Google

Aus AkiWiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Googlen wie ein Profi)
(..: == Marcel Reich-Ranicki 100 Jahre == via artsandculture.google.com)
 
(Der Versionsvergleich bezieht 24 dazwischenliegende Versionen mit ein.)
Zeile 1: Zeile 1:
-
== Google ==
+
== Google advanced ==
 +
=
-
==Googlen wie ein Profi==
+
==Inside Google==
-
Wir googlen täglich ===
+
=
-
... nach diesem Vortrag / Seminar / E-Learning können Sie es noch effektiver,
+
-
denn Google bietet weit mehr als die meisten nutzen.
+
-
Das eigene Recherchieren zu relevanten Themen ist ein wichtiger Bestandteil des Seminars.  
+
==Google-n wie ein Profi==
 +
 
 +
 
 +
==..==
 +
 
 +
 
 +
==ein Modul ==
 +
 
 +
==im Blended learning ==
 +
 
 +
==von [[Karl Dietz]] ==
 +
 
 +
 
 +
.
 +
 
 +
Wir googlen täglich ...
 +
 
 +
... nach diesem Vortrag / Seminar / E-Learning /
 +
Blended learning / Personal training
 +
können Sie es noch effektiver,
 +
denn Google bietet weit mehr als die meisten nutzen.  
 +
Das eigene Recherchieren zu relevanten Themen ist ein wichtiger Bestandteil im Seminar / E-learning.
Es wird gezeigt und geübt, wie bei Google die Möglichkeiten voll ausgeschöpft werden können, zum Beispiel mit der Erweiterten Suche (engl. advanced search).
Es wird gezeigt und geübt, wie bei Google die Möglichkeiten voll ausgeschöpft werden können, zum Beispiel mit der Erweiterten Suche (engl. advanced search).
-
Auch die Suchmöglichkeiten in den diversen GoogleRubriken, zB GoogleBooks (Bücher im Volltext), GoogleImages (Bildersuchmaschine), GoogleNews (Pressesuchmaschine), GoogleShopping (Produkte aller Art), Google Scholar u.a. werden vorgestellt.  
+
Auch die Suchmöglichkeiten in den diversen GoogleRubriken, zB GoogleBooks (Bücher im Volltext), GoogleImages (Bildersuchmaschine), GoogleNews (Pressesuchmaschine), GoogleShopping (Produkte), Google Scholar u.a. werden vorgestellt und in den Seminaren und im E-learning auch geübt.
-
Ausser einer Suchmaschine bietet Google auch viele [[Web 2.0]] Möglichkeiten, zB eigene [[Blog]]s oder Groups,  
+
Ausser einer Suchmaschine bietet Google  
 +
auch viele [[Web 2.0]] Möglichkeiten,  
 +
zB eigene [[Blog]]s oder Groups,  
zB die DZ-list http://groups.google.com/group/DZ-list  
zB die DZ-list http://groups.google.com/group/DZ-list  
-
zB die AKI-list http://groups.google.com/group/AKI20  
+
zB die [[AKI-list]] http://groups.google.com/group/AKI20  
-
[[Karl Dietz]] recherchiert mit Google, seit diese Suchmaschine in 1998 online ging.  
+
s.a.
 +
[[Google]] search link: karl.DIETZ ==
 +
http://www.google.de/search?q=karl+dietz
 +
Der Referent [[Karl Dietz]] ==
 +
recherchiert mit Google,
 +
seit Google in 1998 online ging.
-
== Google Lens ==
 
-
geht noch einen Schritt weiter und schafft de facto ein visuelles Interface für die Google-Suche, das direkt in die Kamera-App integriert werden kann. In der Keynote wurden folgende Use Cases gezeigt, die klar das Potenzial von Lens zeigen: Bei einem Foto einer Blume erkennt das System die Spezies und kann damit Google-Suche, Wikipedia oder Fachdatenbanken ansteuern. Bei einem Foto einer Restaurant-Fassade wird Google Maps/Places abgefragt und der Places-Eintrag mit den User-Rankings direkt ins Bild geblendet. Aber auch sinnvolle Aktionen aufgrund des Bildinhalts werden bereits erkannt: Beim Fotographieren eines Router-Access-Code erkennt die Bildanalyse nicht nur den Code an sich, sondern loggt das Gerät direkt ins dazugehörige WLAN ein.
 
-
Karl Dietz via google+ ... https://plus.google.com/u/0/+KarlDietz/posts/iTzUsD1jLFd
+
[[Kategorie:DZ]]
 +
[[Kategorie:AKI 2.0]]
 +
 
 +
 
 +
 
 +
==..==
 +
==..==
 +
 
 +
 
 +
 
 +
Google Maps :: re:launch in 2017==
 +
 
 +
News Google Maps erhält einen Neuanstrich: Der neue Look wird in allen Diensten zu finden sein, in denen wir mit dem Kartendienst konfrontiert werden.
 +
 
 +
171117 via tn3
 +
 
 +
 
 +
 
 +
<!--
 +
 
 +
 
 +
zB https://www.facebook.com/groups/492201964184728/permalink/2028981853840057/
 +
 
 +
=
 +
 
 +
Nächste Woche ist wieder Gründungsmeeting. Im einleitenden Impuls gibt Karl Dietz für die Recherche im Internet vor. Dabei wirft er sowohl einen Blick auf einige Operatoren und Rubriken für "effektives Googeln", als auch auf weniger bekannte Ressourcen-Alternativen.
 +
 
 +
Das Herrenberger Gründungsmeeting bietet immer am vierten Dienstag im Monat Gelegenheit, sich in lockerer Atmosphäre mit anderen Gründenden, Unternehmern und Experten zu vernetzen. Nach einem kurzen Input geht es in erster Linie darum, Kontakte zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und das Netzwerk auszubauen.
 +
 
 +
Jede/r, die/der sich für das Thema Gründung interessiert, ist herzlich willkommen!
 +
 
 +
Veranstaltungsort ist das Coworking Herrenberg, das Selbstständigen, Freiberuflern, Kreativen, Wissensarbeitern und Unternehmensgründern die Möglichkeit bietet, auf Tages-, Wochen- oder Monatsbasis einen Arbeitsplatz zu mieten und so unabhängig voneinander zusammenzuarbeiten. Mehr Informationen zum Coworking Herrenberg.
 +
 
 +
Die Teilnahme ist kostenfrei, zur besseren Planung wird jedoch um Registrierung gebeten.
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
[[Google]]n nach karl.DZ ==
 +
http://www.google.de/search?q=karl+dietz
 +
 
 +
[[Google]]n nach karl.DZ + twitter ===
 +
http://www.google.de/search?q=karl+dietz+twitter
 +
 
 +
[[Google]]n nach karl.DZ + facebook ===
 +
http://www.google.de/search?q=karl+dietz+facebook
 +
 
 +
 
 +
[[Guenter Behrens]] ===
 +
Sinn und Zweck, Preis und Wert====
 +
Anmerkungen – nicht nur – zum Nutzen der Allgemeinbildung in einer Zeit im Wandel ====
 +
nebst einigen hypothetischen Verweisen auf den Weg von der Erlebnis- zur Sinngesellschaft. 21 Seiten
 +
 
 +
.
 +
 
 +
https://utopia.de/ratgeber/saisonkalender-das-gibts-im-maerz
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
[[Karl Dietz]] via google+ ...
 +
plus.google.com/u/0/+KarlDietz
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
==Buch: Der Google-Komplex==
 +
 
 +
Theo Röhle:
 +
Der Google-Komplex
 +
Über Macht im Zeitalter des Internets
 +
 
 +
Meistgenutzte Suchmaschine, weltgrößter Datensammler, teuerstes Medienunternehmen –
 +
es liegt nahe, »Google« als Supermacht zu bezeichnen. Und doch greift diese Beschreibung zu kurz.
 +
 
 +
Unter Bezug auf Michel Foucault sowie die Akteur-Netzwerk-Theorie entwickelt Theo Röhle ein präzises, relationales Verständnis von Macht, das den Blick auf die vielfältigen Interaktionen der beteiligten Akteure öffnet und ein komplexes System von Verhandlungen zutage fördert.
 +
 
 +
Eine zeitgemäße Analyse digitaler Medienmacht an der Schnittstelle von Medienwissenschaft, Informationswissenschaft und Surveillance Studies.
 +
 
 +
Theo Röhle (Dr. phil.) forscht an der Universität Paderborn zu digitalen Wissensordnungen, Überwachung und Macht.
 +
Bei transcript erschien von ihm 2010 »Der Google-Komplex. Über Macht im Zeitalter des Internets«.
 +
http://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-1478-7/der-google-komplex
 +
 
