Museum Ritter

Aus AkiWiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Museumspassage Museum Ritter | Alfred-Ritter-Str. 27 | Waldenbuch 10 € inkl. Museumseintritt, geöffnet jeweils eine Stunde vor Filmbeginn, nur Abendkasse http://www.museum-ritter.de)
(==Sonntag, 19. September, 11.30 Uhr== ==Spezial-Themenführung zu Heinz Macks Sahara-Projekt== Mit Dr. Sophia Sotke, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Atelier Prof. Heinz Mack)
 
Zeile 9: Zeile 9:
==Heinz Mack. Werke im Licht ==
==Heinz Mack. Werke im Licht ==
-
== 8. Mai bis 19. September 2021 ==
+
== 8. Mai bis 19. Sept. 2021 -- verlängert bis 10.10.2021==
Die Ausstellung zum 90. Geburtstag des Künstlers gibt einen weit gefassten Einblick in sein vielfältiges Werk, das er seit fast 70 Jahren mit großer Schaffenslust entwickelt.  
Die Ausstellung zum 90. Geburtstag des Künstlers gibt einen weit gefassten Einblick in sein vielfältiges Werk, das er seit fast 70 Jahren mit großer Schaffenslust entwickelt.  
 +
 +
http://www.museum-ritter.de
 +
 +
 +
==..==
 +
==..==
 +
 +
 +
==Sonntag, 19. September, 11.30 Uhr==
 +
 +
==Spezial-Themenführung zu Heinz Macks Sahara-Projekt==
 +
 +
 +
 +
Mit Dr. Sophia Sotke, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Atelier Prof. Heinz Mack
 +
 +
 +
 +
Im unendlich weiten, unberührten Naturraum der Wüste fand Heinz Mack einen idealen Ort für seine Lichtkunst. Kunsthistorikerin Dr. Sophia Sotke erläutert anhand der Exponate in der Ausstellung das berühmte Sahara-Projekt, über das sie 2020 an der Universität zu Köln promovierte.
 +
 +
 +
 +
€ 6 (inkl. Museumseintritt)
 +
 +
 +
 +
Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich unter +49(0)7157.53511-40 oder an der Museumskasse, Dauer: ca. 40 Minuten
http://www.museum-ritter.de
http://www.museum-ritter.de
Zeile 23: Zeile 50:
==Kino: Werk ohne Autor==
==Kino: Werk ohne Autor==
-
==Samstag 4. September 2021, 20 Uhr (188 min.)== ­ ­
+
==Samstag 4. September 2021, 20 Uhr (188 min.)==
­
­
Dem jungen Künstler Kurt Barnert gelingt die Flucht aus der DDR in die BRD. Ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat, plagen ihn. Er lernt die Studentin Ellie kennen und damit die Liebe seines Lebens. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation. (Florian Henckel von Donnersmarck, 2018)
Dem jungen Künstler Kurt Barnert gelingt die Flucht aus der DDR in die BRD. Ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat, plagen ihn. Er lernt die Studentin Ellie kennen und damit die Liebe seines Lebens. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation. (Florian Henckel von Donnersmarck, 2018)

Aktuelle Version vom 28. August 2021, 14:40 Uhr


Inhaltsverzeichnis

..

..

Heinz Mack. Werke im Licht

8. Mai bis 19. Sept. 2021 -- verlängert bis 10.10.2021

Die Ausstellung zum 90. Geburtstag des Künstlers gibt einen weit gefassten Einblick in sein vielfältiges Werk, das er seit fast 70 Jahren mit großer Schaffenslust entwickelt.

http://www.museum-ritter.de


..

..

Sonntag, 19. September, 11.30 Uhr

Spezial-Themenführung zu Heinz Macks Sahara-Projekt

Mit Dr. Sophia Sotke, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Atelier Prof. Heinz Mack


Im unendlich weiten, unberührten Naturraum der Wüste fand Heinz Mack einen idealen Ort für seine Lichtkunst. Kunsthistorikerin Dr. Sophia Sotke erläutert anhand der Exponate in der Ausstellung das berühmte Sahara-Projekt, über das sie 2020 an der Universität zu Köln promovierte.


€ 6 (inkl. Museumseintritt)


Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich unter +49(0)7157.53511-40 oder an der Museumskasse, Dauer: ca. 40 Minuten

http://www.museum-ritter.de


..

..

Kino: Werk ohne Autor

Samstag 4. September 2021, 20 Uhr (188 min.)

­ Dem jungen Künstler Kurt Barnert gelingt die Flucht aus der DDR in die BRD. Ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat, plagen ihn. Er lernt die Studentin Ellie kennen und damit die Liebe seines Lebens. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation. (Florian Henckel von Donnersmarck, 2018)

Museumspassage Museum Ritter | Alfred-Ritter-Str. 27 | Waldenbuch

10 € inkl. Museumseintritt, geöffnet jeweils eine Stunde vor Filmbeginn, nur Abendkasse

http://www.museum-ritter.de


..

..

Meine Werkzeuge