile 186:
http://www.veranstaltung-baden-wuerttemberg.de
http://www.veranstaltung-baden-wuerttemberg.de
-
 
-
 
-
HAILIX NÄCHTLE ===
 
-
- Besinnlich, humoristische Einstimmung auf das Fest
 
-
http://www.theateranderlinde.de
 
Zeile 160: Zeile 191:
-
=== DO 07 - Was denkt die Maus am Donnerstag? ===
 
-
Was denkt die Maus
+
===DO 07 -- Greg Lake + 07.12.2016 -- C'est la vie===
-
am Donnerstag,
+
-
am Donnerstag,
+
-
am Donnerstag?
+
-
Dasselbe wie
+
-
an jedem Tag,
+
-
an jedem Tag,
+
-
an jedem Tag.
+
-
Was denkt die Maus an jedem Tag,
+
-
am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
+
-
und jeden Tag,
+
-
und jeden Tag?
+
-
O hätte ich ein Wurstebrot
+
-
mit ganz viel Wurst
+
-
und wenig Brot!
+
-
O fände ich, zu meinem Glück,
+
-
ein riesengroßes Schinkenstück!
+
-
Das gäbe Saft,
+
-
das gäbe Kraft!
+
-
Da wär ich bald nicht mehr mäuschenklein,
+
-
da würd' ich bald groß wie ein Ochse sein.
+
-
Doch wäre ich erst so groß wie ein Stier,
+
-
dann würde ein tapferer Held aus mir.
+
-
Das wäre herrlich,
+
-
das wäre recht -
+
-
und der Katze,
+
-
der Katze
+
-
ginge es schlecht!
+
-
 
+
-
Josef Guggenmos  *1922
+
-
Aus: Josef Guggenmos, Was denkt die Maus am Donnerstag? 
+
-
© 1998 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim und Basel
+
-
 
+
-
Josef Guggenmos Was denkt die Maus am Donnerstag?
+
-
http://www.dtv.de/_pdf/blickinsbuch/70638.pdf
+
-
 
+
-
 
+
-
 
+
-
===DO 07 - Greg Lake + 07.12.2016 ... C'est la vie===
+
https://plus.google.com/u/0/+KarlDietz/posts/eK8ksHdhVTU
https://plus.google.com/u/0/+KarlDietz/posts/eK8ksHdhVTU
Zeile 206: Zeile 198:
<!--
<!--
-
 
-
 
-
 
-
SA 09 - Adventsmarkt in Rohrau===
 
-
ca. 15.30 Uhr
 
Zeile 219: Zeile 206:
-
 
-
Tanzen im Advent ===
 
-
Beim gemeinsamen Tanzen wollen  wir unsere Aufmerksamkeit nach Innen richten, und uns einstellen und öffnen für das Neue, das kommt. Wir tanzen Kreis- und Reigentänze aus verschiedenen Kulturen und Tänze zu Chorälen aus dem Weihnachts-oratorium nach Choreographien von Wilma Vesseur.
 
-
 
-
 
-
Zeit der Hoffnung – Zeit der Sehnsucht – Zeit des Wartens auf Erfüllung
 
-
Tanzend wollen wir unsere Aufmerksamkeit nach innen richten, und uns einschwingen und öffnen für das Neue, das kommt. Alle, die Freude am Tanzen haben, sind herzlich eingeladen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Darauf hoffen, dass das Wunder geschieht, mitten im Alltag, mitten in der Mutlosigkeit, mitten in der tiefsten Nacht – das ist Advent. Mit einfachen und besinnlichen Tänzen ... gehen wir dem Weihnachtsfest entgegen. ...  [[VHS]] Gäufelden
 
Zeile 247: Zeile 227:
-
xxSO 10 - Benefizkonzert - Marienkirche Reutlingen ===
+
Reutlingen ===
-
18h ... http://www.reutlingen.de
+
http://www.reutlingen.de
-
SO 10 - Offenes Atelier bei [[Alfred Bast]] in Berlin-Kreuzberg ===
+
===SA 09 - Advents-Tiramisu - chefkoch.de ===
 +
http://www.chefkoch.de/rezepte/drucken/158471069424602/2309481a/4/Advents-Tiramisu.html
-
SO 10 - TANZEN IM ADVENT ===
+
-->
-
Advent bietet als Zeit der Erwartung an, versperrte Tore zu öffnen. Das Leben will sich erneuern. Mit einfachen und besinnlichen Tänzen und mit Tänzen zu Chorälen vom Weihnachtsoratorium, gehen wir dem Weihnachtsfest tanzend entgegen.
+
-
Leitung Ingrid Egeler Termin Sonntag, 13. Dezember 2015, 16.00 – 18.30 Uhr Ort Keltensaal Gebühr 7,00 Euro
+
-
-->
+
===FR 08 -- Weihnachtsmarkt Herrenberg ===
 +
... auch am 09.12. und 10.12.
-
===FR 08 - «Ach», sagte die Maus, ===
 
-
«die Welt wird enger mit jedem Tag. Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah, aber diese langen Mauern eilen so schnell aufeinander zu, daß ich schon im letzten Zimmer bin, und dort im Winkel steht die Falle, in die ich laufe.» «Du mußt nur die Laufrichtung ändern», sagte die Katze und fraß sie. Franz Kafka - Das Werk, , S. 908
 
 +
SA 09 -- Weihnachtsmarkt im Hofgut Mauren===
 +
11–17 Uhr
 +
http://www.hofgut-mauren.de/mauren/veranstaltungen.htm
-
===SA 09 - Advents-Tiramisu - chefkoch.de ===
 
-
http://www.chefkoch.de/rezepte/drucken/158471069424602/2309481a/4/Advents-Tiramisu.html
 
 +
===SA 09 -- Weihnachtsmarkt in Rohrau===
 +
... auch am 10.12. und 16./17.12.
-
===SO 10 - Konzert - Stiftskirche Herrenberg ===
+
 
 +
===SO 10 -- Konzert - Stiftskirche Herrenberg - 2. Advent===
http://www.stadtkapelle-herrenberg.de/a_termine.html
http://www.stadtkapelle-herrenberg.de/a_termine.html
-
=== DO 14 - Morihei Ueshiba - *14.12.1883 ===  
+
SO 10 -- Offenes Atelier bei [[Alfred Bast]] in Abtsgmünd-Hohenstadt ===
 +
 
 +
 
 +
 
 +
===MO 11 -- «Ach», sagte die Maus, ===
 +
«die Welt wird enger mit jedem Tag. Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah, aber diese langen Mauern eilen so schnell aufeinander zu, daß ich schon im letzten Zimmer bin, und dort im Winkel steht die Falle, in die ich laufe.» «Du mußt nur die Laufrichtung ändern», sagte die Katze und fraß sie. Franz Kafka - Das Werk, , S. 908
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
===DI 12 -- Hilfe, die Herdmanns kommen ===
 +
Theater der Altstadt in S ===
 +
 
 +
Weihnachten riecht nach Plätzchen und Stollen ===
 +
, die Luft riecht nach Schnee und der erste Glühwein gehört einfach dazu und schmeckt herrlich.
 +
Was ... inzwischen aber auch zu Weihnachten gehört ist die berühmt-berüchtigte Theaterproduktion: Hilfe, die Herdmanns kommen, nach einer Geschichte von Barbara Robinson, ins Deutsche übersetzt von Paul und Nele Maar.
 +
In der kleinen Stadt läuft alles wie geschmiert, die Kinder gehen zur Schule, die Väter ins Büro und Weihnachten - also das Krippenspiel - steht vor der Tür. Auch dieses würde ganz normal abgewickelt, wenn da nicht die Herdmanns wären.
 +
Es gibt sechs von ihnen: Ralf, Eugenia, Leopold, Klaus, Olli und Hedwig und sie gehen durch die Schule, wie dieser südamerikanische Raubfisch, der nichts von dir übrig lässt, als ein paar abgenagte Knochen. Sie kommen zur Krippenspielprobe, erobern sich im Hand-Umdrehen alle Hauptrollen. Blankes Entsetzen bei den Damen der Stadt.
 +
Als der  24.12. naht, droht alles aus dem Ruder zu laufen…
 +
 
 +
Theater der Altstadt - Hilfe, die Herdmanns kommen
 +
http://www.theater-der-altstadt.de
 +
12., 14. und 17. Dezember 2017 | Beginn: 11 Uhr
 +
 
 +
 
 +
 
 +
=== DO 14 -- Was denkt die Maus am Donnerstag? ===
 +
 
 +
Was denkt die Maus
 +
am Donnerstag,
 +
am Donnerstag,
 +
am Donnerstag?
 +
Dasselbe wie
 +
an jedem Tag,
 +
an jedem Tag,
 +
an jedem Tag.
 +
Was denkt die Maus an jedem Tag,
 +
am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
 +
und jeden Tag,
 +
und jeden Tag?
 +
O hätte ich ein Wurstebrot
 +
mit ganz viel Wurst
 +
und wenig Brot!
 +
O fände ich, zu meinem Glück,
 +
ein riesengroßes Schinkenstück!
 +
Das gäbe Saft,
 +
das gäbe Kraft!
 +
Da wär ich bald nicht mehr mäuschenklein,
 +
da würd' ich bald groß wie ein Ochse sein.
 +
Doch wäre ich erst so groß wie ein Stier,
 +
dann würde ein tapferer Held aus mir.
 +
Das wäre herrlich,
 +
das wäre recht -
 +
und der Katze,
 +
der Katze
 +
ginge es schlecht!
 +
 
