Sprachen lernen

Aus AkiWiki

Version vom 3. August 2019, 20:18 Uhr von Wiki (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

.

Inhaltsverzeichnis

Deutsch lernen

die SPRACHE DEUTSCH

Sprache ist ein dem Menschen eigenes Mittel der Kommunikation und dient der Verständigung über Gedanken, Ideen und Erlebtes, dem Informationsaustausch sowie der Fixierung von Wissen. Wie viele Sprachen es auf der Welt gibt, ist nicht genau zu beziffern. Chinesisch wird zurzeit von 1,2 Milliarden Menschen gesprochen und führt, gefolgt von Englisch mit 478 Millionen, die Statistik an. Deutsch ist die Muttersprache von etwa 110 Millionen Menschen und gehört zur indogermanischen Sprachgruppe. Es ist eine relativ junge Sprache und wird in den Quellen des frühen Mittelalters als die Sprache des Volkes bezeichnet. Erst Buchdruck und Reformation geben der Volkssprache Deutsch eine größere Bedeutung und beförderten die Entwicklung der deutschen Hochsprache. Normierende Wörterbücher und grammatikalische Beschreibungen der Sprache Deutsch belegen diesen Prozess. Für die Kultur- und Sozialgeschichte bedeutsame Handschriften und Druckwerke zeigen exemplarisch die breite Fächerung deutscher Sprachzeugnisse von der karolingischen Zeit bis zur jüngsten Vergangenheit.

Sprache verändert sich ständig und wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. So hat die Teilung Deutschlands zwischen 1945-1990 einen politisch bestimmten Sprachwandelprozess bewirkt. Neben dem vereinheitlichten, normierten Hochdeutsch existieren zahlreiche regionale Dialekte. In Europa wird Deutsch heute vor allem in der Bundesrepublik Deutschland, Österreich und einigen Kantonen der Schweiz gesprochen. Daneben gibt es zahlreiche deutsche Sprachinseln auf allen Kontinenten. In der EU ist Deutsch die nationale Amtssprache von Deutschland, Österreich und Luxemburg.

Der Gebrauch technischer Mittel zur Übertragung und Konservierung von Tönen ermöglicht, die Stimme selbst wiederzugeben. Sprachaufzeichnungen aus Wochenschau, Theater, Film und Fernsehen machen verschiedene Kommunikationssituationen und Reden erlebbar. Besondere Ausprägungen der modernen Sprache sind die Werbesprache, die durch sprachliche Gestaltungsmittel versucht, Aufmerksamkeit zu erregen und zu überzeugen, sowie die Jugendsprache, die sich durch Wortneuschöpfungen, Wortverkürzungen und Bedeutungsverschiebungen auszeichnet. Einführende Sequenzen über allgemeine Merkmale von Sprache, Sprachfamilien und Schriftzeichen und den Spracherwerb des Kindes vervollständigen die Darstellung.

Inhaltlich aufeinander abgestimmt zeigt das Deutsche Historische Museum in Berlin unter dem Titel „die Sprache Deutsch“ einen breiten, thematisch gegliederten Überblick zur Geschichte der deutschen Sprache, während die im Haus der Geschichte vorbereitete Ausstellung „man spricht Deutsch“ Phänomene der deutschen Gegenwartssprache betont.

1512 via DHM

.

Englisch lernen

DAZ -- Deutsch-Amerikanisches Zentrum James-F.-Byrnes-Institut e.V. Charlottenplatz 17 | 70173 Stuttgart


Univ. of Glasgow publishes online thesaurus

featuring 800,000 words - About 800,000 words and more than 1,000 years of the English language have been published in a vast new online database. - http://tinyurl.com/njnw2q9 (EveningTimes)


A Dictionary of the First or Oldest Words

in the English Language by Coleridge - http://www.gutenberg.org/ebooks/41975


A Dictionary of Slang, Cant, and Vulgar Words

by A London Antiquary - http://www.gutenberg.org/ebooks/47018


Business English - 1st Blended Learning at AKI

Kompendium-textbausteine engl.-dt.

http://www.ub.ruhr-uni-bochum.de/Internet-tips/Kompendium-textbausteine.html


English on the Internet

The internet offers lots of opportunities for learners of English. In each session of this short course we will be trying out some online exercises (vocabulary and grammar) in the first part of the lesson and then we will be using the net to search for information on interesting topics while speaking English and then sharing the information with the other participants.

You don’t need to be a computer expert but should know how to use the mouse.



Ulrich_Brandenburg_Moscow_2010 https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Brandenburg#/media/File:Ulrich_Brandenburg_Moscow_2010.jpg


.


You do not need to waste your time doing those things that are unnecessary and trifling. You do not have to be rich. You do not need to seek fame or power. What you need is freedom, solidity, peace and joy. You need the time and energy to be able to share these things with others.

Thich Nhat Hanh, in "No Death, No Fear”.


"From time to time, to remind ourselves to relax and be peaceful, we may wish to set aside some time for a retreat, a day of mindfulness, when we can walk slowly, smile, drink tea with a friend, enjoy being together as if we are the happiest people on Earth."

~ Thich Nhat Hanh


Calming allows us to rest, and resting is a precondition for healing. When animals in the forest get wounded, they find a place to lie down, and they rest completely for many days. They don't think about food or anything else. They just rest, and they get the healing they need. When we humans get sick, we just worry! We look for doctors and medicine, but we don't stop. Even when we go to the beach or the mountains for a vacation, we don't rest, and we come back more tired than before. We have to learn to rest. Lying down is not the only position for resting. During sitting or walking meditation, we can rest very well. Meditation does not have to be hard labor. Just allow your body and mind to rest like an animal in the forest. Don't struggle. There is no need to attain anything. I am writing a book, but I am not struggling. I am resting also. Please read in a joyful, yet restful way. The Buddha said, "My Dharma is the practice of non-practice." Practice in a way that does not tire you out, but gives your body, emotions, and consciousness a chance to rest. Our body and mind have the capacity to heal themselves if we allow them to rest.

