Andreas Papendieck

Aus AkiWiki

Version vom 6. Juni 2019, 11:11 Uhr von Wiki (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

.

Inhaltsverzeichnis

OFAP - Onlinefestschrift für Andreas Papendieck

.

Beitrag in der Festschrift für Peter Vodosek

https://books.google.de/books?id=sRNd0s58KBMC&pg=PA119

.


..

352 04.04.1992 Schulbibliothek und Unterricht

Prof. Andreas Papendieck Fachhochschule für Bibliothekswesen, Stuttgart


.

363 12.-14.06.1992 Sommerfahrt nach Wörlitz und Dessau

mit Andreas Papendieck

.

416 18.-20.06.1993 Sommerfahrt an die Weser

mit Andreas Papendieck

.

445 22.01.1994 Einführung in die kommunale Haushaltswirtschaft

Prof. Andreas Papendieck FHB Stuttgart

.

468 25.06.-26.06.1994 Literarische Spurensuche in Zürich

(Studienfahrt) mit Andreas Papendieck

.

512 23.06.- 25.06.1995 Auf Spurensuche in Dresden

(Studienfahrt) mit Andreas Papendieck

.

648 26.6.1998 bis 28.6.1998 Bayreuth - das vergessene Paradies

Studienfahrt In Zusammenarbeit mit den Freunden und Förderern der Hochschule für Bibliotheks- und Informationswesen (HBI)


Wer Bayreuth nur mit Richard Wagner in Verbindung bringt, kennt Bayreuth nicht. Bayreuth, das ist klingendes Rokoko friderizianischer Provenienz in Süddeutschland mit einer aparten Wendung hin zum Klassizismus. Bayreuth, das ist das Zauberreich der Markgräfin Wilhelmine, der hochbegabten Schwester Friedrichs II von Preußen, die mit ihren Schlössern, Felsengärten und Parkanlagen es verstanden hat, ihrem Kunstsinn äußere Gestalt zu geben.

Anläßlich der 250jährigen Wiederkehr der Eröffnung des Opernhauses, ihres Opernhauses, wird das alles in neuer Schönheit erstrahlen - verbunden mit einer Ausstellung über ihr Wirken. Die Ausstellung wird Exponate aus inter-nationalen Museen und Privatsammlungen aus der ganzen Welt zeigen.

Nicht zuletzt wird es reizvoll sein, der engen künstlerischen Verbindung zwischen Bayreuth und der württembergischen Residenzstadt Stuttgart nachzugehen, was durch die Heirat Herzog Carl Eugens mit der Tochter des Bayreuther Markgrafenpaares Elisabeth Friederike zustande kam.

Die Studienreise erfährt einen weiteren Höhepunkt mit der Fahrt durch das Fichtelgebirge mit dem Besuch der berühmten Barockbibliothek Waldsassen.

.

734 22.-24. Juni 2000 Sommerfahrt nach Südthüringen

(Meiningen,Bauerbach,Ilmenau) In Zusammenarbeit mit den Freunden und Förderern der HBI

Meine Werkzeuge