Fair Use

Aus AkiWiki

Version vom 21. November 2013, 17:59 Uhr von Wiki (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

.

Als Fair Use (Gerechte Benutzung) bezeichnet man eine Rechtsdoktrin des angloamerikanischen Copyright-Systems, die bestimmte nicht autorisierte Nutzungen von geschütztem Material zugesteht, sofern sie der öffentlichen Bildung und der Anregung geistiger Produktionen dienen; sie erfüllt eine vergleichbare Funktion wie die Schrankenbestimmungen des kontinentaleuropäischen Urheberrechts.

http://de.wikipedia.org/wiki/Fair_Use

.

What is "Fair Use"?

As of this writing, many aspects of Fair Use are still being sorted out in the courts, but in general, Fair Use means that a small thumbnail photo that you find on a website can be downloaded and saved for personal or educational use without asking permission first or paying a licensing fee. The exact size of the thumbnail has not been described in the law as far as we know, but for our purposes, a thumbnail is an image that is 194x130 pixels in size or smaller. Fair Use does not apply to images that are larger than a thumbnail or to any text information that goes with the photo. Fair Use also does not apply to commercial use or to any use that might affect the value of or the market for the original photo. If you are in doubt as to whether your use would be considered Fair Use, please check with the person or organization that contributed the photo.

2310 via calphotos

.

„Dank Facebook leben die meisten von uns heute in einem erheblich größeren sozialen Umfeld als noch vor einigen Jahren.“ Zu diesem Schluss kommt Daniel Miller in seinem Buch „Das wilde Netzwerk: ein ethnologischer Blick auf Facebook“, Berlin 2012, S. 200. Die Facebook-Nutzung wirke sich vor Allem auf bestimmte Aspekte der sozialen Beziehungen aus, „zu nennen wären Flirts, Einsamkeit und Langeweile, Klatsch und Tratsch, Kontakt zu Freunden im Ausland, der Austausch von Neuigkeiten und andere, ähnlich alltägliche Dinge.“ (S. 213)

.

Meine Werkzeuge