- Thich Nhat Hanh


Since we cling to our hope in the future, we do not focus our energies and capabilities on the present moment. Thich Nhat Hanh


Im Blog sprechen wir heute mit Dr. Anna Maria Tammaro und Dr. Krystyna Matusiak über den Beruf des „Data Curators“. Die Jobbezeichnung gibt es bereits seit 25 Jahren – doch was steckt heute dahinter?

230818 via zbw media talk ... data scientist ... data xx ...

.


.

Esperanto lernen

Esperanto ist das einzige "Plansprachenprojekt" ..., das sich zu einem ... internationalen Kommunikationsmittel entwickelt hat ... Esperanto ... schafft ... Zugang zu Kulturen auf allen ... Kontinenten - von Mensch zu Mensch.

... zwei Millionen Menschen in allen Ländern der Erde sprechen heute Esperanto als Zweitsprache. Sie ist ein internationales Verständigungsmittel ..., das ... immer mehr Verbreitung findet. Esperanto ist leichter zu lernen als andere Sprachen, durch seine regelmäßige Grammatik und sein Wortbildungssystem ...


1200 trafoj pri Esperanto en Gallica de BNF=== http://www.ipernity.com/blog/bernardo/3091252


Memorindaj anarkiistoj kaj anarkiisma esperantismo,

Liberecana antologio kun tekstoj de Federica Montseny kaj Dolors Marin. Miksita literaturo, Asociación Izquierda y Esperanto - SATeH, 2014. Prezo: 8.70 EUR. Pliaj informoj, reta mendilo: http://katalogo.uea.org?inf=9145


Esperanto via wikibooks=== https://de.wikibooks.org/wiki/Esperanto


Dr. Katalin KOVÁTS=== , lingvoinstruisto, redaktoro http://www.edukado.net la servon de Esperanto-instruistoj


===Ulrich Brandenburg gehört zu den ca. 1.000 Menschen weltweit=== , die Esperanto als Muttersprache gelernt haben. http://www.deutschlandradiokultur.de/weltsprache-esperanto-schon-fuer-grundschulkinder.1008.de.html?dram:article_id=383757


Kio estas anarkiismo? === / ¿Qué es el anarquismo? Alfredo González, Politiko, Antorcha, 2018. Poŝa enkondukilo al anarkiismo, en la hispana kaj Esperanto. Prezo: 0.90 EUR. Pliaj informoj, reta mendilo: http://katalogo.uea.org?inf=6776

220319


Latein lernen

.

Heidelberger Gesamtverzeichnis der griechischen Papyrusurkunden Ägyptens (HGV) einschließlich der Ostraka usw., der lateinischen Texte, sowie der entsprechenden Urkunden aus benachbarten Regionen

Einführung

Am Institut für Papyrologie der Universität Heidelberg wurde in den Jahren 1988 bis 2002 in der Arbeitsstelle "Papyrus-Editionen" der Heidelberger Akademie der Wissenschaften ein elektronisches Gesamtverzeichnis der bisher veröffentlichten griechischen Papyrusurkunden Ägyptens erarbeitet, welches auch verwandte Texte auf Ostraka und ähnlichen Schriftträgern, solche in lateinischer Sprache und solche aus anderen Regionen des Vorderen Orients mit einschließt, während literarische und semiliterarische Texte sowie Inschriften grundsätzlich unberücksichtigt bleiben. Seit der Schließung der Arbeitsstelle Ende 2002 ist das Unternehmen ohne dauerhafte Finanzierung, sondern konnte seitdem nur durch kurzfristige Maßnahmen wie das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekt "Erweiterung des HGV um bibliographische Nachweise vorhandener Übersetzungen und Übersetzung der in BGU I-IV enthaltenen griechischen Texte" sowie den unentgeltlichen Einsatz der unten genannten Personen am Leben gehalten werden.

Die Datenbank, auf welcher das Gesamtverzeichnis basiert, wird mit Hilfe des Programms "FileMaker Pro" erstellt. Ihre ursprüngliche Zielsetzung war, einen schnellen Überblick darüber zu ermöglichen, welche Papyri usw. aus einem bestimmten Zeitraum als Quellen zur Verfügung stehen. Besondere Aufmerksamkeit wurde bei der Aufnahme daher dem Entstehungsdatum der Urkunden und gegebenenfalls in ihnen erwähnten, weiter zurückliegenden Daten gewidmet. Darüber hinaus wurden aber auch andere Informationen gespeichert, so etwa das Material des Schriftträgers, der Herkunftsort der Urkunde innerhalb Ägyptens, Hinweise darauf, wo eventuell Reproduktionen des Originals veröffentlicht worden sind, der in der jeweiligen Edition verwendete Originaltitel und Angaben zum Inhalt der Texte. Verweise auf in jüngerer Zeit erschienene Sekundärliteratur werden - wenngleich nicht systematisch - ebenfalls laufend aufgenommen (zur Auflösung der verwendeten Abkürzungen s. Abkürzungen zitierter Bücher). Seit immer mehr die Papyrologie unterstützende Arbeitsmittel im Internet zur Verfügung stehen (wie etwa die Volltextdatenbank der "Duke Databank of Documentary Papyri" und die inzwischen recht zahlreichen digitalen Abbildungen), sind unsere Bestrebungen dahingehend ausgeweitet worden, links auf derartige Ressourcen in die Datenbank zu integrieren. Wir glauben, das HGV auf diese Weise zu einer Informationszentrale für alle Internet-Aktivitäten auf dem Felde der Papyrologie ausgebaut zu haben.

Seit dem Sommer des Jahres 2000 ist die Datenbank im Prinzip vollständig, d.h. sie enthält alle in selbständigen Publikationen veröffentlichten einschlägigen Texte (ausgenommen sind nur die in Zeitschriftenartikeln usw. erschienenen Publikationen), so daß nur noch die laufenden Neuerscheinungen nachgetragen zu werden brauchen. Im Augenblick (April 2008) enthält die Datenbank rund 56.100 Datensätze; sie entstammen den nahezu 580 in der Liste der aufgenommenen Publikationen verzeichneten Editionsbänden. Zu beachten ist dabei, daß die Zahl der bearbeiteten Texte de facto etwas geringer ist, da im Falle von unsicher datierten Urkunden mehrere (und zwar maximal 3) separate Datensätze pro Text angelegt werden.