 +
 
 +
 
 +
== [[Google]] Calico ==
 +
a company focused on health ...
 +
googlepress.blogspot.com/.../calico-announcement....‎
 +
18.09.2013 -
 +
Arthur D. Levinson, Chairman and former CEO of Genentech and Chairman of Apple,
 +
will be Chief Executive Officer and a founding investor.
 +
 
 +
 
 +
 
 +
-->
Zeile 45: Zeile 166:
===GoogleNews ... Pressesuchmaschine  ===
===GoogleNews ... Pressesuchmaschine  ===
-
http://news.google.de - 25.000 Quellen - - 30 Tage online - Alerts - länderspezifisch
+
http://news.google.de -- kontrollierte Quellen -- Alerts -- länderspezifisch
.
.
Zeile 72: Zeile 193:
* "wort1 wort2" = wort1 und wort2 müssen direkt nebeneinander stehen
* "wort1 wort2" = wort1 und wort2 müssen direkt nebeneinander stehen
* wort1 wort2 -wort3 = NOT-operator = wort3 darf nicht auftauchen
* wort1 wort2 -wort3 = NOT-operator = wort3 darf nicht auftauchen
-
* site: = sucht nur in dieser site ... zb site:www.spiegel.de ...
+
* site: = sucht nur in dieser site ... zb site:www.herrenberg.de  
-
**zB ca. 30 Mio doc-s aus der Wikipedia per site:wikipedia.org
+
**zB mehr als 30 Mio doc-s aus der Wikipedia per site:wikipedia.org
 +
 
 +
hund dog chien ...
 +
 
Zeile 83: Zeile 207:
-
=== Google+ ===
 
-
- Eric Burdon and the animals. ===
 
-
good times ...
 
-
https://plus.google.com/u/0/114488527975850312675/posts/Dw9rRvbuuvE
 
-
 
-
 
-
 
-
===[[Google]] Calico, ===
 
-
a new company focused on health and ...
 
-
googlepress.blogspot.com/.../calico-announcement....‎
 
-
18.09.2013 - Arthur D. Levinson, Chairman and former CEO of Genentech and Chairman of Apple,
 
-
will be Chief Executive Officer and a founding investor.
 
-
 
-
 
-
 
-
===Hans Zimmer: tribute to home via g+===
 
-
https://plus.google.com/u/0/+KarlDietz/posts/SiC1ae522qh
 
-
 
-
 
-
 
-
23.04.2015 | 19.30 Uhr | Showroom===
 
-
Rooten eines Android-Telefones====
 
-
Hanno Wagner
 
-
In der Reihe: Meine Daten | Impulsvortrag und Expertengespräch | Heute ist
 
-
man gewohnt, dass das Telefon ein in sich abgeschlossenes System ist. Doch
 
-
gerade bei Googles Android-System ist es relativ einfach, ein System
 
-
aufzuspielen welches dem Benutzer wieder mehr Rechte gibt.
 
-
Am Beispiel von
 
-
einem Android-Smartphone und dem recht bekannten Ableger von Android,
 
-
Cyanogenmod, zeigt Hanno Wagner wie rooten funktioniert und was man dabei
 
-
beachten muss.
 
-
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 |Die Teilnehmerzahl ist begrenzt,
 
-
daher wird um Anmeldung gebeten | In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer
 
-
Club Stuttgart
 
Zeile 122: Zeile 212:
===GoogleGroups ===
===GoogleGroups ===
- http://groups.google.de - ca. 25.000 usenet-Diskussionsgruppen.  
- http://groups.google.de - ca. 25.000 usenet-Diskussionsgruppen.  
-
Seit 2005 bietet Google auch eigene Mailinglisten unter diesem Namen. zB die DZ-list.
+
Seit 2005 bietet Google auch eigene Mailinglisten unter diesem Namen. zB die DZ-list oder die [[AKI-list]]
Zeile 133: Zeile 223:
In unserer Blog-Serie „HD-Tool des Monats“ steht im Juli 2016 Google Scholar im Fokus, DIE Alternative für alle, welche bei der Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen immer wieder mal auf den Suchmaschinenleader Google zurückgreifen. Wohl die meisten kennen zwar Google Scholar, wohl die Mehrheit sucht aber standardmässig bei einer Erstrecherche pauschal mit Google. Zudem ist Google ist bei vielen – wie ein Blick in die Runde zeigt – zugleich auch der Startbildschirm beim Aufrufen des Browsers: Die meisten von uns sind eben vom Google-Syndrom infiziert.
In unserer Blog-Serie „HD-Tool des Monats“ steht im Juli 2016 Google Scholar im Fokus, DIE Alternative für alle, welche bei der Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen immer wieder mal auf den Suchmaschinenleader Google zurückgreifen. Wohl die meisten kennen zwar Google Scholar, wohl die Mehrheit sucht aber standardmässig bei einer Erstrecherche pauschal mit Google. Zudem ist Google ist bei vielen – wie ein Blick in die Runde zeigt – zugleich auch der Startbildschirm beim Aufrufen des Browsers: Die meisten von uns sind eben vom Google-Syndrom infiziert.
-
Der Historiker [[Peter Haber]] beschrieb das Google-Syndrom mit folgenden Worten (siehe hier): „Das Problem ist, dass man ja immer etwas findet und dann sehr schnell sich damit zufriedengibt. Man denkt sich dann, warum soll ich mir die Mühe machen, das Gleiche noch einmal in einer Bibliothek, in einem Archiv, in einer Bibliografie oder einem Fachportal zu suchen. Ich habe ja eh schon so viele Treffer, das kann ich ja gar nicht alles lesen. Diese Allwissenheit und die Leerstelle gleichzeitig, das ist das, was ich meine mit dem Google-Syndrom.“  
+
Der Historiker [[Peter Haber]] beschrieb das Google-Syndrom mit folgenden Worten (siehe hier):  
 +
 
 +
„Das Problem ist, dass man ja immer etwas findet und dann sehr schnell sich damit zufriedengibt. Man denkt sich dann, warum soll ich mir die Mühe machen, das Gleiche noch einmal in einer Bibliothek, in einem Archiv, in einer Bibliografie oder einem Fachportal zu suchen. Ich habe ja eh schon so viele Treffer, das kann ich ja gar nicht alles lesen. Diese Allwissenheit und die Leerstelle gleichzeitig, das ist das, was ich meine mit dem Google-Syndrom.“  
Es gehört schon beinahe zur Ironie des Internets, dass eine der ersten Alternativen zum allgemeinen Google-Syndrom von Google selber stammt: Google Scholar.
Es gehört schon beinahe zur Ironie des Internets, dass eine der ersten Alternativen zum allgemeinen Google-Syndrom von Google selber stammt: Google Scholar.
-
Google Scholar beschränkt sich bei einer Recherche auf die Anzeige von wissenschaftlichen Texten. Angezeigt werden einerseits Volltexte – andererseits die Metadaten (bibliografische Angaben) ohne Zugriff auf den Volltext. Google Scholar greift dabei insbesondere auf wissenschaftliche Repositorien zu, deren Texte gemäss Open Access-Philosophie zugänglich sind. Durch Verlagsverträge hat Google Scholar auch Zugriff auf nicht direkt via Web erreichbare Publikationen. Somit werden für die Google-Volltextsuche auch Texte zugänglich gemacht, die über andere Suchindexe nicht erfasst werden. So gelangt man trotzdem wenigstens zu den entsprechenden Metadaten.
+
Google Scholar beschränkt sich bei einer Recherche auf die Anzeige von wissenschaftlichen Texten. Angezeigt werden einerseits Volltexte – andererseits die Metadaten (bibliografische Angaben) ohne Zugriff auf den Volltext. Google Scholar greift dabei insbesondere auf wissenschaftliche Repositorien zu, deren Texte gemäss Open Access-Philosophie zugänglich sind.  
-
Tipps und Tricks für dem Umgang mit Google Scholar
+
Durch Verlagsverträge hat Google Scholar auch Zugriff auf nicht direkt via Web erreichbare Publikationen. Somit werden für die Google-Volltextsuche auch Texte zugänglich gemacht, die über andere Suchindexe nicht erfasst werden. So gelangt man trotzdem wenigstens zu den entsprechenden Metadaten.
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
===Tipps und Tricks für dem Umgang mit Google Scholar===
Google Scholar an sehr prominenter Stelle bei den eigenen Bookmarks/Favoriten ablegen. Damit steigt die Chance, dass man Google Scholar auch einsetzt.
Google Scholar an sehr prominenter Stelle bei den eigenen Bookmarks/Favoriten ablegen. Damit steigt die Chance, dass man Google Scholar auch einsetzt.
 +
Suchbegriff in Englisch eingeben, die hohe der Ergebnisse wiederspiegeln die Dominanz des Englischen im Wissenschaftsbetrieb.
Suchbegriff in Englisch eingeben, die hohe der Ergebnisse wiederspiegeln die Dominanz des Englischen im Wissenschaftsbetrieb.
 +
Den Modus „Erweiterte Scholar-Suche“ benutzen; man erreicht diese ziemlich versteckte Funktion durch Anklicken des Dreiecks ganz rechts im Eingabefeld für die Begriffssuche.
Den Modus „Erweiterte Scholar-Suche“ benutzen; man erreicht diese ziemlich versteckte Funktion durch Anklicken des Dreiecks ganz rechts im Eingabefeld für die Begriffssuche.
 +
Für die differenzierten Funktionalitäten von Google Scholar die entsprechende Hilfsfunktion konsultieren.
Für die differenzierten Funktionalitäten von Google Scholar die entsprechende Hilfsfunktion konsultieren.
-
Für den Einsatz ausserhalb des Campus der PH Luzern sich mit VPN ins PHLUnet einloggen. Damit erhält man den Zugang zu vielen sonst geschützten Volltexten.
+
Für den Einsatz ausserhalb des Campus der PH Luzern sich mit VPN ins PHLUnet einloggen.  
-
Google Scholar hilft auch beim richtigen Zitieren: Einfach unterhalb des Suchergebnisses auf „Zitieren“ klicken und das angezeigte Werk erscheint in diversen Zitationsstilen (u.a. im an der PH Luzern weit verbreiteten Zitationsstil APA). Es gibt sogar eine direkte Importmöglichkeit für EndNote.
+
Damit erhält man den Zugang zu vielen sonst geschützten Volltexten.
 +
 
