Theaterhaus Stuttgart

Aus AkiWiki

Version vom 3. Oktober 2017, 16:11 Uhr von Wiki (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche



Inhaltsverzeichnis

Am 10. Dezember 2017 um 17 Uhr

im Theaterhaus findet die diesjährige Friedensgala statt.

Der Friedenspreis 2017 geht an die türkische Romanautorin Asli Erdogan.

Sie sagt: „Man muss den Glauben immer in sich lebendig halten, dass man die Welt verändern kann, wenigstens die Welt in uns selbst. Denn warum sollen wir sonst leben, warum sollen wir dann schreiben?“. Bitte rechtzeitig Karten besorgen unter www.theaterhaus.com oder Tel. 0711.4020 720.



10. Dezember 2016, 17 Uhr, Theaterhaus Stuttgart

Stuttgarter Friedenspreises der AnStifter an Jürgen Grässlin

Der Rüstungskritiker Jürgen Grässlin ist der diesjährige Träger des Stuttgarter Friedenspreises.


s.a.


Mittwoch, 14. Dezember 2016, 20 Uhr, Museum unter der Yburg, Hindenburgstr. 24 Deutsche Waffen, deutsches Geld in aller Welt – Vortrag Jürgen Grässlin Der Rüstungskritiker Jürgen Grässlin erhält am 10.12. im Theaterhaus den Stuttgarter Friedenspreis 2016. Er spricht über seinen jahrzehntelangen Kampf gegen die deutsche und internationale Rüstungsindustrie. Eine gemeinsame Veranstaltung der Allmende Stetten und der AnStifter Stuttgart.


6. Dezember 2015, 17 Uhr, Theaterhaus Stuttgart

Stuttgarter Friedenspreis an Giusi Nicolini

"Mit dem diesjährigen Friedenspreis wird eine Frau geehrt, die sich für diejenigen einsetzt, die der Hölle in Syrien und Libyen entkommen sind, aber von der Europäischen Union grausamst im Stich gelassen werden“, erklärt Fritz Mielert, Geschäftsführer der AnStifter. „Gerade in Zeiten, in denen die Friedensnobelpreisträgerin Europäische Union den Tod tausender Flüchtlinge in billigend in Kauf nimmt, ist die Wahl der AnStifterinnen und AnStifter ein klares Zeichen für Humanität".

Giuseppina Maria „Giusi“ Nicolini (Jahrgang 1961) ist Bürgermeisterin der italienischen Gemeinde Lampedusa und Linosa. Aufgewachsen auf Lampedusa setzte sie sich für den Umweltschutz auf der Mittelmeerinsel ein und erreichte, dass Teile als Naturreservat ausgewiesen wurden. Seit 2012 nahm sie wiederholt mit deutlichen Worten Stellung zur Flüchtlingspolitik der Europäischen Union. Aufgrund ihres Engagements war und ist sie Anfeindungen und Brandanschlägen ausgesetzt. Seit Jahren fordert sie eine gemeinsame europäische Seerettungsaktion. Das eigentliche Problem ist die instabile Lage in den Herkunftsländern der Migranten, die immer neue Flüchtlingswellen auslöst. Die Lösung müsse langfristig angegangen werden.



10.11.2013, 17 Uhr, Theaterhaus Stuttgart

11. Friedenspreis der AnStifter Stuttgart an Enio Mancini + Enrico Pieri

www.theaterhaus.com

Meine Werkzeuge