In der Vergangenheit wurden anfangs (seit August 1993) über das WWW Auszüge aus der Datenbank in der Form von chronologisch geordneten Listen zur Verfügung gestellt, die sich auf die beiden Eintragungen "Datierung" und "Beleg" beschränkten. Seit Dezember 1997 ist dem Benutzer jedoch auch der direkte Zugriff auf die Datenbank möglich, so daß wir heute auf diese Listen verzichten. Der Benutzer kann jetzt eigene Recherchen durchführen (auch in kombinierter Suche nach mehreren Begriffen, man vergleiche die Suchhilfen Deutsch und English). Außerdem ist auf diese Weise jederzeit größste Aktualität gewährleistet. Schließlich kann man in einer zweiten Datenbank namens "Erwähnte Daten" ebenfalls nach Datierungen suchen (augenblicklicher Stand: April 2008). Diese Datenbank enthält solche chronologischen, auf bestimmte Jahre festlegbaren Angaben, die wir nicht als das Abfassungsdatum der Urkunde angesehen haben, sondern die in der Urkunde nur "erwähnt" werden.

Literaturhinweise:

James M. S. Cowey, Heidelberg Documentary Papyri Project, in: A. Bülow-Jacobsen (Hrsg.), Proceedings of the 20th International Congress of Papyrologists, Copenhagen, 23-29 August, 1992, Copenhagen 1994, S. 609-612 Dieter Hagedorn, Gesamtverzeichnis der griechischen Papyrusurkunden Ägyptens, in: M. Fell, C. Schäfer, L. Wierschowski (Hrsg.), Datenbanken in der Alten Geschichte (Computer und Antike 2), St. Katharinen 1994, S. 226-231 Wolfgang Habermann, Zur chronologischen Verteilung der papyrologischen Zeugnisse, Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik 117 (1997) 180-182 Roger Bagnall, Review of Heidelberger Gesamtverzeichnis der griechischen Papyrusurkunden Ägyptens (Datum der Besprechung: 3. August 1998) Kai Ruffing, Elektronische Ressourcen in der Papyrologie, in: A. Cristofori u.a. (Hrsg.), La rete di Arachne - Arachnes Netz, Stuttgart 2000, S. 167-183 (174-177) Kai Ruffing, Papyrologische Ressourcen im Internet, in: F. Krüpe u.a. (Hrsg.), Digitalisierte Vergangenheit. Datenbanken und Multimedia von der Antke bis zur frühen Neuzeit, Wiesbaden 2005, S. 27-46

1601

Türkisch lernen

List of replaced loan words in Turkish - Old words that are still used in modern Turkish together with their new Turkish ... http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_replaced_loan_words_in_Turkish

s.a. Tuerkei ... cabuk cabuk ... kelimewort 1002 via t.

.

Chinesisch lernen

Lóng - Chinesisch für Anfänger - http://www.klett.de/sixcms/list.php?page=suche&modul=produktdetail&isbn=3-12-528850-9

http://www.chinesisch-lernen.org/methode/mandarin

Freitag, 9. Oktober 2009, 8.30 Uhr Sinologie - vom Wandel eines "Orchideenfachs" Von Dagmar Lorenz Noch in den 70er-Jahren galt die deutschsprachige Chinawissenschaft als "Orchideenfach" für eigenbrötlerische Privatgelehrte. Heute ist Chinesisch lernen kein Indiz für Weltferne mehr, sondern für Offenheit in einer globalisierten Wirtschaft. Dass ein wirkliches Verständnis des modernen China Kenntnis seiner Geistesgeschichte voraussetzt, wusste bereits die erste Generation deutscher und österreichischer Sinologen, die die Chinakunde gegen viele Widerstände als Fach an deutschsprachigen Universitäten etablierte. Abenteurer und Forschungsreisende, Übersetzer und Kunstliebhaber, Emigranten und Opportunisten - sie alle prägten mit ihren Erfolgen und Irrtümern die wechselvolle Geschichte der Chinawissenschaften, eines Faches, das jüngst wieder im Wandel begriffen ist.

.

LSI Landesspracheninstitut Bochum == http://www.landesspracheninstitut-bochum.de == Das Landesspracheninstitut ist seit über dreißig Jahren in Bochum tätig. Seine Kernkompetenz ist die Vermittlung von praktisch einsetzbaren, kommunikativen Fertigkeiten in einem möglichst kurzen Zeitraum. Das Programm des LSI umfasst die Sprachen Arabisch, Chinesisch, Japanisch und Russisch sowie in geringerem Umfang auch Koreanisch, Persisch und Dari. Das zentrale Lernziel der Intensivkurse des LSI ist die sprachliche Handlungsfähigkeit in den genannten Sprachen. Dabei geht das LSI von der Grundüberzeugung aus, dass eine Sprache am erfolgreichsten erlernt wird, wenn ein expliziter Bezug zur kulturellen, politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Realität der Zielgesellschaft(en) ermöglicht wird.

.

Der Grund, warum der Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo im Gefängnis sitzt: "Charta 08 - Ein Reformprogramm für China" http://bit.ly/cwtqBK ... 0910 via blaetter.de

.

Hurraki - ein Wörterbuch für leichte Sprache

Hurraki ist kostenlos. Hurraki ist für alle. Viele Menschen reden umständlich. Nicht jeder versteht das. Die Wörter bei Hurraki soll jeder verstehen können. Niemand soll ausgegrenzt werden. Jeder kann lesen und auch mitmachen. www.hurraki.de/wiki/index.php?title=Hauptseite

.

Unformatierten Text hier einfügen

"Faith is taking the first step even when you don't see the whole staircase." - Martin Luther King, Jr.