 +
Josef Guggenmos  *1922
 +
Aus: Josef Guggenmos, Was denkt die Maus am Donnerstag? 
 +
© 1998 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim und Basel
 +
 
 +
Josef Guggenmos Was denkt die Maus am Donnerstag?
 +
http://www.dtv.de/_pdf/blickinsbuch/70638.pdf
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
===DO 14 -- Morihei Ueshiba - *14.12.1883 ===  
, Tanabe, Kishu, Japan ===
, Tanabe, Kishu, Japan ===
If two masters (in [[Aikido]]) face each others,  
If two masters (in [[Aikido]]) face each others,  
Zeile 289: Zeile 338:
-
=== FR 15 - 53 Jahre [[SKDI]] / [[AKI]] / [[2.0]] ===
+
=== FR 15 -- 53 Jahre [[SKDI]] / [[AKI]] / 2.0 ===
-
s. main page
+
s. main page bzw. die kategorie: AKI 2.0
 +
 
 +
 
 +
<!--
Zeile 319: Zeile 371:
http://www.logbuch-suhrkamp.de/doron-rabinovici/ceci-nest-pas-une-guerre
http://www.logbuch-suhrkamp.de/doron-rabinovici/ceci-nest-pas-une-guerre
lesenswert
lesenswert
-
via fb
 
Zeile 328: Zeile 379:
 +
[[Esperanto]] and its rivals : the struggle for an international language
 +
Person/Institution:Garvia Soto, Roberto
 +
Mitwirkende:Project Muse
 +
Ort/Verlag: Philadelphia : University of Pennsylvania Press
 +
Erscheinungsjahr: [2015]
 +
Umfang/Illustr.: 1 online resource (pages cm)
 +
Sprache: Englisch
 +
Beschreibung: Includes bibliographical references and index
 +
Bestandsangabe: Interner und externer Zugang für die BenützerInnen der ÖNB
-
<!--
 
-
 
-
Leidenschaft für Literatur - seit über 400 Jahren. Immer aktuell, immer am Kunden, immer OSIANDER.
 
-
In unserem Leitbild bringen wir zum Ausdruck, was Osiander ausmacht. Wir finden: in Zeiten, in denen sich Unternehmen ihrer Verantwortung oft nicht stellen oder ihren "Spirit" aus dem Auge verlieren, lohnt es sich, daran immer mal wieder zu erinnern.
 
-
http://www.osiander.de/unternehmen/osiander_leitbild.cfm
 
-->
-->
-
=== SA 16 - "A Christmas Carol" ===
+
 
-
by Charles Dickens ===
+
=== SA 16 -- A Christmas Carol ===
-
(1812-1870) mit einer bemerkenswerten Sensibilität über den Sinn des Weihnachtsfestes. Im Mittelpunkt steht der reiche, geizige Weihnachtshasser Scrooge, der seine Mitmenschen hartherzig und kalt behandelt. Selbst sein armer Neffe kann ihn nicht für das Fest erwärmen.
+
by Charles Dickens
 +
(1812-1870)  
 +
mit einer bemerkenswerten Sensibilität über den Sinn des Weihnachtsfestes. Im Mittelpunkt steht der reiche, geizige Weihnachtshasser Scrooge, der seine Mitmenschen hartherzig und kalt behandelt. Selbst sein armer Neffe kann ihn nicht für das Fest erwärmen.
 +
 
"Bah!" said Scrooge, "Humbug!"..."Christmas a humbug, uncle!" said Scrooge´s nephew. "You don´t mean that, I am sure?" "I do," said Scrooge. "Merry Christmas! What right have you to be merry? What reason have you to be merry? You´re poor enough."
"Bah!" said Scrooge, "Humbug!"..."Christmas a humbug, uncle!" said Scrooge´s nephew. "You don´t mean that, I am sure?" "I do," said Scrooge. "Merry Christmas! What right have you to be merry? What reason have you to be merry? You´re poor enough."
"Come , then," returned the nephew gaily ... though it has never put a scrap of gold or silver in my pocket. I believe that it has done me good, and will do me good; and I say, God bless it!"
"Come , then," returned the nephew gaily ... though it has never put a scrap of gold or silver in my pocket. I believe that it has done me good, and will do me good; and I say, God bless it!"
-
In der Nacht zum Heiligen Abend erfährt Scrooge durch drei Geister, was sein Leben war, ist und wie einsam es sein wird, wenn er sich jetzt nicht ändert. Scrooge erkennt, dass die Freude am Leben nicht durch materielle Güter, sondern durch Mitmenschlichkeit bestimmt wird. via ostalb-online.de ...  
+
 
 +
...  
 +
 
E-Book in englisch: http://read.gov/books/christmas-carol.html ... 271115
E-Book in englisch: http://read.gov/books/christmas-carol.html ... 271115
Zeile 368: Zeile 428:
-
SO 17 - Offenes Atelier bei [[Alfred Bast]]  
+
 
-
http://alfred-bast.blogspot.de
+
===MO 18 -- O. Henry - Das Weihnachtsgeschenk ===
 +
[Hörspiel] - [[YouTube]] ===
 +
http://www.youtube.com/watch?v=cMibL5K5z7w
 +
 
Zeile 375: Zeile 438:
-
===SO 17 - Weihnachtslieder singen - 17h===
+
SO 17 -- Tanzen im Advent ===
 +
- 17.12. 16:00 Uhr
 +
[[VHS]] Gäufelden
 +
 
 +
 
 +
 
 +
SO 17 -- Konzert in St. Martin ===
 +
 
 +
Ensembles und Orchester spielen in St. Martin
 +
Zum musikalischen Jahresausklang
 +
lädt die Musikschule Herrenberg am
 +
ein.
 +
 
 +
 
 +
 
 +
===SO 17 -- Weihnachtslieder singen - 17h - 3. Advent===
Marktplatz Herrenberg====
Marktplatz Herrenberg====
 +
===SO 17 -- Offenes Atelier bei [[Alfred Bast]] in Abtsgmünd-Hohenstadt ===
 +
http://www.alfred-bast.de
-
===MO 18 - O. Henry - Das Weihnachtsgeschenk ===
 
-
[Hörspiel] - [[YouTube]] ===
 
-
http://www.youtube.com/watch?v=cMibL5K5z7w
 
 +
SO 17 -- Konzert in der Martinskirche Plieningen===
 +
19:00 Uhr, Ev. Martinskirche Plieningen, Mönchhof 3, 70599 Stuttgart
-
===DI 19 - Horst-Eberhard Richter † 19.12.2011 ===
+
 
 +
 
 +
===MO 18 -- Winterfoto und Gedanken von [[Alfred Bast]]===
 +
http://alfred-bast.blogspot.com/2009/12/wahr-nehmen.html
 +
http://www.alfred-bast.de/atelierausstellungen-advent-2017/
 +
 
 +
 
 +
===DI 19 -- Horst-Eberhard Richter † 19.12.2011 ===
Horst-Eberhard Richter (28. April 1923 - 19. Dezember 2011)
Horst-Eberhard Richter (28. April 1923 - 19. Dezember 2011)
...
...
Zeile 395: Zeile 481:
-
===MI 20 - ‎"Wenn Du vor mir stehst ===
+
===MI 20 -- ‎Wenn Du vor mir stehst ===
und mich ansiehst, was weißt Du von den Schmerzen, die in mir sind und was weiß ich von den Deinen. Und wenn ich mich vor Dir niederwerfen würde und weinen und erzählen, was wüsstest Du von mir mehr als von der Hölle, wenn Dir jemand erzählt, sie ist heiß und fürchterlich. Schon darum sollten wir Menschen voreinander so ehrfürchtig, so nachdenklich, so liebend stehn wie vor dem Eingang zur Hölle."  
und mich ansiehst, was weißt Du von den Schmerzen, die in mir sind und was weiß ich von den Deinen. Und wenn ich mich vor Dir niederwerfen würde und weinen und erzählen, was wüsstest Du von mir mehr als von der Hölle, wenn Dir jemand erzählt, sie ist heiß und fürchterlich. Schon darum sollten wir Menschen voreinander so ehrfürchtig, so nachdenklich, so liebend stehn wie vor dem Eingang zur Hölle."  
Franz Kafka (an Oskar Pollak, 8.11.1903)
Franz Kafka (an Oskar Pollak, 8.11.1903)
Zeile 401: Zeile 487:
-
===DO 21 - Schenke herzlich und frei ===
+
 
 +
===DO 21 -- Schenke herzlich und frei ===
<big>
<big>
Zeile 419: Zeile 506:
-
=== FR 22 - Berlin, 22.12.1900 - Brief von Rene an seine Mama ===
+
=== FR 22 -- Brief von Rene an seine Mama ===
 +
 