 +
Google Scholar hilft auch beim richtigen Zitieren: Einfach unterhalb des Suchergebnisses auf „Zitieren“ klicken und das angezeigte Werk erscheint in diversen Zitationsstilen (u.a. im an der PH Luzern weit verbreiteten Zitationsstil APA).  
 +
Es gibt sogar eine direkte Importmöglichkeit für EndNote.
 +
 
Im Gegensatz zu wissenschaftlichen Datenbanken gibt es bei Google Scholar keine über den mechanischen Algorithmus hinausgehende Qualitätskontrolle. Diese Quellenkritik müssen die User/-innen in jedem Fall selber vornehmen: Woher stammt die Information? Welche Institution steht hinter der Quelle? Wie steht es um die Aktualität und die wissenschaftliche Situierung der Quelle?
Im Gegensatz zu wissenschaftlichen Datenbanken gibt es bei Google Scholar keine über den mechanischen Algorithmus hinausgehende Qualitätskontrolle. Diese Quellenkritik müssen die User/-innen in jedem Fall selber vornehmen: Woher stammt die Information? Welche Institution steht hinter der Quelle? Wie steht es um die Aktualität und die wissenschaftliche Situierung der Quelle?
Zeile 156: Zeile 260:
<!--
<!--
-
 
-
 
-
Formular ...===
 
-
lawblog.de am 30.05.
 
-
swr1 am 30.05.
 
Zeile 183: Zeile 282:
Dr. Wieland Holfelder,  
Dr. Wieland Holfelder,  
-
Engineering Director, Google Germany GmbH: ==
+
Engineering Director, Google Germany ==
 +
 
"Seit der Eröffnung unseres ersten Büros in Deutschland im Jahr 2001 haben wir fortwährend die Nähe und den Austausch mit hiesigen Wissenschaftlern und Technologie-Experten gesucht und ausgebaut. Mit dem DFKI als einer der international renommiertesten Forschungseinrichtungen verbindet uns darauf basierend eine langjährige enge Partnerschaft. Wir freuen uns sehr, diese nun als Gesellschafter weiter vertiefen zu können. Wir sehen große Chancen, gemeinsam mit den weiteren namhaften Gesellschaftern die spannenden Forschungsthemen des DFKI noch besser unterstützen und stärken zu können. Wir hoffen, dass daraus hervorgehende technische Entwicklungen Eingang in Google-Services finden, so dass unsere Nutzerinnen und Nutzer weltweit davon profitieren können." 081015 via fb
"Seit der Eröffnung unseres ersten Büros in Deutschland im Jahr 2001 haben wir fortwährend die Nähe und den Austausch mit hiesigen Wissenschaftlern und Technologie-Experten gesucht und ausgebaut. Mit dem DFKI als einer der international renommiertesten Forschungseinrichtungen verbindet uns darauf basierend eine langjährige enge Partnerschaft. Wir freuen uns sehr, diese nun als Gesellschafter weiter vertiefen zu können. Wir sehen große Chancen, gemeinsam mit den weiteren namhaften Gesellschaftern die spannenden Forschungsthemen des DFKI noch besser unterstützen und stärken zu können. Wir hoffen, dass daraus hervorgehende technische Entwicklungen Eingang in Google-Services finden, so dass unsere Nutzerinnen und Nutzer weltweit davon profitieren können." 081015 via fb
Zeile 189: Zeile 289:
-->
-->
 +
 +
 +
Für manche beginnt das deep web beim google hit #11==
 +
 +
80 Prozent aller Informationen im Internet sind mehr oder weniger invisible, da sie nicht in der Websuche von Google erscheinen. Dieses Wissen ist oft relevanter als Seiten, die an die Spitze der Google Hitliste in die SERP drängen.
 +
 +
[[Karl Dietz]] stellt spezielle Dienste von Google vor, zB  Google Books oder Google Scholar und zeigt Suchmaschinen und Features, die Google ergänzen, zB die wiss. Suchmaschine [[BASE]] ...
Zeile 198: Zeile 305:
docs.google.com/document/d/1UwP_zhf1E35Y2-zQy3jLGm7MP7u5jZT0m_p1-RkNK5k/edit?hl=en&authkey=CJKw_p4I
docs.google.com/document/d/1UwP_zhf1E35Y2-zQy3jLGm7MP7u5jZT0m_p1-RkNK5k/edit?hl=en&authkey=CJKw_p4I
 +
mehr? - click auf mehr ===
mehr? - click auf mehr ===
 +
*GoogleRubriken===
*GoogleRubriken===
Zeile 217: Zeile 326:
[[YouTube]] - zB Nena, Max Frisch, russ. Schriftsteller Bulgakow
[[YouTube]] - zB Nena, Max Frisch, russ. Schriftsteller Bulgakow
-
höhenverstellbarer Schreibtisch - via GoogleShopping
+
...
-
 
+
-
[[Wikipedia]] - jeder Artikel hat die Rubrik Weblinks incl. Link zur DNB und die Kategorien am Ende. zB die Villa Rustica bei Bondorf
+
-
Hörbücher in digital (=eAudio) via [[OnlinebibliothekBB]] bzw. [[Stadtbibliothek Stuttgart]]
+
[[Wikipedia]] - jeder Artikel hat die Rubrik Weblinks incl. Link zur DNB und die Kategorien am Ende.
 +
zB die Villa Rustica bei Bondorf
-
Suchmaschine: http://www.ixQuick.de
+
Hörbücher in digital (=eAudio) via [[OnlinebibliothekBB]]
Zeile 231: Zeile 339:
[[OpenSpace]] ==
[[OpenSpace]] ==
-
...
 