Die Elamische Sprache

ist die ausgestorbene Sprache der Elamer, eines altorientalischen Volkes im Südwesten des heutigen Iran. Elamische Texte stammen aus der Zeit 2400 bis 350 v. Chr., insgesamt ergibt sich also eine zweitausendjährige Überlieferungsgeschichte. Das Elamische ist mit keiner anderen bekannten altorientalischen Sprache verwandt: Es gehört weder zu den semitischen Sprachen (wie zum Beispiel das Akkadische) noch zu den indogermanischen Sprachen (wie zum Beispiel das Hethitische oder das Altpersische); auch mit dem benachbarten Sumerischen ist es mit Sicherheit nicht verwandt. Die meisten Forscher halten das Elamische für eine isolierte Sprache, einige sehen aber genetische Beziehungen zu den drawidischen Sprachen des indischen Subkontinents.

.

HTML lernen

.

Japanisch lernen

.

LFN - Lingua Franca Nova

.

Susan Arndt & Nadja Ofuatey-Alazard (Hg.) Wie Rassismus aus Wörtern spricht (K)Erben des Kolonialismus im Wissensarchiv deutsche Sprache. Ein kritisches Nachschlagewerk. 786 Seiten | Hardcover, Großformat B5 | 29.80 Euro | 978-3-89771-501-1

Das erkenntnisleitende Ziel von "Wie Rassismus aus Wörtern spricht" besteht darin, herauszuarbeiten, wie weiße Europäer_innen kolonialistisches und rassistisches Denken erschaffen und es in Wissensarchiven und ihren Begriffen konserviert haben, durch welche es bis heute wirkmächtig ist. Folgerichtig werden hier Kernbegriffe des weißen westlichen Wissenssystems diskutiert, um das Zusammenwirken von Rassismus, Wissen und Macht aufzuarbeiten.

Ralf-Erik Posselt von SOS-Rassismus-NRW schreibt zu diesem Buch: »In sehr anschaulicher Weise wird aufgezeigt, wie Sprache durch rassistische Diskurse und Wissensfelder geprägt und reproduziert wird. Die Geschichten der Wörter und ihre unterschiedlichen Entstehungskontexte schärfen den Blick auf die Erfinder/innen dieser bis heute wirkmächtigen Wörter. (...) Ein tolles und herausragendes, gut lesbares und empfehlenswertes Buch (...) Wenn ich nur 30 Bücher besitzen dürfte, wäre dieses eines davon.« 

http://www.unrast-verlag.de/unrast,2,350,20.html

.

Französisch lernen

Espéranto, c`est dans la poche, L`, découvrez une langue en une semajne.

Henrri-Sébastien Erhard, Lerniloj, vortaroj, La Fontano, 2019. Prezento de Esperanto por parolantoj de la franca; elementoj de gramatiko kaj vortlistoj (E-franca kaj franca-E). Prezo: 0.90 EUR. Pliaj informoj, reta mendilo: http://katalogo.uea.org?inf=6187

080619 via uea


Französischlehrertag=== 29. März 2019, Ludwigsburg

Deutsch-Französischer Tag für Französischlehrer an der PH Ludwigsburg in Zusammenarbeit mit der PH-Ludwigsburg und dem Institut Français Stuttgart https://www.dfi.de/de/Veranstaltungen/ueber_termine.shtml

200319 via site


Gallica cette semaine

http://bit.ly/b4AJmD


En 1901, un auteur inventait une "langue numérique" pour tenter de lever la malédiction de Babel http://bit.ly/eu9gkt #aLireDansGallica 7 minutes ago via web Retweeted by you and 1 other ... 1103

Robinson Crusoe en francais: http://books.google.de/books?q=editions:UOM39015078558718&id=AonRAAAAMAAJ

Diese Seite ist von den gleichen Leute, die ego4u betreiben: http://francais.lingolia.com/de/ ... 0605


Formulierungen de-fr http://de.bab.la/phrasen/geschaeftlich/brief/deutsch-franzoesisch/ ... 0605


ViFa Romanistik

http://www.vifarom.de/guiderom/?id=227&tx_bsbsearch_pi1%5Bsmode%5D=simple&tx_bsbsearch_pi1%5Bnavigation%5D=&tx_bsbsearch_pi1%5Bquery%5D%5B0%5D=briefgenerator .. 0705



Hans Zimmer: Now we are free === https://www.facebook.com/karldietz20/posts/1398087536932738?pnref=story


Cafe International in der VHS === http://www.vhs-weil-am-rhein.de


Sprachen- und Begegnungscafé für Frauen im 5. OG der Stadtbibliothek am Mailänder Platz

Ab 10 Uhr kann man sich dort bei Hefezopf und Baklava über Alltagsfragen, Geschichte und Kultur in angenehmer Atmosphäre austauschen und wird beim Anwenden und Erweitern von Deutschkenntnissen von Muttersprachlern unterstützt.



Ngũgĩ wa Thiong’o and the Tyranny of Language

https://www.nybooks.com/daily/2018/08/06/ngugi-wa-thiongo-and-the-tyranny-of-language/ via @nybooks ... 140818 via fb

.

The Global Crisis of Democracy - 01.04. in S===

In this talk, Dr. Klaas will pinpoint the problem, explain why it is happening, and provide possible solutions for how those committed to democracy can help turn back the authoritarian tide -- before it's too late.

Dr. Brian Klaas is an Assistant Professor/Lecturer in Global Politics at University College London, Fellow at the London School of Economic and a columnist for The Washington Post. Klaas is also a frequent television commentator (e.g. CNN, BBC, CNBC, Sky News) and political consultant (e.g. EU, NATO). Dr. Klaas ... is the author of three books: "The Despot's Apprentice: Donald Trump's Attack on Democracy" (Hurst & Co, November 2017); "The Despot's Accomplice: How the West is Aiding & Abetting the Decline of Democracy," (Oxford University Press, December 2016) and "How to Rig an Election" (Yale University Press, co-authored with Professor Nic Cheeseman; May 2018).

Snacks and one drink are included. See you there!

Entrance is free

1103 via fb

Salon der Sprachen in Berlin

http://www.linguaemundi.info


Wer wir sind


Paul Beaury Paul Beaury ist Ausstellungsgestalter und einer von vier Partner*innen bei museeon. – Studio für Ausstellungen. museeons Vision sind „kulturelle Räume für Alle“ – das meint Ausstellungen jeglichen Formats und Dauer, Vermittlungsformate sowie partizipative Interventionen, und damit will museeon eine möglichst große Gruppe von Besucher*innen erreichen. Einfach gesagt: museeon macht nicht nur schick und unterhaltsam, sondern berät auch darin, eine möglichst große Relevanz und Alltagsbezüge für die Noch-Nicht-Besucher*innen herzustellen.