 +
Berlin, 22.12.1900
 +
 
Meine liebe gute Mama,
Meine liebe gute Mama,
Zeile 435: Zeile 525:
-
=== SA 23 - winterliches-foto von [[Alfred Bast]]===
+
=== SO 24 -- * JESUS - Heiligabend - 4. Advent===
-
http://alfred-bast.blogspot.com/2009/12/wahr-nehmen.html
+
-
 
+
-
 
+
-
 
+
-
 
+
-
=== SO 24 * JESUS===
+
https://plus.google.com/u/0/+KarlDietz/posts/TsU8EqdkxmD ... [[Lou Reed]]
https://plus.google.com/u/0/+KarlDietz/posts/TsU8EqdkxmD ... [[Lou Reed]]
 +
SO 24 -- 17 Uhr Gottesdienst am Hl. Abend mit Pfarrerin Birgit Schneider und Bläsern vom Posaunenchor Ehningen http://www.hofgut-mauren.de/mauren/veranstaltungen.htm
-
<!--
 
-
xxSO 24 - Haus der Familie in Reutlingen ===
+
SO 24 -- On being free ===
-
https://www.hdf-reutlingen.de/haus-der-familie/kurs.php?nummer=121863
+
Frithjof Bergmann]] (n. 24-a de decembro 1930 en Germanio) estas profesoro emeritus en filosofio ce University of Michigan. == On Being Free - University of Notre Dame, 1977, vergriffen, 0-268-01492-2
-
 
+
-
-->
+
-
 
+
-
 
+
-
 
+
-
SO 24 - On being free ===
+
-
Frithjof Bergmann (n. 24-a de decembro 1930 en Germanio) estas profesoro emeritus en filosofio ce University of Michigan. == On Being Free - University of Notre Dame, 1977, vergriffen, 0-268-01492-2
+
Zeile 462: Zeile 539:
-
Merry Christmas & Happy New Year - Joyeux Noël et bonne année - Buon Natale e Felice Anno Nuovo - Natale hilare et annum faustum - God Jul og Godt Nytt År - Feliz Natal e um próspero Ano Novo - ¡Feliz navidad y próspero año nuevo! - Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr! 
 
-
Dear friend,
+
<!--
-
Thank you for your support in 2017!
+
-
Wishing you a happy Christmas from everyone at AKI!
+
-
 
+
Haus der Familie in Reutlingen ===
-
<!--
+
https://www.hdf-reutlingen.de
Zeile 476: Zeile 550:
Heile, heile, Segen ===
Heile, heile, Segen ===
www.heile-heile-segen.de  
www.heile-heile-segen.de  
 +
Zeile 481: Zeile 556:
Im Dialog
Im Dialog
Juli Zeh zu Gast bei Michael Hirz
Juli Zeh zu Gast bei Michael Hirz
-
 
-
"In den letzten Jahren hieß es immer: Die großen kulturellen Unterschiede bestehen zwischen Ost und West, zwischen Morgenland und Abendland, zwischen Islam und Christentum. In Wahrheit gilt aber auf der ganzen Welt: Die großen Unterschiede bestehen zwischen Stadt und Land." Die Schriftstellerin Juli Zeh, die selber seit 2007 im Havelland lebt, lässt ihren gesellschaftskritischen Roman "Unterleuten" in einem fiktiven Dorf im Brandenburgischen spielen. Massive Konflikte unter den Dorfbewohnern, den alteingesessenen wie den zugezogenen, brechen auf, als im Dorf ein Windpark errichtet werden soll. Selbst im Dorf, so die Botschaft, existiert keine wirkliche Gemeinschaft mehr. Michael Hirz spricht mit Juli Zeh "Im Dialog" darüber, warum das Dorf einen Mikrokosmos unserer Gesellschaft darstellt und in den vergangenen Jahren zu einer Art "Sehnsuchtsort" geworden ist. Woran krankt unsere Gesellschaft?
 
Wir leben in einer Epoche, die durch "überdrehten Fortschritt", "bedingungslose Egozentrik" und den "Verlust echter Beziehungen" gekennzeichnet ist, so Zeh. Sie kritisiert, dass der Individualismus alles ersetzen würde: Religion, Ideologie, jede Idee von Gemeinschaft. Doch die Frage, ob der Mensch dieses Leben aushalte, sei noch unbeantwortet.
Wir leben in einer Epoche, die durch "überdrehten Fortschritt", "bedingungslose Egozentrik" und den "Verlust echter Beziehungen" gekennzeichnet ist, so Zeh. Sie kritisiert, dass der Individualismus alles ersetzen würde: Religion, Ideologie, jede Idee von Gemeinschaft. Doch die Frage, ob der Mensch dieses Leben aushalte, sei noch unbeantwortet.
-
Juli Zeh studierte Jura mit den Schwerpunkten Europa- und Völkerrecht in Passau und Leipzig. Daneben erwarb sie ein Diplom am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Längere Aufenthalte führten Zeh u.a. nach New York und Krakau. Als sie 2010 promovierte, hatte sie sich längst als Schriftstellerin etabliert. Gleich mit ihrem Romandebüt "Adler und Engel" landete Zeh 2001 einen großen Erfolg. Die 42-Jährige, die mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet wurde, mischt sich immer wieder politisch ein: So protestierte sie 2013 anlässlich der NSA-Spähaffäre gemeinsam mit anderen Schriftstellern vor dem Bundeskanzleramt. Für ihr herausragendes kultur- und gesellschaftspolitisches Engagement wurde Zeh 2015 vom Deutschen Kulturrat geehrt.
+
Juli Zeh studierte Jura mit den Schwerpunkten Europa- und Völkerrecht in Passau und Leipzig. Daneben erwarb sie ein Diplom am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Längere Aufenthalte führten Zeh u.a. nach New York und Krakau. Als sie 2010 promovierte, hatte sie sich längst als Schriftstellerin etabliert.  
 +
 
 +
Gleich mit ihrem Romandebüt "Adler und Engel" landete Zeh 2001 einen großen Erfolg. Die 42-Jährige, die mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet wurde, mischt sich immer wieder politisch ein: So protestierte sie 2013 anlässlich der NSA-Spähaffäre gemeinsam mit anderen Schriftstellern vor dem Bundeskanzleramt. Für ihr herausragendes kultur- und gesellschaftspolitisches Engagement wurde Zeh 2015 vom Deutschen Kulturrat geehrt.
Mehr unter: http://www.phoenix.de/content/1099378
Mehr unter: http://www.phoenix.de/content/1099378
Zeile 500: Zeile 575:
http://www.google.com/support/calendar/?hl=de
http://www.google.com/support/calendar/?hl=de
-
 
-
 
-
 
-
Weihnachten riecht nach Plätzchen und Stollen ===
 
-
, die Luft riecht nach Schnee und der erste Glühwein gehört einfach dazu und schmeckt herrlich. Was auf der Ostalb inzwischen aber auch zu Weihnachten gehört ist die berühmt-berüchtigte Theaterproduktion: Hilfe, die Herdmanns kommen, nach einer Geschichte von Barbara Robinson, ins Deutsche übersetzt von Paul und Nele Maar.
 
-
In der kleinen Stadt läuft alles wie geschmiert, die Kinder gehen zur Schule, die Väter ins Büro und Weihnachten - also das Krippenspiel - steht vor der Tür. Auch dieses würde ganz normal abgewickelt, wenn da nicht die Herdmanns wären. Es gibt sechs von ihnen: Ralf, Eugenia, Leopold, Klaus, Olli und Hedwig und sie gehen durch die Schule, wie dieser südamerikanische Raubfisch, der nichts von dir übrig lässt, als ein paar abgenagte Knochen. Sie kommen zur Krippenspielprobe, erobern sich im Hand-Umdrehen alle Hauptrollen. Blankes Entsetzen bei den Damen der Stadt. Als der  24.12. naht, droht alles aus dem Ruder zu laufen…
 
-
 
Zeile 515: Zeile 583:
Bühnenbearbeitung von Marion Hohenfeld und Anne Nowak
Bühnenbearbeitung von Marion Hohenfeld und Anne Nowak
   
   
 +
 +
Früher war mehr  Lametta ===
Früher war mehr  Lametta ===
Ein nicht ganz besinnlicher Vorweihnachtsabend mit kleinen, gemeinen Geschichten und Liedern zum „Fest der Liebe“. Das Organisationsteam von SICHTBAR in Herrenberg hat skurrile und amüsante Texte und Szenen von Ingrid Noll, Loriot, Christine Nöstlinger, Eva Behrens u. a. ...
Ein nicht ganz besinnlicher Vorweihnachtsabend mit kleinen, gemeinen Geschichten und Liedern zum „Fest der Liebe“. Das Organisationsteam von SICHTBAR in Herrenberg hat skurrile und amüsante Texte und Szenen von Ingrid Noll, Loriot, Christine Nöstlinger, Eva Behrens u. a. ...
-
[[Josef Ueberall]] (1936-2008)
 