DZ20 - info and more ===
DZ20 - info and more ===
E-learning ... DZ 2.0 ===
E-learning ... DZ 2.0 ===
[[Trau schau wem]]
[[Trau schau wem]]
[[AKI 2.0]] ==
[[AKI 2.0]] ==
-
Effektiv mailen - ... ===
+
Effektiv mailen  
-
[[BIB]]
+
[[Google-Seminare]]
[[Google-Seminare]]
-
...
 
inside Google ==
inside Google ==
Zeile 245: Zeile 350:
[[DMOZ]] is the largest human edited directory of the Web.  
[[DMOZ]] is the largest human edited directory of the Web.  
-
It is maintained by a vast, global community of volunteer editors. offline seit märz 2017
+
It is maintained by a vast, global community of volunteer editors.  
 +
offline seit märz 2017 ... bzw. ohne updates wieder online.
-
Kontextoperatoren, Qualifizierung auf Sprache, Feld- oder Datentypen, Einsatz von "role descriptors", Operator 'site' ...
+
Kontextoperatoren,  
 +
Qualifizierung auf Sprache, Feld- oder Datentypen,  
 +
Einsatz von "role descriptors",  
 +
Operator 'site' ...
Wissensplattform KNOL - knol.google.com ...  
Wissensplattform KNOL - knol.google.com ...  
-
Knol, the Google project described as a rival to Wikipedia, is closing on
+
... the Google project described as a rival to Wikipedia, is closing on
-
April 2012. There are many links to Knol from Wikipedia[3] and some of them
+
April 2012. There are many links to Knol from Wikipedia and some of them are free. Lot of content will be lost.
-
are free. Lot of content will be lost.
+
Zeile 262: Zeile 370:
GoogleGuide
GoogleGuide
... GoogleChrome
... GoogleChrome
 +
Zeile 267: Zeile 376:
einen ... Dienst gestartet, der Nutzern
einen ... Dienst gestartet, der Nutzern
zeigt, welche Daten Google ueber einen selbst gespeichert hat.  
zeigt, welche Daten Google ueber einen selbst gespeichert hat.  
-
Dabei
+
Dabei werden die in den ... Google-Diensten abgelegten Daten
-
werden die in den ... Google-Diensten abgelegten Daten
+
...gelistet. http://www.golem.de/0911/70977.html
...gelistet. http://www.golem.de/0911/70977.html
-
Googles gnadenloses Gedächtnis >>> http://bit.ly/bmPEo3.
+
Googles gnadenloses Gedächtnis  
 +
http://bit.ly/bmPEo3.
 +
 
http://google-produkt-kompass.blogspot.com ... /2010/08/gebaude-und-grundstucke-in-street-view.html ... 1908
http://google-produkt-kompass.blogspot.com ... /2010/08/gebaude-und-grundstucke-in-street-view.html ... 1908
 +
Google Instant ... neue Suchfunktion ==
Google Instant ... neue Suchfunktion ==
-
... http://bit.ly/ahJzJn ... via i. cool. k. 0909 0805
+
... http://bit.ly/ahJzJn ... via i. cool.
 +
 
Zeile 285: Zeile 397:
Tipps und Tricks ... ==  
Tipps und Tricks ... ==  
Ego surfen normal = vorname nachname ...  
Ego surfen normal = vorname nachname ...  
-
Ego surfen advanced = "vorname nachname" plz tel-vorwahl ... #dz11 #google ...  
+
Ego surfen advanced = "vorname nachname" plz bzw. tel-vorwahl ... #dz11 #google ...  
Zeile 295: Zeile 407:
Google, Twitter und das Web 2.0 ===
Google, Twitter und das Web 2.0 ===
 +
Die Suchmaschine Google ist die mächtigste von allen. Es wird gezeigt, wie bei Google die Möglichkeiten voll ausgeschöpft werden können, z.B. mit der Erweiterten Suche (engl. advanced search).  
Die Suchmaschine Google ist die mächtigste von allen. Es wird gezeigt, wie bei Google die Möglichkeiten voll ausgeschöpft werden können, z.B. mit der Erweiterten Suche (engl. advanced search).  
 +
Ausser einer Suchmaschine bietet Google auch einfache Möglichkeiten für eigene Mailinglisten/Newsletter oder [[Blog]]s.  
Ausser einer Suchmaschine bietet Google auch einfache Möglichkeiten für eigene Mailinglisten/Newsletter oder [[Blog]]s.  
Es ist genügend Zeit für eigenen Fragen eingeplant und die TN können eigene Interessen einbringen.
Es ist genügend Zeit für eigenen Fragen eingeplant und die TN können eigene Interessen einbringen.
Zeile 301: Zeile 415:
-
Google stellt die White-Label-Shops für die Indies ein: ===
+
Google stellt die White-Label-Shops für die Indies ein
http://paidcontent.org/2012/04/05/google-no-more-e-books-for-indie-booksellers/
http://paidcontent.org/2012/04/05/google-no-more-e-books-for-indie-booksellers/
Zeile 321: Zeile 435:
[[Virtuelle Welt]] ===
[[Virtuelle Welt]] ===
-
wiki.piratenpartei.de
 
[[Wikipedia]] ===
[[Wikipedia]] ===
http://www.chefkoch.de/rezepte/284031106791532/Kartoffelauflauf-mit-Hackfleisch.html
http://www.chefkoch.de/rezepte/284031106791532/Kartoffelauflauf-mit-Hackfleisch.html
 +
Facebook gibt nutzer daten weiter. jan2011
Facebook gibt nutzer daten weiter. jan2011
 +
Social Bookmarks ... [[Mister Wong]], wo tausende Nutzer ca. 10 Mio Bookmarks gesammelt haben.  
Social Bookmarks ... [[Mister Wong]], wo tausende Nutzer ca. 10 Mio Bookmarks gesammelt haben.  
Zeile 337: Zeile 452:
US-Senat untersucht Googles Marktmacht: http://bit.ly/eyphyc  ... 1403
US-Senat untersucht Googles Marktmacht: http://bit.ly/eyphyc  ... 1403
-
HTML - die Sprache des Internet ===
+
 
-
Hypertext Markup Language ([[HTML]]) ist die Sprache
+
 
-
des Internet, genauer des World Wide Web.
+
 
-
In diesem Seminar wird die Fähigkeit vermittelt,
+
 
-
HTML-Dokumente zu verstehen (Header, Body,
+
-
Meta Tags) und einfache HTML-Dokumente selbst
+
-
zu erstellen und zu formatieren.
+
Poetisches abracadabra dtv2305 ... Aha! Am Anfang steht das red-A, am Ende red-Z-auberei ... 2108
Poetisches abracadabra dtv2305 ... Aha! Am Anfang steht das red-A, am Ende red-Z-auberei ... 2108
Zeile 354: Zeile 466:
-
Fotos in den Google Blogs werden automatisch im [[Picasa]] Web Album gespeichert.
+
Fotos in den Google Blogs ...
-
zb
+
http://alfred-bast.blogspot.com
http://alfred-bast.blogspot.com
http://karldietz.blogspot.com
http://karldietz.blogspot.com
Zeile 368: Zeile 479:
...
...
180612 via fb
180612 via fb
 +
 +
 +
http://books.google.de
http://books.google.de
Zeile 396: Zeile 510:
Google today launched a new online education tool called Oppia, currently an open source project with the goal of making it easy for anyone to create online interactive activities that... thenextweb.com
Google today launched a new online education tool called Oppia, currently an open source project with the goal of making it easy for anyone to create online interactive activities that... thenextweb.com
-
 
-
 
-
==Inside Google ==
 
-
 
-
Effektive und kreative Recherche
 
-
mit Google und anderen Suchmaschinen und Quellen
 
-
 
-
Wir alle „Googlen“ (fast) täglich.
 
-
Nach dem ersten Teil im Seminar können Sie es noch effektiver, denn Google bietet weit mehr als die meisten nutzen.
 
-
Zum Beispiel ca. 12 Millionen Bücher im Volltext, viele Millionen Fotos und Videos u.v.a.
 
-
 
-
Im zweiten Teil des Seminars werden weitere Suchmaschinen, Kataloge und Adressen vorgestellt, die speziell für bürgerschaftlich engagierte Menschen relevante und zuverlässige Informationen bieten.
 
-
Zum Beispiel die Deutsche Internet Bibliothek, kurz DIB: die DIB bietet eine kostenlose E-Mail-Auskunft und einen Katalog mit ca. 6.666 Links oder die Wikipedia, das grösste Lexikon der Welt.
 
-
 
-
Das eigene Recherchieren und die Fragen der Teilnehmer/innen sind ein wichtiger Bestandteil des Seminars.
 
-
Der Referent recherchiert mit Google seit diese Suchmaschine in 1998 online ging.
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
[[Dublin Core]] Metadata Initiative
 
-
Status report March 2011 http://bit.ly/gnjUux 
 
GoogleCSE ==
GoogleCSE ==
-
... http://googlecustomsearch.blogspot.com/2011/02/got-ideas-were-listening.html ... 2202
+
http://googlecustomsearch.blogspot.com/2011/02/got-ideas-were-listening.html
Zeile 439: Zeile 531:
-
BBC Radio 4: Reality Check / Intellectual Property - Debate on Copyright: http://www.bbc.co.uk/programmes/b00tbhnt ... http://bit.ly/dpruZO  ... 1308
+
BBC Radio 4: Reality Check / Intellectual Property - Debate on Copyright:  
 +
http://www.bbc.co.uk/programmes/b00tbhnt ... http://bit.ly/dpruZO  ... 1308
Zeile 452: Zeile 545:
-
The more elaborate ==
 
-
our means of communication,
 
-
the less we communicate.
 