Insa Gülzow Insa Gülzow ist promovierte Sprachwissenschaftlerin und arbeitet aktuell am Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft in Berlin (ZAS). Sie hat viele Jahre an verschiedenen Universitäten gelehrt, zuletzt als Gastprofessorin an der Freien Universität Berlin. Insa Gülzow hat einen Abschluss in Science Communication und Wissenschaftsmanagement und ist am ZAS für die Forschungskommunikation zuständig. In ihrem Buch „Sind Geisteswissenschaften nützlich?“ setzt sie sich mit den Anforderungen moderner Forschungskommunikation auseinander. Sie arbeitet nebenberuflich selbstständig für Kommunikations-Agenturen und für die Eva Luise und Horst Köhler Stiftung für Seltene Erkrankungen. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Spracherwerb.


Amy Hunter Vereinsvorsitzende, allgemeine Linguistin M.A., Übersetzerin und Sprachdozentin mit langjähriger Unterrichtserfahrung im Bereich Universität und Volkshochschule. In England geboren und aufgewachsen, ist sie jeden Tag aufs Neue von der mehrsprachigen Alltag Berlins fasziniert. Für ihren Ansatz zur Förderung von Mehrsprachigkeit im Bildungssystem erhielt sie 2009 den Nachwuchsförderpreis für politische Publizistik der Hanns Seidel Stiftung. Weitere Schwerpunkte sind die Wechselwirkungen zwischen Sprache, Macht und Identität sowie die Grenzen und Potenziale der menschliche und maschinelle Übersetzung.


Nicola Janusch Stellvertretende Vereinsvorsitzende, Diplom-Kulturmanagerin und Kunsthistorikerin M.A. mit qualifizierten betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Sie ist seit über 20 Jahre im Management sowie der konzeptionellen Arbeit von kulturellen Projekten und im Veranstaltungsmanagement (von 2 bis 20.000 Besuchern) tätig. Bis März 2015 arbeitete sie in der Geschäftsführung der Domäne Dahlem Veranstaltungsgesellschaft mbH (Stiftung Domäne Dahlem – Landgut und Museum). Seitdem ist sie als Beraterin tätig. In ihrer wissenschaftlichen Arbeit hat sie sich spezialisiert auf die Untersuchung von Ausstellungen als Medium der Wissensvermittlung. Themen, die sie begeistern: Lernen lernen sowie Lebenslanges Lernen, Wissensvermittlung, Vermittlung durch Formen sowie Gestaltung von Ausstellungen, Organisation und Management von Museen, Nachhaltigkeit, mittelalterliche Kirchenarchitektur.


Gerd Koch Gründungsmitglied, Dr. phil., Dipl.-Päd., Groß- und Außenhandelskaufmann, Professor für Theorie und Praxis der Sozialen Kulturarbeit (Theater) an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin bis 2006; dort bis Frühjahr 2010 wissenschaftlicher Leiter des Master-Studiengangs „Biografisches und Kreatives Schreiben“. 1. Vorsitzender der Gesellschaft für Theaterpädagogik e. V., Vorstandsmitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Spiel und Theater e. V. , Mitglied im BAK Kultur und Bildung des Bundes deutscher Amateurtheater (BDAT) e. V. Zahlreiche Publikationen als Autor, Herausgeber und Mit-Herausgeber.


Elisabeth Krämer Kunstpädagogin und Kulturmanagerin. Für Antenna International war sie 14 Jahre lang im Bereich Audio- und Multimediaführungen in Ausstellungshäusern in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Polen tätig und kennt den Ausstellungsbetrieb in seinen vielfältigen Organisations- und Gestaltungsformen. Davor war sie in der Organisation und Öffentlichkeitsarbeit bei Ausstellungen und Veranstaltungen im Kulturbereich tätig und ist immer interessiert und informiert über innovative besucherorientiert und partizipative Vermittlungskonzepte. Aktuell arbeitet sie an der Adolf-Glassbrenner-Grundschule in Berlin-Kreuzberg.


Viviane Meltzian Schriftführerin im Vorstand, Berliner Studentin der Französischen und Italienischen Philologie an der Freien Universität. Nachdem sie an einer bilingualen Schule das französische Abitur gemacht hat, hat sie sich im Rahmen von diversen Auslandsaufenthalten (vor Allem in Italien und Frankreich) schnell in Sprachen und Sprache verliebt. Ihr Interesse gilt des weiteren insbesondere Minderheitensprachen aller Art, Neurolinguistik und Forensischer Linguistik. Außerdem findet sie, dass man niemals genug Sprachen sprechen kann – als nächstes stehen Finnisch und Griechisch auf dem Plan.


Jürgen Nowak Gründungsmitglied und pensionierter Hochschullehrer für Soziale Ökonomie und Soziologie. Schwerpunkte in Lehre und Forschung sind u.a. Migration, Transnationalismus, Europa, Menschenrechte, Menschenhandel und Flüchtlingspolitik. Seit 60 Jahren ist sein Hobby, Sprachen zu lernen und Sprachbücher aus aller Welt zu sammeln. Die bisherigen rund 1.100 Sprachbücher Lehr- und Wörterbücher) für 277 verschiedene Sprachen sind der Ausgangspunkt für die Idee unseres Sprachmuseums. Näheres zur Personen unter www.j-nowak.de.


Mitmachen Wenn Sie inhaltlich mitwirken oder uns anderweitig unterstützen möchten, dann sind Sie herzlich willkommen! Aktuell benötigen wir insbesondere weitere Expertise und Engagement in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising. Als Verein treffen wir uns regelmäßig um unsere Projekte voranzubringen, um uns durch Ausstellungsbesuche inspirieren zu lassen sowie um uns beim monatlichen Salon der Sprachen auszutauschen. Schauen Sie einfach vorbei oder schreiben Sie uns eine formlose Email unter: vorstand@linguaemundi.info

Wenn Sie dem Verein beitreten möchten, bitte füllen Sie den Antrag und die Datenschutzerklärung aus. Die Satzung des Vereins finden Sie weiter unten.