-
172. Geburtstag von Paul Cézanne am 19.01.
 
der amphent ... googlen incl. brontosaurus ...
der amphent ... googlen incl. brontosaurus ...
 +
Bilderbuch-Kino “Die Weihnachtskatze” ===
Bilderbuch-Kino “Die Weihnachtskatze” ===
Kurz vor Weihnachten findet Mia im Hühnerstall eine kleine Katze, die keinem gehört! Mia beschließt sofort, dass das ihre Weihnachtskatze ist, die ihr der Weihnachtsmann geschenkt hat. Aber Papa und Mama wollen eigentlich keine Katze haben ... Beim Bilderbuch-Kino schauen wir auf einer großen Leinwand ein Bilderbuch an. Im Anschluss wird gemalt oder gebastelt. Für Kinder ab 4 Jahren. Eintritt frei. Stb Holzgerlingen. 061211
Kurz vor Weihnachten findet Mia im Hühnerstall eine kleine Katze, die keinem gehört! Mia beschließt sofort, dass das ihre Weihnachtskatze ist, die ihr der Weihnachtsmann geschenkt hat. Aber Papa und Mama wollen eigentlich keine Katze haben ... Beim Bilderbuch-Kino schauen wir auf einer großen Leinwand ein Bilderbuch an. Im Anschluss wird gemalt oder gebastelt. Für Kinder ab 4 Jahren. Eintritt frei. Stb Holzgerlingen. 061211
 +
Warten auf's Christkind: "Pupsine und die Weihnachtssocken" ===
Warten auf's Christkind: "Pupsine und die Weihnachtssocken" ===
Kurz vor Weihnachten bemerkt Oma Lockenwickler das alle Weihnachts-socken verschwunden sind. Pupsine versucht das Geheimnis zu lüften und begibt sich auf Sockenjagd ... Das beliebte Stück vom Figurentheater Maukl verkürzt unterhaltsam die Stunden bis Weihnachten. für Kinder ab 4 Jahren
Kurz vor Weihnachten bemerkt Oma Lockenwickler das alle Weihnachts-socken verschwunden sind. Pupsine versucht das Geheimnis zu lüften und begibt sich auf Sockenjagd ... Das beliebte Stück vom Figurentheater Maukl verkürzt unterhaltsam die Stunden bis Weihnachten. für Kinder ab 4 Jahren
 +
Weihnachtsmarkt Schwäbisch Gmünd 2009 ===
Weihnachtsmarkt Schwäbisch Gmünd 2009 ===
http://twitpic.com/r6rnz  
http://twitpic.com/r6rnz  
 +
WikiBooks ===
WikiBooks ===
Zeile 539: Zeile 611:
Freies Gospel-Singen mit Karsten Schmidtke===
Freies Gospel-Singen mit Karsten Schmidtke===
-
In der besinnlichen Jahreszeit wird es auch in der Stadtbibliothek festlich: ab 11 Uhr werden gemeinsam mit Gitarrenlehrer Karsten Schmidtke Gospels und Spirituals gesungen. Eingeladen sind Musikbegeisterte jeden Alters, die gerne gemeinsam mit anderen singen möchten.  
+
In der besinnlichen Jahreszeit wird es auch in der Stadtbibliothek festlich:  
 +
ab 11 Uhr werden gemeinsam mit Gitarrenlehrer Karsten Schmidtke Gospels und Spirituals gesungen.  
 +
Eingeladen sind Musikbegeisterte jeden Alters, die gerne gemeinsam mit anderen singen möchten.  
Zeile 549: Zeile 623:
http://tradplus.de/weihnachtsprojekt
http://tradplus.de/weihnachtsprojekt
http://tradplus.de/111127_C'estot_la_veill_don_Noe.mp3
http://tradplus.de/111127_C'estot_la_veill_don_Noe.mp3
 +
X-mas via [[Blinde Kuh]] ===
X-mas via [[Blinde Kuh]] ===
http://www.blinde-kuh.de/weihnachten Kinder-Weihnachtsseite ===
http://www.blinde-kuh.de/weihnachten Kinder-Weihnachtsseite ===
-
 
-
Beten ... ===
 
-
Dietrich, Stephanie,
 
-
Das schweigende Gebet :
 
-
zur Grundlage des
 
-
Verständnisses von schweigendem Gebet in ökumenischem Blickwinkel.
 
-
Leipzig, EVA, 2000 (zugl. Hochschulschrift Oslo, Univ., Diss., 1998)
 
-
3-374-01797-5
 
-
 
-
Adventslicht ===
 
-
Adventslicht
 
-
>>>
 
-
>>> Sie lebten hier irgendwo im Norden
 
-
>>> und waren zusammen alt geworden.
 
-
>>> In ihren Augen war nicht mehr zu lesen,
 
-
>>> daß [sic] sie einst auch fröhliche Kinder gewesen.
 
-
>>> Ja einst, als sie noch umeinander gefreit,
 
-
>>> das war eine schöne selige Zeit."
 
-
...
 
-
2303 via rabe
 
Zeile 581: Zeile 636:
-
<!--
+
== Links auf Adventskalender ==
-
== Links ... ==
+
===www.wagenbach.de ===
 +
Jeden Tag verlosen wir auf unserer Homepage
 +
www.wagenbach.de
 +
ein Buch.
 +
(Falls Sie mal kein Glück haben, können Sie dort die Bücher auch einfach bestellen.)
 +
Es grüßt Sie herzlich Ihr Verlag Klaus Wagenbach
 +
0112 via fb
-
===Kulturgemeinschaft Stuttgart===
 
-
An jedem Tag öffnet sich ein Türchen unseres Adventskalenders und bringt ein Rätsel oder eine kleine Aufgabe zum Vorschein. Unter allen Posts bis 16.00 Uhr – seien es die richtigen Antworten oder einfach witzige Kommentare – verlosen wir täglich ein kleines Stück Kultur zum Beispiel in Form von Veranstaltungstickets.
 
 +
===www.borromaeusverein.de===
 +
Ab heute öffnen sich Tag für Tag die Türchen des literarischen Adventskalenders auf borromaeusverein.de. Das Lektorat hat Hörbücher und Bücher für Erwachsene und Kinder ausgesucht, die sich als Geschenk eignen oder als Lektüre für lange Winterabende. http://www.borromaeusverein.de
 +
 +
0112 via fb
 +
 +
 +
===www.conrad.de===
 +
Elektronik zum basteln für nicht mal 10 euro. sotosay a real personal makerspace. smile. via heise.de 2911 k.
 +
 +
 +
===www.chip.de===
 +
jeden tag eine kostenlose Software ... http://www.chip.de
 +
 +
 +
=== www.literaturcafe.de ===
 +
Ab dem 1. Dezember, gibt es wieder literarische Kleinode zu entdecken.
 +
Bis Heiligabend lesen Sie 24. Ausschnitte aus 24 nie geschriebenen Romanen ...
 +
http://www.literaturcafe.de
 +
 +
 +
 +
===digitalcourage.de===
 +
Adventskalender von Digitalcourage e.V.
 +
https://digitalcourage.de/adventskalender
 +
 +
051217 via i.
 +
 +
 +
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 +
auch in diesem Jahr bringt mein Lieblingsverein Digitalcourage e.V.
 +
einen Adventskalender zur digitalen Selbstverteidigung heraus, was ich
 +
mal mit „defensiver Informationskompetenz“ ins Bibliothekarische
 +
übersetzt habe: https://digitalcourage.de/adventskalender
 +
 +
Die Idee ist, jeden Tag bis Weihnachten fünf Minuten darauf zu
 +
verwenden, die eigene IT-Nutzung sicherer, grundrechtewahrender und
 +
souveräner zu machen. Motto: Digitalisierung – ja, aber richtig!
 +
 +
Themen bisher:
 +
 +
1. Suchmaschinen – Alternativen zu Google
 +
2. Vertrauenswürdige E-Mail-Anbieter
 +
3. F-Droid statt Play-Store – Diese freien Apps könnten Ihnen gefallen
 +
4. Passwörter – merklich sicher
 +
5. Instant-Messenger – Alternativen zu WhatsApp
 +
 +
Ungeduldige finden Informationen zur digitalen Selbstverteidigung jetzt
 +
schon hier <https://digitalcourage.de/digitale-selbstverteidigung>.
 +
Alle Texte wurden von IT-Sicherheits- und Datenschutz-Expert·innen
 +
ehrenamtlich und mit Peer-Review erarbeitet und frisch aktualisiert.
 +
Sofern nicht anders gekennzeichnet, stehen alle Texte unter der
 +
Creative-Commons-Lizenz CC-BY 4.0, dürfen also gern weiterverwendet
 +
werden, wenn als Quelle digitalcourage.de angegeben wird.
 +
 +
Bitte weitersagen!
 +
C:
 +
 +
--
 +
  Christian Pietsch · https://orcid.org/0000-0001-8778-1273
 +
  LibTec · Library Technology and Knowledge Management
 +
  Bielefeld University Library, Bielefeld, Germany
 +
  PS: How to avoid Google https://pad.okfn.org/p/google_alternatives
 +
 +
 +
===Gregory Colbert fotografiert Tiere und Menschen ===
 +
und fügt sie in Fotomontagen zusammen. Er nennt das Projekt "Ashes and Snow". cool20 ... via fleischmann.org am 0612
 +
 +
 +
<!--
-
=== Univ. Tübingen===
+
Univ. Tübingen===
Mit den "Schätzen aus UB und Uniarchiv"
Mit den "Schätzen aus UB und Uniarchiv"
http://www.uni-tuebingen.de/adventskalender.html
http://www.uni-tuebingen.de/adventskalender.html
 +
 +
 +
 +
===Kulturgemeinschaft Stuttgart===
 +
An jedem Tag öffnet sich ein Türchen unseres Adventskalenders und bringt ein Rätsel oder eine kleine Aufgabe zum Vorschein.
 +
Unter allen Posts bis 16.00 Uhr – seien es die richtigen Antworten oder einfach witzige Kommentare – verlosen wir täglich ein kleines Stück Kultur zum Beispiel in Form von Veranstaltungstickets.
Zeile 603: Zeile 737:
Jeden Tag bis zum 24. Dezember posten sie auf Facebook eines ihrer Lieblingsmedien.  
Jeden Tag bis zum 24. Dezember posten sie auf Facebook eines ihrer Lieblingsmedien.  
Vom Bilderbuch über die Graphic Novel bis hin zum Spielfilm ist da alles dabei.
Vom Bilderbuch über die Graphic Novel bis hin zum Spielfilm ist da alles dabei.
 +
Zeile 613: Zeile 748:
http://www.reclam.de
http://www.reclam.de
-
s.a.
 
