Bert Brecht

Aus AkiWiki

Version vom 19. April 2019, 17:23 Uhr von Wiki (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Radiotheorie von Bert Brecht

http://karldietz.blogspot.de/2014/03/radiotheorie-von-bert-brecht.html


Bert Brecht in Esperanto

Bert Brecht - H. Keuner in Esperanto=== http://vlutermano.free.fr/kojno.html


An die Nachgeborenen

Wirklich, ich lebe in finsteren Zeiten! Das arglose Wort ist töricht. Eine glatte Stirn Deutet auf Unempfindlichkeit hin. Der Lachende Hat die furchtbare Nachricht Nur noch nicht empfangen.

Bertolt Brecht

https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=iataBl9FC2s


Ausstellung in Augsburg

„… vollens ganz zum Bolschewisten geworden …“?

Die Räterepublik 1919 in der Wahrnehmung Bertolt Brechts

01.03. - 26.04.2019 im Unteren Cimeliensaal

In Kooperation mit der Brecht-Forschungsstätte der Stadt Augsburg

Zum hundertsten Mal jähren sich die Ereignisse, die 1919 fast zu einem politischen Umsturz geführt hätten. Eine deutsche bzw. bayerische Räterepublik sollte konstituiert werden. Trommeln in der Nacht, Brechts Drama der Revolutionsverweigerung, wurde angeregt durch die Vorgänge in Berlin und München.

Im April 1919 befand Brecht sich in Augsburg, mitten im Geschehen. Diese erste Begegnung mit dem Kommunismus bestimmte Brechts Sicht der Revolution und die Vorbehalte ihr gegenüber. Das zeigen Werke wie das etwa gleichzeitig entstandene Lied des Soldaten der Roten Armee, das Lehrstück Die Maßnahme und die Buckower Elegien.

Brecht entwickelte aus seiner Wahrnehmung des Ersten Weltkriegs und des Elends, das dieser brachte, ein Verständnis der Revolution als Fortsetzung des Krieges und des Leids unter anderer ideologischer, nun roter Flagge. Immun gegenüber der Revolution blieb er, trotz aller Lippenbekenntnisse, selbst in seiner Zeit in der DDR.

130319 via fb

Meine Werkzeuge