Antrag auf Mitgliedschaft

Datenschutzerklärung

Satzung des Vereins


50. + letzter - Salon der Sprachen - 05.06.2018

Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass der Salon der Sprachen am Mittwoch, den 5. Juni 2019 um 18 Uhr s.t sein 50. Jubiläum in der Bibliothek des Leibniz-Zentrums Allgemeine Sprachwissenschaft feiern wird! Leider wird diese gute Nachricht auch von einer traurigen begleitet, denn der 50. Salon der Sprachen wird der letzte sein, der am Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft stattfindet.


Gemeinsam mit Ihnen möchten wir diesen letzten Termin feiern und laden Sie daher herzlich ein zu:


Dr. Sabine Reiter

„Und sie spuckte – puj puwu peek – in den Fluß: Ideophone in amazonischen Sprachen“


Es war spät geworden. Draußen war es bereits dunkel, die Möbel im Haus ließen sich nur schemenhaft erahnen und das einzige Geräusch, das die Stille durchbrach, war das gleichmäßige Ticktack einer alten Kuckucksuhr. Plötzlich wurde die Tür aufgerissen und herein stürmte – holterdiepolter – ein großer bärtiger Mann, der es offenbar äußerst eilig hatte.


So oder so ähnlich könnte eine spannende Geschichte beginnen. Das Besondere an diesen Zeilen ist, dass sich gleich zwei Ideophone in ihnen verstecken: Ticktack und holterdiepolter. Beide Wörter erzeugen einen imaginären Klang, der auf die Bedeutung der Begriffe hinweist. Diese Ideophone – nämlich jene, die auf der Imitation eines Geräusches beruhen und so ein bestimmtes lautliches Klangbild evozieren, sind die am meisten gebräuchlichen im europäischen Sprachraum, spielen in jenen Sprachen aber dennoch eine eher untergeordnete Rolle. Weltweit gibt es jedoch diverse weitere Sprachen, deren Ideophonreichtum deutlich höher ist als beispielsweise der der deutschen Sprache. Zu diesen Sprachen, die über Hunderte oder gar Tausende Ideophone verfügen, zählen die Sprachen des Amazonastieflands.


Dr. Sabine Reiter forscht seit vielen Jahren zum Phänomen Ideophone in amazonischen Sprachen und legte dazu im Jahre 2011 ihre Doktorarbeit zum Thema „Ideophone im Awetí“, einer Sprache aus dem Amazonasdschungel in Zentralbrasilien, vor. In unserem Salon gibt Dr. Reiter Einblicke in diese Forschung: Was verraten uns Ideophone über die menschliche Sprachfähigkeit im Allgemeinen? Welche Hinweise können uns Ideophone auf Sprachkontakte geben und welche Entwicklungstendenzen weisen sie auf? Hierbei gilt ein besonderes Augenmerk dem langsamen Übergang von Ikonizität zu Arbitrarität, also dem Übergang von der Bildhaftigkeit eines Ausdrucks bis hin zur willkürlichen Verknüpfung eines sprachlichen Zeichens und des dazugehörigen Objektes.


Seien Sie herzlich eingeladen auf eine Reise in das Amazonastiefland und erfahren Sie von Dr. Sabine Reiter vom Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft mehr dazu, wie man in amazonischen Sprachen – nicht nur mit Geräuschen – „malt“!


Einführung: Dr. Fabienne Salfner (Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft)

Moderation: Prof. em. Dr. habil. Jürgen Nowak (Initiative für ein Museum der Sprachen der Welt e.V.)


Diese Veranstaltung wird organisiert von der Initiative für ein Museum der Sprachen der Welt e.V. und dem Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft.

Wenn Sie in den E-Mail-Verteiler aufgenommen werden möchten, senden Sie uns bitte eine Nachricht an salon-der-sprachen@linguaemundi.info.

Aufgrund der eingeschränkten Barrierefreiheit bitten wir insbesondere Gäste mit Rollstuhl um eine vorherige Anmeldung. Auch Gruppen ab 10 Personen bitten wir um eine vorherige Anmeldung. Anmeldungen unter presse@leibniz-zas.de.


Fingeralfabete ...

Die ersten Aufzeichnungen finden wir im Buch "Libro llamado Refugium infirmorum" von Melchor de Yebra (1526-1586). Das Buch wurde erst 7 Jahre nach dessen Tod veröffentlicht und zeigt das erste derzeit bekannte einhändige Fingeralfabet. (22 Buchstaben in 21 Zeichen. (y und z sind identisch)


Frühe Mehrsprachigkeit: Mythen – Risiken – Chancen === Die Dokumentation liefert eine zusammenfassende Darstellung des gleichnamigen Kongresses am 5. und 6. Oktober 2006 in Mannheim.


Wiktionary: ein frei verfügbares, mehrsprachiges Wörterbuch für den Wortschatz aller Sprachen. Es existiert seit dem 1. Mai 2004 und umfasst derzeit 52.799 Einträge.