-
 
-
Rechtschreibung bei Reclam
 
-
Für den Reclam Verlag war in seiner Verlagsgeschichte der „Duden. Die deutsche Rechtschreibung“ niemals die verbindliche Instanz in Sachen Rechtschreibung.
 
-
Reclam folgt nicht erst neuerdings den Empfehlungen der Schweizerischen Orthographischen Konferenz (SOK), sondern orientiert sich seit deren Konstituierung an ihnen, folgt diesen allerdings auch nicht in allen Punkten (was schon z.B. der Schweizerischen Ermangelung des ß wegen nicht geht).
 
-
Reclam stand und steht weiterhin der Rechtschreibreform kritisch-konstruktiv gegenüber und bleibt in letzter Instanz dem Willen seiner Autoren wie auch der historischen Schriftsprache der deutschsprachigen Klassiker verpflichtet.
 
-
 
-
 
-
 
-
===digitalcourage.de/adventskalender===
 
-
 
-
 
-
Adventskalender von Digitalcourage e.V.
 
-
https://digitalcourage.de/adventskalender
 
-
 
-
 
-
011216 via i.
 
Zeile 641: Zeile 759:
Wir verlosen ab dem 1. Dezember bis Heiligabend jeden Tag Tickets für die besten Festivals des Sommers!
Wir verlosen ab dem 1. Dezember bis Heiligabend jeden Tag Tickets für die besten Festivals des Sommers!
-
s.a.
 
-
 
-
ALLES NEU AUF
 
-
FESTIVALGUIDE.DE
 
-
Wir haben aufgeräumt, weggeschmissen, neu sortiert und Stück für Stück festivalguide.de umgestaltet: Damit ihr schneller zu euren Lieblingsfestivals findet und alle Neubestätigungen und Festival-News direkt auf einen Blick habt.
 
===swr1.de===
===swr1.de===
www.swr1.de
www.swr1.de
 +
Zeile 655: Zeile 769:
O Du Fröhliche... Ab dem 1. Dezember präsentieren wir ... unseren exklusiven Weihnachtskalender von heise ... Und dieser hat es in sich - es warten 24 tolle Download-Geschenke auf Euch. Damit wird ... Weihnachten mit Sicherheit noch schöner. Ob System-Tools, Grafikprogramme oder Hörspiele – der Advent ... hält einiges für Euch bereit. Kommt einfach ab dem 1. Dezember jeden Tag vorbei und schaut, welche neue Software-Leckerei wir Euch ... bieten. ... http://www.heise.de
O Du Fröhliche... Ab dem 1. Dezember präsentieren wir ... unseren exklusiven Weihnachtskalender von heise ... Und dieser hat es in sich - es warten 24 tolle Download-Geschenke auf Euch. Damit wird ... Weihnachten mit Sicherheit noch schöner. Ob System-Tools, Grafikprogramme oder Hörspiele – der Advent ... hält einiges für Euch bereit. Kommt einfach ab dem 1. Dezember jeden Tag vorbei und schaut, welche neue Software-Leckerei wir Euch ... bieten. ... http://www.heise.de
-
 
-
 
-
 
-
 
-
=== www.literaturcafe.de ===
 
-
Ab ... dem 1. Dezember, gibt es wieder literarische Kleinode zu entdecken.
 
-
Bis zum Heiligabend lesen Sie 24. Ausschnitte aus 24 nie geschriebenen Romanen in unserem literarischen Adventskalender.
 
-
http://www.literaturcafe.de
 
Zeile 678: Zeile 784:
...
...
021211 via ist. tnx, k. 0312
021211 via ist. tnx, k. 0312
 +
Zeile 697: Zeile 804:
Von Manfred Lütz
Von Manfred Lütz
-
Experten sprechen neuerdings von einer Renaissance der
+
...
-
Religion, von einer neuen Besinnung der Menschen auf
+
-
metaphysische Werte und Ideale. Dahinter verbirgt sich
+
-
die permanente Suche des Menschen nach etwas Höherem, das
+
-
ihm Orientierung und Halt bietet. In diesem Sinne kann
+
-
man sagen: Gott hat überlebt, trotz der Säkularisierung,
+
-
trotz der harten Naturwissenschaften, des Darwinismus,
+
-
der Hirnforschung, der Psychoanalyse ist er nach wie vor
+
-
in den Herzen der Menschen präsent, erst recht in den
+
-
Herzen der Atheisten, die ja manchmal so leben, als würde
+
-
es Gott geben.  
+
Dr. Manfred Lütz, Facharzt für
Dr. Manfred Lütz, Facharzt für
Zeile 744: Zeile 841:
-
=== bibliothekarisch.de ===
 
-
http://bibliothekarisch.de/ ... mehr-oder-minder-bibliothekarische-adventskalender ...
 
-
 
-
 
-
=== www.mathe-im-advent ===
 
-
In den letzten Jahren hatten sich
 
-
weltweit ... 10.000 Mathefreaks am Mathekalender beteiligt.
 
-
http://www.lehrer-online.de - http://www.mathekalender.de - http://www.mathe-im-advent.de/
 
Zeile 849: Zeile 938:
2. Dezember 2011====
2. Dezember 2011====
-
"Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden. Du wirst ein Kind empfangen, einen Sohn wirst du gebären: dem sollst du den Namen Jesus geben."
+
"Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden.  
 +
Du wirst ein Kind empfangen, einen Sohn wirst du gebären: dem sollst du den Namen Jesus geben."
Quelle: Jeromin, Karin [Hrsg.] : Die große Kinder-Bibel : Menschen, Geschichten und Lebenswelten des Alten und Neuen Testaments / [Karin Jeromin] . - Stuttgart : kbw, Bibelwerk , 2009 . II-1478572, Seite 244 ff.
Quelle: Jeromin, Karin [Hrsg.] : Die große Kinder-Bibel : Menschen, Geschichten und Lebenswelten des Alten und Neuen Testaments / [Karin Jeromin] . - Stuttgart : kbw, Bibelwerk , 2009 . II-1478572, Seite 244 ff.
Zeile 864: Zeile 954:
Verfasst : Dezember 1, 2016 um 7:36 pm
Verfasst : Dezember 1, 2016 um 7:36 pm
Autor    : JP
Autor    : JP
-
Woran erkennt man, dass schon wieder ein Jahr zu Ende geht? Die Tage bis zum 24.12. werden gezählt, die Temperaturen sinken, Schnee wird erwartet, eine gewisse „Unruhe“ macht sich bisweilen breit und der Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg öffnet sein erstes Fenster. Bereits zum siebten Mal freuen wir uns, Ihnen mit unserem unkonventionellen Adventkalender (online wie […]
+
 
 +
Woran erkennt man, dass schon wieder ein Jahr zu Ende geht? Die Tage bis zum 24.12. werden gezählt, die Temperaturen sinken, Schnee wird erwartet, eine gewisse „Unruhe“ macht sich bisweilen breit und der Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg öffnet sein erstes Fenster. […]
 +
 
Zeile 874: Zeile 966:
-
Eine chassidische Geschichte ====
+
-->
 +
 
 +
 
 +
=== www.mathe-im-advent ===
 +
In den letzten Jahren hatten sich weltweit ... 10.000 Mathefreaks am Mathekalender beteiligt.
 +
http://www.lehrer-online.de - http://www.mathekalender.de - http://www.mathe-im-advent.de/
 +
 