-
Joseph Priestley
 
-
[[Zitate]]
 
-
 
+
Stuttgart Sozial
-
> Benoetigt wird bei Buechern der
+
-
> Vollansicht nur die ID und der Seitencode,
+
-
> http://books.google.de/books?id=rxhGAAAAcAAJ&pg=PA102
+
-
... 1710 via i
+
-
 
+
-
 
+
-
Man kann eine Idee durch eine andere verdrängen,
+
-
nur die der Freiheit nicht.
+
-
Ludwig Börne
+
-
 
+
-
 
+
-
 
+
-
Stuttgart Sozial ===
+
www.stuttgart-sozial.de
www.stuttgart-sozial.de
Zeile 485: Zeile 560:
gelingt selbst den Besten nicht immer.
gelingt selbst den Besten nicht immer.
Johann Wolfgang von Goethe
Johann Wolfgang von Goethe
-
 
-
 
-
 
-
No hay normas.
 
-
Todos los hombres son excepciones a una regla que no existe.
 
-
Fernando Pessoa
 
-
 
-
 
-
 
-
* http://www.krauter-net.de/dsl/dslplus/dslplus.html - wg. dsl in mannshaupten 2601
 
-
* http://www.google.de/search?q=handball - wg. handball allgemein. s.a. [[DMOZ]]
 
-
* http://www.google.de/search?q=gmx+tipps - wg. gmx tipps
 
-
* http://www.google.de/search?q=vhs+schorndorf+dietz - wg. vhs sd - incl. aki-wiki. cool. k.
 
-
* http://www.neuber.com/schreibtrainer/index.html - tastaturschulung
 
Zeile 506: Zeile 567:
Die beste und aktuellste Festival- und Konzert-Suchmaschine im Web.  
Die beste und aktuellste Festival- und Konzert-Suchmaschine im Web.  
Alphabetisch sortiert, sortiert nach Zeitraum, Stadt oder Location
Alphabetisch sortiert, sortiert nach Zeitraum, Stadt oder Location
-
 
-
 
-
 
-
 
-
Für manche beginnt deep web beim google hit #11
 
-
 
-
80 Prozent aller Informationen im Internet sind mehr oder weniger invisible, da sie nicht in der Websuche von Google erscheinen. Dieses Wissen ist oft relevanter als die Seiten die mit einem hohen Page Rank an die Spitze der Google Hitliste (=SERP) drängen.
 
-
 
-
[[Karl Dietz]] stellt spezielle Dienste von Google für das Deep Web (=Invisible Web) vor, zB  Google Books oder Google Scholar und zeigt Suchmaschinen und Features, die Google ergänzen, zB wissenschaftliche Suchmaschinen wie zb [[BASE]] oder ...
 
Zeile 533: Zeile 585:
GoogleBlogoscoped ===
GoogleBlogoscoped ===
A weblog: 80% about Google, 20% about everything else. GoogleBlogoscoped is an official source in GoogleNews.   
A weblog: 80% about Google, 20% about everything else. GoogleBlogoscoped is an official source in GoogleNews.   
-
http://blogoscoped.com/archive/2010-02-03-n76.html - who is who ... tja. k. 0302
+
http://blogoscoped.com/archive/2010-02-03-n76.html ... who is who ...
.
.
Zeile 558: Zeile 610:
-
Google wird einige freie Programmierschnittstellen (so genannte APIs/ application programming interfaces) nicht mehr weiterbetreiben bzw. durch andere ersetzen:
 
-
http://googlecode.blogspot.com/2011/05/spring-cleaning-for-some-of-our-apis.html
 
-
 
-
Darunter befinden sich auch Books Data API and Books JavaScript API, ersetzt wird es von einem Books API. Das bedeutet für Websites, die die nun aufgelassenen APIs nutzen, jedenfalls Umprogrammierungen größeren Stils. Weiters lässt dies die Frage nach EXIT-Strategien beim Gebrauch freier APIS aufkommen. Jonathan Rochkind von Bibliographic Wilderness  hat sich dazu geäußert:
 
-
 
 
-
 
-
“Why do we need to provide a ‘library catalog’ at all, can’t people just use Google?”  I’m often unsure if people saying this mean Google Books specifically, or Google Web Search, or what. I’m not sure they know themselves, I get the feeling they aren’t thinking through the details, just vaguely hand-waving “Google!”.  There are a lot of tricky details in that plan, replacing ‘the catalog’ with ‘google’ isn’t exactly the same situation as replacing Metalib/Summon/etc with Google Scholar.  But one of the details remains — a service you have no contract or agreement or expectation of stability for, what happens if it goes away or stops working, what happens to your ability to meet your mission and satisfy your users, if you don’t have an alternative that was already running or can be immediately put into place?
 
-
 
-
Quelle und ganzer Blogbeitrag:
 
-
http://bibwild.wordpress.com/2011/05/31/using-free-apis-exit-strategies/
 
-
 
-
030611 via v
 
.
.
Zeile 581: Zeile 621:
Fotos bearbeiten mit Google[[Picasa]]
Fotos bearbeiten mit Google[[Picasa]]
-
Soziales Netzwerk Google+ seit 2011
+
Soziales Netzwerk Google+ 2011-2019
-
Google+ ===
+
 
 +
 
 +
Google+ === bis april 2019
 +
 
Google, die mächtigste Suchmaschine im Internet
Google, die mächtigste Suchmaschine im Internet
und eine der grössten Firmen weltweit,  
und eine der grössten Firmen weltweit,  
bietet seit 2011 auch ein eigenes soziales Netzwerk mit dem Namen Google+.
bietet seit 2011 auch ein eigenes soziales Netzwerk mit dem Namen Google+.
 +
Im Seminar werden die wichtigsten Möglichkeiten von Google+ vorgestellt
Im Seminar werden die wichtigsten Möglichkeiten von Google+ vorgestellt
und die Unterschiede von Google+ zu Facebook und Twitter erläutert.
und die Unterschiede von Google+ zu Facebook und Twitter erläutert.
Zeile 609: Zeile 653:
2807 via g+
2807 via g+
-
 
-
.
 
-
 
-
GoogleBlogoscoped ===
 
-
A weblog: 80% about Google, 20% about everything else. GoogleBlogoscoped is an official source in GoogleNews. 
 
-
http://blogoscoped.com/archive/2010-02-03-n76.html - who is who ... tja. k. 0302
 
.
.
Zeile 632: Zeile 670:
-
In the midst of movement and chaos,
 
-
keep stillness inside of you.
 
-
Deepak Chopra
 
Zeile 642: Zeile 677:
-
===[[YouTube]] wächst weiter: ===
+
SolarEis  - [[YouTube]]
-
Erstmals in der 8jährigen Geschichte haben mehr als 1 Milliarden Nutzer pro Monat das Portal besucht. Dadurch wächst auch zunehmend die Bedeutung von YouTube als Werbeplattform und wird von keiner großen Werbeagentur mehr ausgelassen.
+
www.youtube.com/user/SolarEis
-
Erstmals haben im vergangen Monat mehr als 1 Milliarde Nutzer Googles Videoplattform besucht, wobei das größte Wachstum wenig überraschend im mobilen Bereich verzeichnet werden konnte. YouTube gibt allerdings zu Bedenken, dass Aufrufe von verschiedenen Geräten – auch mit dem gleichen Account – jeweils einmal gezählt werden. Ein Nutzer der YouTube vom PC und Smartphone aus nutzt, wird also 2x gezählt.
+
-
YouTube nennt einige Beispiele, mit denen diese Zahl in Relationen gesetzt werden kann:
+
-
- 10x so viele Nutzer wie Zuschauer beim Super Bowl
+
-
- Statistisch ruft jeder zweite Internetnutzer YouTube 1x im Monat auf
+
-
- Wenn YouTube ein Land wäre, wäre es das drittgrößte der Welt
+
-
- Rapper Psy und Madonna müssten 200.000 mal im Madison Square Garden auftreten um die gleiche Reichweite zu bekommen
+
-
YouTube gewinnt auch bei den Werbeagenturen immer mehr an Bedeutung, und wird von den 100 größten Werbern in den USA genutzt. In den USA gibt es kaum eine Kamapagne, die nicht auch auf YouTube in Form von Anzeigen oder kurzen Werbefilmen erscheint.
+
-
Vor knapp einem Jahr hatte YouTube angekündigt, dass in jeder Minute mehr als 72 Stunden Filmmaterial zu YouTube hochgeladen werden – Tendenz steigend.
+
-
2403 via gwb
+
-
SolarEis  - [[YouTube]]
+
 