Die Brücke zur Welt der Gehörlosen - Bd. 1 Grundstufe Hrsg. v. Bezirksverband der Gehörlosen in Unterfranken, ca. 1987 www.michaelszczepanski.de/gebardenbuch.htm ... 404 am 2402


LegasthenieWiki=== WikiWiki für Legasthenie trainer und zu Fremdsprachenerwerb http://club.legasthenietrainer.com/wiki/


Schmitz, Ulrich: Beredtes Schweigen === - zur sprachlichen Fülle der Leere : über Grenzen der Sprachwissenschaft; in: OBST - Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie, H. 42; Oldenburg [u.a.] 1990 (S. 5-58)


www.iaas.uni-bremen.de/sprachblog

http://www.iaas.uni-bremen.de/sprachblog/ cool


http://www.istanbulpost.net/02/05/03/sefardin.htm s.a. Tuerkei


Sprache der Didaktik - Didaktik der Sprache: Festschrift für Hans Messelken Herausgeber Holger Burckhart, Hans Messelken Verlag Königshausen & Neumann, 2003 ISBN 3826025539, 9783826025532 Länge 274 Seiten http://books.google.de/books?id=4uzX5wPCVr8C


Susan Arndt, Antje Hornscheidt (Hg.) Afrika und die deutsche Sprache Ein kritisches Nachschlagewerk 2. Auflage 266 Seiten, | 16 EUR | 978-3897714243 http://www.unrast-verlag.de/unrast,2,46,13.html


DEUTSCHE GEBÄRDENSPRACHE

Viele Menschen glauben irrtümlicherweise, die Deutsche Gebärdensprache sei mit Gebärden sichtbar gemachtes Deutsch. Manche glauben, es sei eine Art manueller Kode für das Deutsche. Sie denken, DGS könne nur konkrete Dinge ausdrücken oder es sei eine universale Gebärdensprache, die von Gehörlosen auf der ganzen Welt gleichermaßen benutzt und verstanden würde.

Die moderne Sprachwissenschaft hat jedoch in den letzten drei Jahrzehnten weltweit nachgewiesen, dass die nationalen Gebärdensprachen der Gehörlosen in Komplexität und Ausdrucksfähigkeit den Lautsprachen in nichts nachstehen. Dies gilt auch für die DGS. Sie ist kein gebärdetes Deutsch oder lautsprachbegleitendes Gebärden, sondern besitzt eine eigene Grammatik und ein spezifisches Lexikon. Beides muß für die DGS genauso gelernt werden wie die Grammatik und der Wortschatz der deutschen Lautsprache.

Ein offensichtlicher Unterschied zwischen der DGS und dem Deutschen betrifft die Modalitäten. Während die Lautsprache über das Ohr und die Sprechorgane funktioniert, ist die DGS eine visuelle Sprache. Sie benutzt den Körper als Sprachinstrument. Dabei spielen insbesondere die manuell im Gebärdenraum vor dem Oberkörper ausgedrückten Zeichen, d.h. die Gebärden, eine wichtige Rolle. Zusätzlich, meistens sogar gleichzeitig mit manuellen Zeichen, werden jedoch auch Mimik, Kopf- und Körperhaltung zum Ausdruck grammatischer Merkmale und Funktionen eingesetzt. Weniger offensichtlich dabei ist, dass viele grammatische Strukturen in der DGS anderen Regeln und Prinzipien unterliegen als die der deutschen Lautsprache.



"Blindheit trennt von den Dingen. Taubheit trennt von den Menschen." Helen Keller


Der Verein der Gehörlosen Stuttgart e.V.

ist zentrale Anlaufstelle sowohl für Gehörlose oder Spätertaubte, als auch für Schwerhörige oder Hörende und bietet mit einem vielfältigen Programm seinen Mitgliedern eine Kommunikations-Plattform. Ob beim Fachsimpeln in Stammtischatmosphäre, oder bei interessanten Fachvorträgen, in unserem Verein kommen Menschen zusammen, um sich über den Alltag, Stress, Sorgen und Probleme auszutauschen. Dadurch wirkt unser Verein der Selbstisolation von gehörlosen Menschen entgegen und setzt ein wichtiges Ziel unserer Gesellschaft in die Tat um: Die Integration einer Minderheit in unsere Gesellschaft, denn Taubheit darf nicht von den Menschen trennen!


Sapir-Whorf-Hypothese

Die Sapir-Whorf-Hypothese besagt, dass Sprache das Denken forme. Sie ist eine von mehreren Hypothesen, die sich mit dem Zusammenhang zwischen Sprache und Denken befassen. Dabei geht es um die Frage, wie sich eine bestimmte Sprache mit ihren grammatikalischen und lexikalischen Strukturen auf die Welterfahrung der betreffenden Sprachgemeinschaft auswirkt.

via wiki p


We cut nature up, organize it into concepts, and ascribe significances as we do, largely because we are parties to an agreement to organize it in this way - an agreement that holds throughout our speech community and is codified in the patterns of our language. The agreement is, of course, an implicit and unstated one, but its terms are absolutely obligatory; we cannot talk at all except by subscribing to the organization and classification of data which the agreement decrees.

(Whorf, B. L. (1940): Science and Linguistics, Technology Review 42(6): 229-31, 247-8.)

s.a.

http://eo.wikipedia.org/wiki/Hipotezo_de_Sapir-Whorf


vor Plosiven

(p,t,k,b,d,g) === verschwindet 'ge-' ganz: 'gekocht' - 'kochd', 'getan' - 'doà', 'geblieben' - 'blim' http://www.bayrisch-lernen.de/grammatik/grammatik.html


Dialog

Lederer: „Ich möchte mich jetzt nicht auf eine Hypothese festlegen, solange nicht alle Prämissen geklärt sind.“ Wegmeyer (macht große Augen): „Reden Sie immer so?“ Lederer: „Aber Sie verstehen mich?“ Wegmeyer: „Ja, scho.“ Lederer: „Dann passt’s ja.“

In: irgendeinem krimi ...


Sumerisch ist eine der ersten geschriebenen Sprachen.

Im ersten Teil >> des Vortrags wird es eine Einführung in die wichtigsten Konzepte des >> Sumerischen geben. Als agglutinierende Ergativsprache weicht es sehr >> von den verbreiteten modernen Sprachen ab. Ebenso werden die Prinzipien >> der Keilschrift als Wort- und Silbenschrift vorgestellt. Mit diesem >> Rüstzeug werden wir gemeinsam einen 4100 Jahre alten Text in Keilschrift >> lesen."

Zitate

Wer fremde Sprachen nicht kennt,

weiß nichts von seiner eigenen" Goethe


"Jede Sprache ist wie ein offenes Fenster,

das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet und die Lebensauffassung weitet.“ Frank Harris


"Durch die gegenseitige Abhängigkeit der Gedanken und des Wortes voneinander

leuchtet es klar ein, === dass die Sprachen nicht eigentlich Mittel sind, die schon erkannte Wahrheit darzustellen, sondern weit mehr, die vorher unbekannte zu entdecken." Wilhelm von Humboldt via http://de.wikibooks.org/wiki/Gehirn_und_Sprache


The limits of my language mean the limits of my world.