 +
 
 +
===Eine Geschichte ===
 +
 
„Ein alter Rabbi fragte einst seine Schüler,
„Ein alter Rabbi fragte einst seine Schüler,
wie man die Stunden bestimmt, in der die
wie man die Stunden bestimmt, in der die
Zeile 891: Zeile 992:
-
Wir schauen nach vorn====
+
=== Das Schiff des Theseus===
 +
 
 +
Eine junge Studentin findet in der Bibliothek ein
 +
Buch, in das ein anderer Student Hunderte von
 +
Randbemerkungen gekritzelt hat, offenbar im
 +
Bemühen, der wahren Identität des Autors auf die
 +
Spur zu kommen. Die junge Frau ist fasziniert und
 +
ergänzt die Notizen mit eigenen Gedanken.
 +
Zwischen
 +
den beiden Studierenden Jen und Eric entspinnt
 +
sich eine lebhafte Unterhaltung, die sich nur auf
 +
den Seiten des Romans
 +
„Das Schiff des Theseus“
 +
abspielt. Beide leihen sie das Buch im Wechsel aus,
 +
gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem
 +
mysteriösen Autor V. M. Straka und dabei werden
 +
wir Zeuge einer weiteren Geschichte.
 +
 
http://www.ubs.sbg.ac.at/advent/pdf/7.pdf
http://www.ubs.sbg.ac.at/advent/pdf/7.pdf
-
-->
+
 
 +
bibliothekarisch.de ===
 +
http://bibliothekarisch.de ... hinweise auf [[BIB]]-adventskalender ...
 +
 
-
[[Kategorie:DZ]]
 
-
[[Kategorie:AKI 2.0]]
 
==Singen im Advent==
==Singen im Advent==
 +
3. Auflage des freien Weihnachtsliederbuchs  
3. Auflage des freien Weihnachtsliederbuchs  
http://heise.de/-2058373/ftw
http://heise.de/-2058373/ftw
-
<pre>
 
-
A B C, die Katze lief im Schnee............................................6
 
-
A, a, a, der Winter, der ist da...........................................16
 
-
Aber heidschi, bumbeidschi, schlaf lange...................................7
 
-
Alle Jahre wieder.........................................................25
 
-
Als ich bei meinen Schafen wacht'..........................................8
 
-
Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen.................................... 9
 
-
Auf, auf, ihr Hirten!..................................................... 6
 
-
Der Christbaum ist der schönste Baum..................................... 10
 
-
Der Christbaum ist der schönste Baum (Mehrstimmig)....................... 37
 
-
Der Heiland ist geboren...................................................11
 
-
Ein sehr harter Winter ist............................................... 26
 
-
Empor zu Gott, mein Lobgesang............................................ 31
 
-
En gardant ma bergerie................................................... 38
 
-
Es ist ein Ros’ entsprungen...............................................12
 
-
Es ist ein Ros’ entsprungen (Mehrstimmig).................................40
 
-
Es kommt ein Schiff geladen.............................................. 13
 
-
Es wird scho glei dumpa...................................................14
 
-
Es ziehn aus weiter Ferne.................................................15
 
-
Freut euch, ihr lieben Christen.......................................... 16
 
-
Fröhliche Weihnacht überall.............................................. 17
 
-
Herbei, o ihr Gläub’gen – Adeste Fideles..................................18
 
-
Herbei, o ihr Gläub’gen – Adeste Fideles (Mehrstimmig)................... 41
 
-
Ich lag und schlief, da träumte mir...................................... 19
 
-
Ich steh an deiner Krippe hier............................................20
 
-
Ich steh an deiner Krippe hier (Mehrstimmig)..............................42
 
-
Ihr Kinderlein kommet.................................................... 21
 
-
In dulci jubilo.......................................................... 30
 
-
Jingle Bells............................................................. 22
 
-
Joseph, lieber Joseph mein................................................23
 
-
Kling, Glöckchen, klingelingeling.........................................24
 
-
Kommet, ihr Hirten....................................................... 25
 
-
Lasst uns froh und munter sein........................................... 24
 
-
Leise rieselt der Schnee................................................. 36
 
-
Macht hoch die Tür....................................................... 26
 
-
Maria durch ein Dornwald ging............................................ 27
 
-
Morgen kommt der Weihnachtsmann.......................................... 29
 
-
Morgen, Kinder, wird’s was geben..........................................28
 
-
O Tannenbaum............................................................. 13
 
-
O du fröhliche........................................................... 20
 
-
Schneeflöckchen...........................................................29
 
-
Sei uns willkommen....................................................... 35
 
-
Still, still, still.......................................................30
 
-
Stille Nacht, heilige Nacht...............................................12
 
-
Süßer die Glocken nie klingen.............................................31
 
-
Tochter Zion, freue dich................................................. 32
 
-
Tochter Zion, freue dich (Mehrstimmig)................................... 43
 
-
Vom Himmel hoch, da komm’ ich her........................................ 19
 
-
Vom Himmel hoch, ihr Englein kommt........................................33
 
-
Was soll das bedeuten.....................................................34
 
-
We Wish You A Merry Christmas.............................................35
 
-
Winter ade................................................................xx
 
-
</pre>
+
==what to see what not to see ==
-
 
+
-
 
+
-
what to see what not to see ... ==
+
https://plus.google.com/u/0/explore/dz20 ... 291016
https://plus.google.com/u/0/explore/dz20 ... 291016
-
===Vom Lehren===
+
<!--
-
Prophet-Khalil-Gibran
+
-
https://www.amazon.de/Prophet-Khalil-Literatur-Gibran/dp/3423340673 ... Vom Lehren auf Seite 57
+
-
 
+
-
kara mireille, mi vidis tion url
+
-
http://www.wolfgangdorr.de/buch/prophet.html#Vom_Lehren
+
-
amike, karl
+
-
 
+
-
010217
+
-
 
+
-
Denn was heißt Sterben anderes, als nackt im Wind zu stehen und in der Sonne zu schmelzen? ... vom tod
+
Zeile 1.145: Zeile 1.200:
dessen Anfang sie nur noch weiß: Dämmerung umfängt die Erde, ...
dessen Anfang sie nur noch weiß: Dämmerung umfängt die Erde, ...
-
221212 via r
+
221212 via r.
-
...
+
 
-
finderlohn: 1 monat openspace for umme aka schwabentarif ...
+
-->
 +
 
 +
 
 +
==[[Adventskalender 2018]]==

Aktuelle Version vom 23. Dezember 2018, 12:06 Uhr



Inhaltsverzeichnis

Dezember

FR 01 - Weihnachtsmarkt in Gültstein ===


FR 01 - Die Tulpe

Dunkel war alles und Nacht. In der Erde tief die Zwiebel schlief, die braune. Was ist das für ein Gemunkel, was ist das für ein Geraune, dachte die Zwiebel, plötzlich erwacht. Was singen die Vögel da droben und jauchzen und toben? Von Neugier gepackt, hat die Zwiebel einen langen Hals gemacht und um sich geblickt mit einem hübschen Tulpengesicht. Da hat ihr der Frühling entgegengelacht.

Josef Guggenmos


SA 02 -- Weihnachtsmarkt in Jettingen === von 10-16 Uhr. www.jettingen.de


SA 02 -- Weihnachtsmarkt im Eichholz

von 15-20 Uhr rund um den Inseltreff.


SA 02 -- Weihnachtsmarkt im Schlosskeller === ab 14 Uhr


SA 02 -- Weihnachtsmarkt in Kayh ===


SO 03 -- Weihnachtsmarkt in Bondorf ===


SO 03 -- Emma Goldman und der Advent - 1. Advent

Ein text von stephan auf: https://docs.google.com/open?id=18D1q7VK07LC8Q1mSp1eUZdPmCKoHIzy5Vpgoti7njPi3aF1XGSFBoOsFGBY_


Emma Goldman Gelebtes Leben Autobiographie in 3 Bänden.

E.G. nahm bis 1940 etwa 50 Jahre lang an den Kämpfen der Arbeiterklasse teil, ob in den USA, Deutschland oder Rußland. Sie versuchte, ihre persönlichen Erfahrungen im politischen & privaten Leben miteinander zu verbinden & stieß im Privaten oft auf das Unverständnis ihrer männlichen Genossen.

via zuendbuch.de



SO 03 -- Offenes Atelier bei Alfred Bast in Berlin === http://www.alfred-bast.de


MO 04 -- Barbaratag am 4. Dezember

Geh in den Garten am Barbaratag.
Geh zu dem kahlen Kirschbaum und sag:
Kurz ist der Tag, grau ist die Zeit;
der Winter beginnt, der Frühling ist weit.
Doch in drei Wochen, da wird es geschehen:
Wir feiern ein Fest, wie der Winter so schön.
Baum, einen Zweig gib du mir von dir.
Ist er auch kahl, ich nehm ihn mit mir.
Und er wird blühen in seliger Pracht
mitten im Winter in der heiligen Nacht.
Josef Guggenmos   *1922



MO 04 -- Christkind verkehrt ===

Seit Mitte Dezember der erste Schnee gefallen war, dachte Herr Rogge wieder an den Weihnachtsbaum und die alljährlich wiederkehrenden endlosen Schwierigkeiten, bis er ihn haben würde. Die Kinder aber nahmen allmorgendlich ihre kleinen Schlitten und zogen in den Wald, den Weihnachtsmann zu treffen. ... Hans Fallada: Christkind verkehrt, S. 40


DI 05 -- Morgen, Kinder, wird's nichts geben!