-
Share your videos with friends, family, and the world.
+
==Inside Google ==
-
www.youtube.com/user/SolarEis
+
 
 +
Effektive und kreative Recherche
 +
mit Google und anderen Suchmaschinen und Quellen
 +
 
 +
Wir alle „Googlen“ (fast) täglich.
 +
Nach dem ersten Teil im Seminar können Sie es noch effektiver, denn Google bietet weit mehr als die meisten nutzen.
 +
Zum Beispiel ca. 12 Millionen Bücher im Volltext, viele Millionen Fotos und Videos u.v.a.
 +
 
 +
Im zweiten Teil des Seminars werden weitere Suchmaschinen, Kataloge und Adressen vorgestellt, die speziell für bürgerschaftlich engagierte Menschen relevante und zuverlässige Informationen bieten.
 +
 
 +
Zum Beispiel die Deutsche Internet Bibliothek, kurz DIB: die DIB bietet eine kostenlose E-Mail-Auskunft und einen Katalog mit ca. 6.666 Links oder die Wikipedia, das grösste Lexikon der Welt.
 +
 
 +
Das eigene Recherchieren und die Fragen der Teilnehmer/innen sind ein wichtiger Bestandteil des Seminars.
 +
Der Referent recherchiert mit Google seit diese Suchmaschine in 1998 online ging.
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
==[[YouTube]] ==
 +
 
 +
 
 +
 
 +
==Google Talk to Books==
 +
 
 +
 
 +
Mit #TalktoBooks hat Google eine neue Suchmaschine vorgestellt, die in Büchern nach Antworten auf Fragen sucht. Das dahinterstehende Modell basiert auf maschinellem Lernen (#KI), Google betont aber selbst, dass die Suchmaschine noch nicht unbedingt in der Lage ist, spezifische Antworten zu geben.
 +
https://www.golem.de
 +
 
 +
160418 via fb
 +
 
 +
 
 +
 
 +
===Google Talk to Books===
 +
 
 +
Posted: 16 Apr 2018 12:19 PM PDT
 +
 
 +
Google Talk to Books ist eine neue semantische Suchmaschine, bei der Bücher und keine Webseiten als Quelle für Antworten zu gestellten Fragen dienen. Anwender erhalten so einen Einblick in Googles Forschung, die sich mit der Anwendung von AI auf Semantik befasst (via computerbase.de und golem.de):
 +
 
 +
„Google hat eine neue Suchmaschine vorgestellt, die Fragen mit Hilfe von über 100.000 Büchern zu beantworten versucht. Der Hintergedanke von Talk to Books ist, dass Nutzer Antworten erhalten, die von Autoren stammen und keine Internetseiten als Quelle haben. Aktuell ist der Dienst nur auf Englisch verfügbar.
 +
 
 +
Als Quelle nutzt Google Bücher, die sich im Archiv der eigenen Bibliothek von Play Books befinden. Nutzer können ein Suchergebnis anklicken, um die jeweilige Textstelle markiert im Buch angezeigt zu bekommen.
 +
 
 +
Auf den ersten Blick lässt sich Talk To Books wie eine normale Suchmaschine bedienen. Allerdings müssen Anwender noch sehr auf die Fragestellung achten: Je präziser diese gestellt ist, umso eher können entsprechende Antworten gefunden werden. Auch die Anzahl der verwendeten Schlagwörter ist nach wie vor entscheidend. Anwender sollten in ganzen Sätzen mit dem Algorithmus reden, so wie er sie aus Büchern kennt.“
 +
 
 +
170418 via digithek ch
 +
 
 +
 
 +
Google Talk zu Books
 +
https://books.google.com/talktobooks/ Bisher wenig überzeugend. Via http://blog.digithek.ch/google-talk-to-books/https://www.golem.de/news/kuenstliche-intelligenz-google-sucht-antworten-auf-fragen-in-buechern-1804-133854.html
 +
 
 +
1704 via a.
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
==toolbox.google.com==
 +
 
 +
 
 +
===Lingvoj means languages in [[Esperanto]] ===
 +
 
 +
From the frontpage of http://www.lingvoj.org
 +
 
 +
Since the launch of lingvoj.org in 2007, the linked data cloud has grown at a steady pace, and a growing number of URI sets have been published to identify human languages. Lexvo.org is providing the most exhaustive of those so far, in which URIs for languages are integrated in a global approach of terminology. Through exchanges with Gerard de Melo, editor at Lexvo.org, it has been decided to redirect and deprecate lingvoj.org URIs for individual languages to the benefit of the more stable and exhaustive publication at Lexvo.org.
 +
 
 +
Most lingvoj.org URIs for individual languages are redirected to lexvo.org URIs through content negotiation. A few exceptions are URIs of languages with no ISO 639-3 codes, since lexvo URIs are built on those codes, and languages with a regional tag, such as en-us.
 +
 
 +
The lingvoj-to-lexvo RDF file provides the mappings and equivalence between lingvo and lexvo URIs. Applications using the lingvoj.org URIs are invited to change their references accordingly, although the redirection mechanism should avoid any breakdown of applications using lingvoj.org URIs.
 +
 
 +
https://toolbox.google.com/datasetsearch/search?query=esperanto&docid=xOzYStmi2mRgh0sgAAAAAA%3D%3D
 +
 
 +
060918
 +
 
 +
 
 +
 
 +
===Google unveils Dataset Search===
 +
, a search engine that will cover datasets from environmental and social sciences, government, and ProPublica-style news orgs.
 +
Full context: https://techme.me/Q10O
 +
 
 +
060918 via fb
 +
 
 +
 
 +
 
 +
==Academic Search Engine Spam and Google Scholar’s Resilience Against it==
 +
 
 +
Joeran Beel
 +
Bela Gipp
 +
Volume 13, Issue 3, December 2010
 +
DOI: http://dx.doi.org/10.3998/3336451.0013.305
 +
 
 +
Permissions
 +
This paper was refereed by the Journal of Electronic Publishing’s peer reviewers.
 +
 
 +
Abstract
 +
In a previous paper we provided guidelines for scholars on optimizing research articles for academic search engines such as Google Scholar. Feedback in the academic community to these guidelines was diverse. Some were concerned researchers could use our guidelines to manipulate rankings of scientific articles and promote what we call ‘academic search engine spam’. To find out whether these concerns are justified, we conducted several tests on Google Scholar. The results show that academic search engine spam is indeed—and with little effort—possible: We increased rankings of academic articles on Google Scholar by manipulating their citation counts; Google Scholar indexed invisible text we added to some articles, making papers appear for keyword searches the articles were not relevant for; Google Scholar indexed some nonsensical articles we randomly created with the paper generator SciGen; and Google Scholar linked to manipulated versions of research papers that contained a Viagra advertisement. At the end of this paper, we discuss whether academic search engine spam could become a serious threat to Web-based academic search engines.
 +
 
 +
Keywords: academic search engine spam, search engines, academic search engines, citation spam, spamdexing, Google Scholar
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
==Google streicht Nachrichteninhalte aus der Suche ==
 +
 
 +
– Was bedeutet das für Autoren, Journalisten und die Literatur?
 +
 
 +
Frankreich macht den Anfang: Ab Oktober 2019 wird google.fr im Suchergebnis keine Vorschautexte und -bilder von Nachrichtenwebsites mehr anzeigen. Grund dafür ist die europäische Urheberrechtsreform. Andere Länder werden folgen.
 +
 
 +
Schlecht für Autoren und Journalisten – und die Sichtbarkeit der Literatur.
 +
 
 +
Warum streicht Google die Vorschau?
 +
 
 +
Frankreich ist das erste Land, das die EU-Vorgaben der Urheberrechtsreform in nationales Recht umsetzt. Dazu sind alle EU-Mitgliedsländer verpflichtet, sodass die Google-Maßnahme demnächst auch Deutschland treffen wird. Bereits bevor die Urheberrechtsreform u. a. vom EU-Parlament durchgewunken wurde, hatten wir in einem Beitrag über die negativen Auswirkungen für Autorinnen und Autoren gewarnt – und vor genau dem, was jetzt passiert.
 +
 
