John Holloway

Aus AkiWiki

Version vom 1. Juli 2020, 11:54 Uhr von Wiki (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Holloway

Die Welt verändern, ohne die Macht zu übernehmen aus dem Englischen übersetzt von Lars Stubbe 6. Auflage 2018 - 255 Seiten - 25,00 € ISBN: 978-3-89691-514-6

Inhaltsverzeichnis: https://www.dampfboot-verlag.de/filepool/getfile/dampfboot/?datei=/dateien/download/inh-Holloway-514.pdf

Leseprobe: https://www.dampfboot-verlag.de/files/1/dateien/Leseproben/LP-Holloway-514-6.pdf


Die Welt verändern ohne die Macht zu übernehmen

Vorstellung des Buches des in Mexiko lehrenden Politikwissenschaftlers John Holloway. Ein Ruf geht durch die Welt. Der Ruf der im Süden Mexikos, im Bundesstaat Chiapas, aktiven unkonventionellen, wenig schießfreudigen Guerilla EZLN, die ohne die alte konventionelle Monopolstellung agiert. ... »Fragend gehen wir voran. Ya Basta!«  Es reicht! Der Ruf des globalen Widerstandes auf Erkenntnissuche nach einer neuen Vision von Utopie ertönt.


John Holloway hat die kapitalistische Pandemie analysiert

- auch mit Bezug zum Mord an George #Floyd. #ICantBreathe https://www.contraste.org/ich-kriege-keine-luft/

010720 via fb contraste

Meine Werkzeuge