Morgen, Kinder, wird's nichts geben!
Nur wer hat, kriegt noch geschenkt.
Mutter schenkte Euch das Leben.
Das genügt, wenn man's bedenkt.

Erich Kästner


MI 06 -- Nikolaustag

Nikolaustag - ein tipp: geschenke der kinder für den nikolaus nicht mit in die wohnung nehmen ...

http://www.karldietz.de/axlutzz/new_york/06.jpg Kunst von Alfred Lutz




DO 07 -- Greg Lake + 07.12.2016 -- C'est la vie

https://plus.google.com/u/0/+KarlDietz/posts/eK8ksHdhVTU




FR 08 -- Weihnachtsmarkt Herrenberg

... auch am 09.12. und 10.12.



SA 09 -- Weihnachtsmarkt im Hofgut Mauren=== 11–17 Uhr http://www.hofgut-mauren.de/mauren/veranstaltungen.htm


SA 09 -- Weihnachtsmarkt in Rohrau

... auch am 10.12. und 16./17.12.


SO 10 -- Konzert - Stiftskirche Herrenberg - 2. Advent

http://www.stadtkapelle-herrenberg.de/a_termine.html


SO 10 -- Offenes Atelier bei Alfred Bast in Abtsgmünd-Hohenstadt ===


MO 11 -- «Ach», sagte die Maus,

«die Welt wird enger mit jedem Tag. Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah, aber diese langen Mauern eilen so schnell aufeinander zu, daß ich schon im letzten Zimmer bin, und dort im Winkel steht die Falle, in die ich laufe.» «Du mußt nur die Laufrichtung ändern», sagte die Katze und fraß sie. Franz Kafka - Das Werk, , S. 908



DI 12 -- Hilfe, die Herdmanns kommen

Theater der Altstadt in S ===

Weihnachten riecht nach Plätzchen und Stollen === , die Luft riecht nach Schnee und der erste Glühwein gehört einfach dazu und schmeckt herrlich. Was ... inzwischen aber auch zu Weihnachten gehört ist die berühmt-berüchtigte Theaterproduktion: Hilfe, die Herdmanns kommen, nach einer Geschichte von Barbara Robinson, ins Deutsche übersetzt von Paul und Nele Maar. In der kleinen Stadt läuft alles wie geschmiert, die Kinder gehen zur Schule, die Väter ins Büro und Weihnachten - also das Krippenspiel - steht vor der Tür. Auch dieses würde ganz normal abgewickelt, wenn da nicht die Herdmanns wären. Es gibt sechs von ihnen: Ralf, Eugenia, Leopold, Klaus, Olli und Hedwig und sie gehen durch die Schule, wie dieser südamerikanische Raubfisch, der nichts von dir übrig lässt, als ein paar abgenagte Knochen. Sie kommen zur Krippenspielprobe, erobern sich im Hand-Umdrehen alle Hauptrollen. Blankes Entsetzen bei den Damen der Stadt. Als der 24.12. naht, droht alles aus dem Ruder zu laufen…

Theater der Altstadt - Hilfe, die Herdmanns kommen http://www.theater-der-altstadt.de 12., 14. und 17. Dezember 2017 | Beginn: 11 Uhr


DO 14 -- Was denkt die Maus am Donnerstag?

Was denkt die Maus am Donnerstag, am Donnerstag, am Donnerstag? Dasselbe wie an jedem Tag, an jedem Tag, an jedem Tag. Was denkt die Maus an jedem Tag, am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und jeden Tag, und jeden Tag? O hätte ich ein Wurstebrot mit ganz viel Wurst und wenig Brot! O fände ich, zu meinem Glück, ein riesengroßes Schinkenstück! Das gäbe Saft, das gäbe Kraft! Da wär ich bald nicht mehr mäuschenklein, da würd' ich bald groß wie ein Ochse sein. Doch wäre ich erst so groß wie ein Stier, dann würde ein tapferer Held aus mir. Das wäre herrlich, das wäre recht - und der Katze, der Katze ginge es schlecht!

Josef Guggenmos *1922 Aus: Josef Guggenmos, Was denkt die Maus am Donnerstag? © 1998 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim und Basel

Josef Guggenmos Was denkt die Maus am Donnerstag? http://www.dtv.de/_pdf/blickinsbuch/70638.pdf



DO 14 -- Morihei Ueshiba - *14.12.1883

, Tanabe, Kishu, Japan === If two masters (in Aikido) face each others, there shall be no fight, because nobody attacks! aus: C2-wiki


FR 15 -- 53 Jahre SKDI / AKI / 2.0

s. main page bzw. die kategorie: AKI 2.0



SA 16 -- A Christmas Carol

by Charles Dickens (1812-1870) mit einer bemerkenswerten Sensibilität über den Sinn des Weihnachtsfestes. Im Mittelpunkt steht der reiche, geizige Weihnachtshasser Scrooge, der seine Mitmenschen hartherzig und kalt behandelt. Selbst sein armer Neffe kann ihn nicht für das Fest erwärmen.

"Bah!" said Scrooge, "Humbug!"..."Christmas a humbug, uncle!" said Scrooge´s nephew. "You don´t mean that, I am sure?" "I do," said Scrooge. "Merry Christmas! What right have you to be merry? What reason have you to be merry? You´re poor enough." "Come , then," returned the nephew gaily ... though it has never put a scrap of gold or silver in my pocket. I believe that it has done me good, and will do me good; and I say, God bless it!"

...

E-Book in englisch: http://read.gov/books/christmas-carol.html ... 271115

+

On this day (17.12. via fb) in 1843, Charles Dickens’ classic story “A Christmas Carol” was first published.

"Merry Christmas! What right have you to be merry? What reason have you to be merry? You're poor enough." "Come, then," returned the nephew gaily. "What right have you to be dismal? What reason have you to be morose? You're rich enough." --from "A Christmas Carol"

First published in 1843, A Christmas Carol was republished in 1852 in a new edition with four other Christmas stories—The Chimes, The Cricket on the Hearth, The Battle of Life, and The Haunted Man. These beloved tales revived the notion of the Christmas “spirit”—and have kept it alive ever since.

+

Compelled by personal financial difficulties, Dickens wrote "A Christmas Carol" in only six weeks, during a period of intense creativity in fall 1843. This heavily revised sixty-six-page draft—the only manuscript of the story—was sent to the printer in order for the book to be published on 19 December, just in time for the Christmas market. Zoom in: bit.ly/V6H298



SO 17 -- Tanzen im Advent === - 17.12. 16:00 Uhr VHS Gäufelden


SO 17 -- Konzert in St. Martin ===

Ensembles und Orchester spielen in St. Martin Zum musikalischen Jahresausklang lädt die Musikschule Herrenberg am ein.


SO 17 -- Weihnachtslieder singen - 17h - 3. Advent

Marktplatz Herrenberg====


SO 17 -- Offenes Atelier bei Alfred Bast in Abtsgmünd-Hohenstadt

http://www.alfred-bast.de


SO 17 -- Konzert in der Martinskirche Plieningen=== 19:00 Uhr, Ev. Martinskirche Plieningen, Mönchhof 3, 70599 Stuttgart


MO 18 -- Winterfoto und Gedanken von Alfred Bast

http://alfred-bast.blogspot.com/2009/12/wahr-nehmen.html http://www.alfred-bast.de/atelierausstellungen-advent-2017/


DI 19 -- Horst-Eberhard Richter † 19.12.2011

Horst-Eberhard Richter (28. April 1923 - 19. Dezember 2011) ... Der Vordenker der deutschen Friedensbewegung und Pionier der psychoanalytischen Familienforschung ist tot. aus einem Interview mit der Frankfurter Rundschau im Herbst 2010: "'Wenn man wie ich mehr als ein halbes Jahrhundert den Menschen zuhört und die Politik beobachtet, merkt man, dass die Menschen sich verändert haben. Als Adam Smith Mitte des 18. Jahrhunderts die liberale Marktwirtschaft erfunden hat, hat er gleichzeitig ein dickes Buch über "Die Theorie der ethischen Gefühle" geschrieben. Er war der Meinung, dass die egoistischen Antriebskräfte durch ein Gegengewicht von sozialen Gefühlen vor Maßlosigkeit bewahrt werden würden. Doch das funktioniert heute nicht mehr. Das Schwinden sozialen Verantwortungsgefühls ist die Krankheit des modernen Kapitalismus.'" via derFreitag http://www.freitag.de/community/blogs/tom-strohschneider/psychoanalytiker-friedensaktivist-horst-eberhard-richter-ist-tot