 +
Die Lobby der europäischen Zeitungsverleger hatte sich das sogenannte Leistungsschutzrecht in die Reform schreiben lassen (Artikel 15/vormals 11). Dieses besagt, dass die Verlage Geld von Google und anderen Suchmaschinen bekommen, wenn diese Ausschnitte aus Texten oder Vorschaubilder der Nachrichtenseiten in den Suchergebnissen anzeigen. Kritiker bezeichneten diese Forderung seit jeher als paradox. Das sei so, als müsste ein Taxifahrer, der seinen Fahrgästen ein Restaurant empfiehlt und sie dort hinbringt, dem Restaurant eine Provision zahlen. Umgekehrt wäre es logischer.
 +
Frankreich macht den Anfang: Ab Oktober 2019 wird google.fr im Suchergebnis keine Vorschautexte und -bilder von Nachrichtenwebsites mehr anzeigen. Grund dafür ist die europäische Urheberrechtsreform. Andere Länder werden folgen. Schlecht für Autoren und Journalisten – und die Sichtbarkeit der Literatur.
 +
 
 +
Warum streicht Google die Vorschau?
 +
 
 +
Frankreich ist das erste Land, das die EU-Vorgaben der Urheberrechtsreform in nationales Recht umsetzt. Dazu sind alle EU-Mitgliedsländer verpflichtet, sodass die Google-Maßnahme demnächst auch Deutschland treffen wird. Bereits bevor die Urheberrechtsreform u. a. vom EU-Parlament durchgewunken wurde, hatten wir in einem Beitrag über die negativen Auswirkungen für Autorinnen und Autoren gewarnt – und vor genau dem, was jetzt passiert.
 +
 
 +
Die Lobby der europäischen Zeitungsverleger hatte sich das sogenannte Leistungsschutzrecht in die Reform schreiben lassen (Artikel 15/vormals 11). Dieses besagt, dass die Verlage Geld von Google und anderen Suchmaschinen bekommen, wenn diese Ausschnitte aus Texten oder Vorschaubilder der Nachrichtenseiten in den Suchergebnissen anzeigen. Kritiker bezeichneten diese Forderung seit jeher als paradox. Das sei so, als müsste ein Taxifahrer, der seinen Fahrgästen ein Restaurant empfiehlt und sie dort hinbringt, dem Restaurant eine Provision zahlen. Umgekehrt wäre es logischer. ....
 +
 
 +
https://www.literaturcafe.de/google-streicht-nachrichteninhalte-aus-der-suche-was-bedeutet-das-fuer-autoren-journalisten-und-die-literatur/
 +
 
 +
0310 via zkbw
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
Googles Mutterkonzern Alphabet ist an der Börse erstmals mehr als eine Billion Dollar wert. ==
 +
 
 +
Der Internetkonzern schaffte als viertes US-Unternehmen eine dreizehnstellige Marktkapitalisierung. Zuvor war dies bereits Apple, Microsoft und Amazon gelungen, wobei Letzterer an der Börse zuletzt wieder deutlich niedriger gehandelt wurde. 2015 war die Dachgesellschaft im Rahmen der Restrukturierung von Google gegründet worden, die bestehenden Aktien waren automatisch umgewandelt worden. Zum Erreichen des Meilensteins reichte Alphabet ein leichtes Kursplus von weniger als einem Prozent, das die Aktie auf ein Rekordhoch von knapp über 1450 Dollar hievte. In den vergangenen zwölf Monaten legte der Kurs um deutliche 33 Prozent zu. Unter anderem diese starken Zahlen sorgten auch bei den Technologieindizes für Höchststände. Der Dow Jones Industrial legte um 0,92 Prozent auf 29.297,64 Punkte zu. Für den S&P 500 ging es um 0,84 Prozent auf 3316,81 Punkte nach oben. Der von Technologiewerten dominierte Nasdaq 100 stieg um 0,99 Prozent auf 9125,00 Punkte.
 +
Die Papiere von Tesla büßten nach einem negativen Analystenkommentar von Morgan Stanley dagegen um 0,97 Prozent auf 513,49 US-Dollar ein. Am Dienstag noch hatten sie ein Rekordhoch bei etwas über 547 Dollar erreicht. Nach dem starken Kursanstieg der vergangenen vier Monate hält Analyst Adam Jonas die Bewertung der Aktien des Elektroautoherstellers nun für sehr hoch und das Chance-Risiko-Verhältnis für ungünstig. Risiken im langfristigen China-Geschäft dürften vom Markt noch nicht in ihrer Gesamtheit erfasst worden sein, schrieb er zudem.
 +
 
 +
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/google-mutter-alphabet-erstmals-mehr-als-eine-billion-dollar-wert-a-76bbcd3c-a0b0-48ba-8a8e-6eff296b358a
 +
 
 +
1901 via zkbw
 +
 
 +
...
 +
 
 +
 
 +
google.com ... mobile-sites===
 +
https://developers.google.com/search/mobile-sites/
 +
... 230118 beim googlen nach 0172 768 7976
 +
 
 +
 
 +
23.04.2015 | 19.30 Uhr
 +
 
 +
...
 +
 
 +
Rooten ... Android
 +
 
 +
Heute ist man gewohnt, dass das Telefon ein in sich abgeschlossenes System ist. Doch
 +
gerade bei Googles Android-System ist es relativ einfach, ein System
 +
aufzuspielen welches dem Benutzer wieder mehr Rechte gibt.
 +
Am Beispiel von einem Android-Smartphone und dem recht bekannten Ableger von Android,
 +
Cyanogenmod, zeigt Hanno Wagner wie rooten funktioniert und was man dabei beachten muss.
 +
 
 +
In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart
 +
 
 +
...
 +
 
 +
[[Dublin Core]]
 +
Metadata Initiative
 +
Status report March 2011
 +
http://bit.ly/gnjUux
 +
 
 +
...
 +
 
 +
Google wird einige freie Programmierschnittstellen
 +
(so genannte APIs/ application programming interfaces) nicht mehr weiterbetreiben bzw. durch andere ersetzen:
 +
http://googlecode.blogspot.com/2011/05/spring-cleaning-for-some-of-our-apis.html
 +
 
 +
Darunter befinden sich auch Books Data API and Books JavaScript API, ersetzt wird es von einem Books API. Das bedeutet für Websites, die die nun aufgelassenen APIs nutzen, jedenfalls Umprogrammierungen größeren Stils. Weiters lässt dies die Frage nach EXIT-Strategien beim Gebrauch freier APIS aufkommen.
 +
 
 +
Jonathan Rochkind von Bibliographic Wilderness  hat sich dazu geäußert:
 +
 
 +
“Why do we need to provide a ‘library catalog’ at all, can’t people just use Google?”  I’m often unsure if people saying this mean Google Books specifically, or Google Web Search, or what. I’m not sure they know themselves, I get the feeling they aren’t thinking through the details, just vaguely hand-waving “Google!”.  There are a lot of tricky details in that plan, replacing ‘the catalog’ with ‘google’ isn’t exactly the same situation as replacing Metalib/Summon/etc with Google Scholar.  But one of the details remains — a service you have no contract or agreement or expectation of stability for, what happens if it goes away or stops working, what happens to your ability to meet your mission and satisfy your users, if you don’t have an alternative that was already running or can be immediately put into place?
 +
 
 +
Quelle und ganzer Blogbeitrag:
 +
http://bibwild.wordpress.com/2011/05/31/using-free-apis-exit-strategies/
 +
 
 +
030611 via v
 +
 
-->
-->
 +
 +
 +
 +
== Marcel Reich-Ranicki 100 Jahre ==
 +
 +
Aus diesem Anlass haben wir eine Onlineausstellung zum Leben des bedeutendsten Literaturkritikers in der Bundesrepublik erarbeitet.
 +
 +
Dabei gewähren wir auch Einblicke in die umfangreiche Sammlung von Schriftstellerporträts und Karikaturen, die Reich-Ranicki unserem Museum 2003 geschenkt hat. Durch die Ausstellung führen als roter Faden Zitate aus seinen Memoiren "Mein Leben", die 1999/2000 monatelang die deutschen Bestsellerlisten anführten.
 +
 +
In der Ausstellung begegnen Euch zahlreiche Autoren der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur, mit denen sich Marcel Reich-Ranicki auseinandersetzte, aber auch Vertreter der klassischen Moderne. Einer dieser Schriftsteller ist Franz Kafka, dessen Werke in zahlreichen Essays Reich-Ranickis thematisiert werden und von denen auch einige in seinen ab 2002 erschienenen "Kanon lesenswerter deutschsprachiger Werke" aufgenommen wurden. In der Ausstellung erfahrt Ihr auch, dass er in den 1950er Jahren Kafkas "Schloss" ins Polnische übersetzt hat.
 +
 +
Reich-Ranickis Autobiographie "Mein Leben" belegte von Oktober 1999 bis Oktober 2000 Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Erstmals erfuhren seine Leser Einzelheiten über sein bewegtes Leben, u.a. die gemeinsame Flucht mit seiner Frau Teofila aus dem Warschauer Ghetto und das Überleben im Versteck bei einer Arbeiterfamilie in einem Vorort von Warschau. So wurde seine Biografie auch zu einem Stück Zeitgeschichte. 2012 wurde er als Redner zur Gedenkstunde zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus im Deutschen Bundestag eingeladen und berichtete darüber, wie er der Deportation nach Treblinka entging.
 +
 +
In den 1970er und 1980er Jahren wurde Marcel Reich-Ranicki zu einer zentralen Figur im deutschsprachigen Literaturbetrieb. Allerdings war er auch für seine eindeutigen Beurteilungen bekannt und gefürchtet. Als Gastgeber der Fernsehsendung "Das Literarische Quartett", die von 1988 bis 2001 ausgestrahlt wurde, wurde er auch dem breiten Publikum bekannt.
 +
 +
Mit Marcel Reich-Ranicki würdigt unsere Onlineausstellung bei Google Arts & Culture einen bedeutenden Intellektuellen und eine Person der Zeitgeschichte. Sie ist zugleich eine spannende Zeitreise in die Literaturgeschichte der Bundesrepublik und lädt zu mancher Entdeckung über den berühmten Kritiker ein.
 +
https://artsandculture.google.com /p…/jewish-museum-frankfurt
 +
 +
0306 via fb jüd.mus.
 +
 +
 +
 +
== Google Lens ==
 +
schafft de facto ein visuelles Interface für die Google-Suche, das direkt in die Kamera-App integriert werden kann. In der Keynote wurden folgende Use Cases gezeigt, die klar das Potenzial von Lens zeigen: Bei einem Foto einer Blume erkennt das System die Spezies und kann damit Google-Suche, Wikipedia oder Fachdatenbanken ansteuern. Bei einem Foto einer Restaurant-Fassade wird Google Maps/Places abgefragt und der Places-Eintrag mit den User-Rankings direkt ins Bild geblendet. Aber auch sinnvolle Aktionen aufgrund des Bildinhalts werden bereits erkannt: Beim Fotographieren eines Router-Access-Code erkennt die Bildanalyse nicht nur den Code an sich, sondern loggt das Gerät direkt ins dazugehörige WLAN ein.
 +
 +
 +
In the midst of movement and chaos,
 +
keep stillness inside of you.
 +
Deepak Chopra

Aktuelle Version vom 3. Juni 2020, 11:17 Uhr

Inhaltsverzeichnis

Google advanced

=

Inside Google

=

Google-n wie ein Profi

..

ein Modul

im Blended learning

von Karl Dietz

.

Wir googlen täglich ...

... nach diesem Vortrag / Seminar / E-Learning / Blended learning / Personal training können Sie es noch effektiver, denn Google bietet weit mehr als die meisten nutzen.

Das eigene Recherchieren zu relevanten Themen ist ein wichtiger Bestandteil im Seminar / E-learning. Es wird gezeigt und geübt, wie bei Google die Möglichkeiten voll ausgeschöpft werden können, zum Beispiel mit der Erweiterten Suche (engl. advanced search).

Auch die Suchmöglichkeiten in den diversen GoogleRubriken, zB GoogleBooks (Bücher im Volltext), GoogleImages (Bildersuchmaschine), GoogleNews (Pressesuchmaschine), GoogleShopping (Produkte), Google Scholar u.a. werden vorgestellt und in den Seminaren und im E-learning auch geübt.

Ausser einer Suchmaschine bietet Google auch viele Web 2.0 Möglichkeiten, zB eigene Blogs oder Groups, zB die DZ-list http://groups.google.com/group/DZ-list zB die AKI-list http://groups.google.com/group/AKI20

s.a. Google search link: karl.DIETZ == http://www.google.de/search?q=karl+dietz


Der Referent Karl Dietz == recherchiert mit Google, seit Google in 1998 online ging.


..

..

Google Maps :: re:launch in 2017==

News Google Maps erhält einen Neuanstrich: Der neue Look wird in allen Diensten zu finden sein, in denen wir mit dem Kartendienst konfrontiert werden.

171117 via tn3






Für manche beginnt das deep web beim google hit #11==

80 Prozent aller Informationen im Internet sind mehr oder weniger invisible, da sie nicht in der Websuche von Google erscheinen. Dieses Wissen ist oft relevanter als Seiten, die an die Spitze der Google Hitliste in die SERP drängen.

Karl Dietz stellt spezielle Dienste von Google vor, zB Google Books oder Google Scholar und zeigt Suchmaschinen und Features, die Google ergänzen, zB die wiss. Suchmaschine BASE ...



Marcel Reich-Ranicki 100 Jahre

Aus diesem Anlass haben wir eine Onlineausstellung zum Leben des bedeutendsten Literaturkritikers in der Bundesrepublik erarbeitet.

Dabei gewähren wir auch Einblicke in die umfangreiche Sammlung von Schriftstellerporträts und Karikaturen, die Reich-Ranicki unserem Museum 2003 geschenkt hat. Durch die Ausstellung führen als roter Faden Zitate aus seinen Memoiren "Mein Leben", die 1999/2000 monatelang die deutschen Bestsellerlisten anführten.

In der Ausstellung begegnen Euch zahlreiche Autoren der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur, mit denen sich Marcel Reich-Ranicki auseinandersetzte, aber auch Vertreter der klassischen Moderne. Einer dieser Schriftsteller ist Franz Kafka, dessen Werke in zahlreichen Essays Reich-Ranickis thematisiert werden und von denen auch einige in seinen ab 2002 erschienenen "Kanon lesenswerter deutschsprachiger Werke" aufgenommen wurden. In der Ausstellung erfahrt Ihr auch, dass er in den 1950er Jahren Kafkas "Schloss" ins Polnische übersetzt hat.

Reich-Ranickis Autobiographie "Mein Leben" belegte von Oktober 1999 bis Oktober 2000 Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Erstmals erfuhren seine Leser Einzelheiten über sein bewegtes Leben, u.a. die gemeinsame Flucht mit seiner Frau Teofila aus dem Warschauer Ghetto und das Überleben im Versteck bei einer Arbeiterfamilie in einem Vorort von Warschau. So wurde seine Biografie auch zu einem Stück Zeitgeschichte. 2012 wurde er als Redner zur Gedenkstunde zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus im Deutschen Bundestag eingeladen und berichtete darüber, wie er der Deportation nach Treblinka entging.

In den 1970er und 1980er Jahren wurde Marcel Reich-Ranicki zu einer zentralen Figur im deutschsprachigen Literaturbetrieb. Allerdings war er auch für seine eindeutigen Beurteilungen bekannt und gefürchtet. Als Gastgeber der Fernsehsendung "Das Literarische Quartett", die von 1988 bis 2001 ausgestrahlt wurde, wurde er auch dem breiten Publikum bekannt.

Mit Marcel Reich-Ranicki würdigt unsere Onlineausstellung bei Google Arts & Culture einen bedeutenden Intellektuellen und eine Person der Zeitgeschichte. Sie ist zugleich eine spannende Zeitreise in die Literaturgeschichte der Bundesrepublik und lädt zu mancher Entdeckung über den berühmten Kritiker ein. https://artsandculture.google.com /p…/jewish-museum-frankfurt

0306 via fb jüd.mus.


Google Lens

schafft de facto ein visuelles Interface für die Google-Suche, das direkt in die Kamera-App integriert werden kann. In der Keynote wurden folgende Use Cases gezeigt, die klar das Potenzial von Lens zeigen: Bei einem Foto einer Blume erkennt das System die Spezies und kann damit Google-Suche, Wikipedia oder Fachdatenbanken ansteuern. Bei einem Foto einer Restaurant-Fassade wird Google Maps/Places abgefragt und der Places-Eintrag mit den User-Rankings direkt ins Bild geblendet. Aber auch sinnvolle Aktionen aufgrund des Bildinhalts werden bereits erkannt: Beim Fotographieren eines Router-Access-Code erkennt die Bildanalyse nicht nur den Code an sich, sondern loggt das Gerät direkt ins dazugehörige WLAN ein.


In the midst of movement and chaos, keep stillness inside of you. Deepak Chopra

Meine Werkzeuge