MI 20 -- ‎Wenn Du vor mir stehst

und mich ansiehst, was weißt Du von den Schmerzen, die in mir sind und was weiß ich von den Deinen. Und wenn ich mich vor Dir niederwerfen würde und weinen und erzählen, was wüsstest Du von mir mehr als von der Hölle, wenn Dir jemand erzählt, sie ist heiß und fürchterlich. Schon darum sollten wir Menschen voreinander so ehrfürchtig, so nachdenklich, so liebend stehn wie vor dem Eingang zur Hölle." Franz Kafka (an Oskar Pollak, 8.11.1903)



DO 21 -- Schenke herzlich und frei

Schenke herzlich und frei.
Schenke dabei, was in dir wohnt
an Meinung, Geschmack und Humor,
so dass die eigene Freude zuvor
dich reichlich belohnt.
Joachim Ringelnatz


elend, wer rafft.
halb, wer hortet.
ganz, wer gibt


FR 22 -- Brief von Rene an seine Mama

Berlin, 22.12.1900


Meine liebe gute Mama,

wir haben nie viel geredet unter dem Christbaum. So soll es auch heute sein, zumal das Reden auf dem Papier nicht einmal die Illusion von Nähe hervorruft. Und die sollst Du haben, d. h. mehr als die Illusion, - die Sicherheit, daß ich Dir nahe bin an diesem Abend, den Du mir, seit ich ihn zum ersten Mal erlebte, geschmückt und durch Beweise Deiner Liebe und Güte reich gemacht hast! Und Du sollst mich nahe empfinden, weil ich Dir mein neues Buch schenke und auf diese Weise mit dem Besten, was ich bis jetzt errungen habe und geworden bin, zu Dir komme, mit viel mehr als nur mit meinem Körper und Gesicht, mit viel mehr als meiner Seele: - mit einer Potenz meiner Kraft und Liebe, mit einem Teil meiner tiefen Frömmigkeit, mit einem Stück meiner Zukunft. - Das Buch »Vom lieben Gott«... ist alles das. Nimm es gut auf und laß es das vollbringen am Heiligen Abend, was ich hier wünsche. Erkenne mich darin, liebe Mama.

Ich sage nicht mehr, - ich lege nur einfach mein Buch unter den kleinen Christbaum, oder dort auf das kleine Tischchen, wo die singenden Engel stehen und wo Du mir im vorigen Jahr die Fülle Deiner Gaben ausgebreitet hast. Siehst Du, man kann es ruhig aussprechen, denn ich bin wieder da, wie im Vorjahr, nur nicht gehetzt, nicht zu bestimmter Stunde kommend oder forteilend, ich bin an diesem Abend ganz leise überall in Deiner Stube, ohne Hast und voll teilnehmender Liebe. Und ich gehe nur fort, wenn Du anfängst traurig zu sein... Aber das tust Du nicht, nichtwahr - denn: Mein Buch ist voll Zuversicht und Licht!

Außerdem, mehr als Scherz, noch eine kleine Gabe: Ein Büchlein von Josef Victor von Scheffel zur Erinnerung an unsere Fahrt nach Toblino! Nimms gut auf und fühle tausend Küsse Deines

René.

Und seine Gegenwart!


SO 24 -- * JESUS - Heiligabend - 4. Advent

https://plus.google.com/u/0/+KarlDietz/posts/TsU8EqdkxmD ... Lou Reed


SO 24 -- 17 Uhr Gottesdienst am Hl. Abend mit Pfarrerin Birgit Schneider und Bläsern vom Posaunenchor Ehningen http://www.hofgut-mauren.de/mauren/veranstaltungen.htm


SO 24 -- On being free === Frithjof Bergmann]] (n. 24-a de decembro 1930 en Germanio) estas profesoro emeritus en filosofio ce University of Michigan. == On Being Free - University of Notre Dame, 1977, vergriffen, 0-268-01492-2


... und dann: 1. Feiertag, 2. Feiertag, ... Neujahr ... bis Dezember 2018 :)



Links auf Adventskalender

www.wagenbach.de

Jeden Tag verlosen wir auf unserer Homepage www.wagenbach.de ein Buch. (Falls Sie mal kein Glück haben, können Sie dort die Bücher auch einfach bestellen.) Es grüßt Sie herzlich Ihr Verlag Klaus Wagenbach

0112 via fb


www.borromaeusverein.de

Ab heute öffnen sich Tag für Tag die Türchen des literarischen Adventskalenders auf borromaeusverein.de. Das Lektorat hat Hörbücher und Bücher für Erwachsene und Kinder ausgesucht, die sich als Geschenk eignen oder als Lektüre für lange Winterabende. http://www.borromaeusverein.de

0112 via fb


www.conrad.de

Elektronik zum basteln für nicht mal 10 euro. sotosay a real personal makerspace. smile. via heise.de 2911 k.


www.chip.de

jeden tag eine kostenlose Software ... http://www.chip.de


www.literaturcafe.de

Ab dem 1. Dezember, gibt es wieder literarische Kleinode zu entdecken. Bis Heiligabend lesen Sie 24. Ausschnitte aus 24 nie geschriebenen Romanen ... http://www.literaturcafe.de


digitalcourage.de

Adventskalender von Digitalcourage e.V. https://digitalcourage.de/adventskalender

051217 via i.


Liebe Kolleginnen und Kollegen, auch in diesem Jahr bringt mein Lieblingsverein Digitalcourage e.V. einen Adventskalender zur digitalen Selbstverteidigung heraus, was ich mal mit „defensiver Informationskompetenz“ ins Bibliothekarische übersetzt habe: https://digitalcourage.de/adventskalender

Die Idee ist, jeden Tag bis Weihnachten fünf Minuten darauf zu verwenden, die eigene IT-Nutzung sicherer, grundrechtewahrender und souveräner zu machen. Motto: Digitalisierung – ja, aber richtig!

Themen bisher:

1. Suchmaschinen – Alternativen zu Google
2. Vertrauenswürdige E-Mail-Anbieter
3. F-Droid statt Play-Store – Diese freien Apps könnten Ihnen gefallen
4. Passwörter – merklich sicher
5. Instant-Messenger – Alternativen zu WhatsApp

Ungeduldige finden Informationen zur digitalen Selbstverteidigung jetzt schon hier <https://digitalcourage.de/digitale-selbstverteidigung>. Alle Texte wurden von IT-Sicherheits- und Datenschutz-Expert·innen ehrenamtlich und mit Peer-Review erarbeitet und frisch aktualisiert. Sofern nicht anders gekennzeichnet, stehen alle Texte unter der Creative-Commons-Lizenz CC-BY 4.0, dürfen also gern weiterverwendet werden, wenn als Quelle digitalcourage.de angegeben wird.

Bitte weitersagen! C:

--

 Christian Pietsch · https://orcid.org/0000-0001-8778-1273
 LibTec · Library Technology and Knowledge Management
 Bielefeld University Library, Bielefeld, Germany
 PS: How to avoid Google https://pad.okfn.org/p/google_alternatives


Gregory Colbert fotografiert Tiere und Menschen

und fügt sie in Fotomontagen zusammen. Er nennt das Projekt "Ashes and Snow". cool20 ... via fleischmann.org am 0612



www.mathe-im-advent

In den letzten Jahren hatten sich weltweit ... 10.000 Mathefreaks am Mathekalender beteiligt. http://www.lehrer-online.de - http://www.mathekalender.de - http://www.mathe-im-advent.de/


Eine Geschichte

„Ein alter Rabbi fragte einst seine Schüler, wie man die Stunden bestimmt, in der die Nacht endet und der Tag beginnt. Ist es, wenn man von weitem einen Hund von einem Schaf unterscheiden kann? fragte einer der Schüler. Nein, sagte der Rabbi. Ist es, wenn man von weitem einen Dattel- von einem Feigenbaum unterscheiden kann? fragte ein anderer. Nein, sagte der Rabbi. Aber wann ist es dann? fragten die Schüler. Es ist dann, wenn du in das Gesicht irgendeines Menschen blicken kannst und deine Schwester oder deinen Bruder siehst. Bis dahin ist die Nacht noch bei uns.“


Das Schiff des Theseus

Eine junge Studentin findet in der Bibliothek ein Buch, in das ein anderer Student Hunderte von Randbemerkungen gekritzelt hat, offenbar im Bemühen, der wahren Identität des Autors auf die Spur zu kommen. Die junge Frau ist fasziniert und ergänzt die Notizen mit eigenen Gedanken. Zwischen den beiden Studierenden Jen und Eric entspinnt sich eine lebhafte Unterhaltung, die sich nur auf den Seiten des Romans „Das Schiff des Theseus“ abspielt. Beide leihen sie das Buch im Wechsel aus, gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem mysteriösen Autor V. M. Straka und dabei werden wir Zeuge einer weiteren Geschichte.

http://www.ubs.sbg.ac.at/advent/pdf/7.pdf


bibliothekarisch.de === http://bibliothekarisch.de ... hinweise auf BIB-adventskalender ...



Singen im Advent

3. Auflage des freien Weihnachtsliederbuchs http://heise.de/-2058373/ftw


what to see what not to see

https://plus.google.com/u/0/explore/dz20 ... 291016



Adventskalender 2018

Meine Werkzeuge