Ludwig Wittgenstein, Tractatus Logico-Philosophicus (1922)


Die Sprache ist gleichsam

der Leib des Denkens. GWF Hegel


"La pintura es más fuerte que yo. === Me hace hacer lo que quiere" Pablo Picasso


Pablo Picasso «Les femmes D'Alger" von 1955 ist in New York für rund 179 Millionen Dollar versteigert worden. http://www.nzz.ch ... 130515


Die Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice mbH (hgv), eine 100%ige Tochter der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, ist ein führender Verlagsdienstleister im deutschsprachigen Raum. Mit dem gemeinsamen Verständnis „Sie machen die Inhalte – wir kümmern uns um die Details“ unterstützen 180 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Kusterdingen und München Verlagskunden u. a. in den Bereichen Kunden-, Finanz- und IT-Service sowie in der New Media/ Web-Entwicklung und im Electronic Publishing. Die Leistungen reichen von individuellen Einzellösungen bis zum kompletten Fulfillment, vom Handling gedruckter Bücher bis zur digitalen E-Book-Auslieferung. Zu den Kunden der hgv zählen neben den deutschen Verlagen der Holtzbrinck Publishing Group Droemer Knaur, S. Fischer, Argon, Rowohlt und Kiepenheuer & Witsch auch die internationalen Fachverlage Elsevier und De Gruyter und Publikumsverlage wie Diogenes und Campus.

Semantische Bojen

messen den Wellengang im Web 2.0 http://bit.ly/eCIvJR #Freakwave #smm ... 1901

Sprachen der Kunst

ist das zentrale Werk des nordamerikanischen Philosophen Nelson Goodman http://de.wikipedia.org/wiki/Nelson_Goodman. In diesem Buch legt Goodman eine umfassende Symboltheorie vor, die sowohl pikturale Symbolsysteme wie Malerei oder Photographie, als auch notationale wie die Alphabetschrift oder Musik zu erklären vermag.

Die /Sprachen der Kunst/ sind in sechs Teile gegliedert:

I. Wiedererzeugte Wirklichkeit

II. Der Klang der Bilder

III. Kunst und Authentizität

IV. Die Theorie der Notation

V. Partitur, Skizze und Skript

VI. Kunst und Verstehen



"Sprachen lernen und Sprachen lehren"

ist das Thema des LinguaCamp 2014, das am 10./11. Mai 2014 in Hannover stattfindet und von der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB) in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover organisiert wird. Die zweitägige Mitmach-Konferenz ist nach dem Vorbild der BarCamps organisiert: Jeder kann mitmachen; jeder ist Experte; es gibt kein festgelegtes Programm, vielmehr legen die Teilnehmenden das Programm mit Diskussionsrunden, Workshops oder Aktivitätengruppen selber fest.


Rumi und die caravans

> Come, come, whoever you are. > Wonderer, worshipper, lover of leaving. > It doesn't matter. > Ours is not a caravan of despair. > Come, even if you have broken your vow > a thousand times > Come, yet again, come, come. > > aus > www.armory.com/~thrace/sufi/poems.html > > > Rumi * = 1273

... hier die google-translation

> > Gekommen, gekommen, whoever sind Sie. Wonderer, worshipper, > Geliebter des Verlassens. Es macht nicht aus. Unsere ist nicht ein > Wohnwagen der Verzweiflung. Gekommen, selbst wenn Sie Ihr > Versprechen gebrochen haben, kommen tausendmal, dennoch wieder, > gekommen, kommen. > > > W2 ... dies noch zum thema sprache. denn klar. englisch ist mächtig. aber die feinheiten, die können vor allem die muttersprachler erkennen...

.


Telefonieren zwei Informatiker

"Na, wie ist das Wetter bei Dir?" "Caps Lock." "Hä?" "Shift ohne Ende!"

.

GIL 2010

 1. interlingua und eurocom. ia-faq 12/09 (Karl Dietz)
 2. interlingua und eurocom. ia-faq 01/10 (Karl Dietz)
 3. Re: interlingua und eurocom. ia-faq 01/10 (Karl Dietz)
 4. Re: IFLA supports Haitian colleagues (Karl Dietz)
 5. GIL-tagung 2010 Berlin (Karl Dietz)
 6. Alexander Gode-von Aesch (Karl Dietz)
 7. == Imagine == by John Lennon. et al. (Karl Dietz)
 interlingua-ger digest 151010

.

GIL 2013

23. Jahrestagung der Gesellschaft für Interlinguistik e.V. (GIL) ... 29.11. bis 1.12.2013 ... ver.di-Jugendbildungsstätte Berlin-Konradshöhe e.V. (Stößerstr. 18, 13505 Berlin). Das Schwerpunktthema lautet "Interlinguistik im 21. Jahrhundert".


s. Abk

.

Global-Marshallplan-Gruppe Donnerstag 19:30 Uhr im Forum 3 in Stuttgart.


Otl Aicher - Inge Scholl

Olympia-Piktogramme: Ehrung für Erfinder Jetzt ehrt die Stadt in Schwabing den 1991 verstorbenen Erfinder dieses Esperanto ohne Worte Der Mann der Bildchen: Otl Aicher schuf die allseits bekannten ...


Bis zum 24. September 2017 sind in Leutkirch Fotos, Plakate und Exponate zu sehen, die nicht nur Leben und Werk Otl Aichers beleuchten, sondern auch die Geschichte des kleinen Weilers Rotis. Dort hatte Aicher mit seiner Familie fast 20 Jahre lang gelebt – bis zu seinem Unfalltod im Jahr 1991. http://www.schwaebische.de http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Doppel-Ausstellung-zu-Rotis-und-Otl-Aicher-_arid,10668704_toid,407.html


Vor 101 Jahren wurde Inge Scholl am 11.08.1917 in Ingersheim geboren. Während ihre Jugend stark vom Nationalsozialismus geprägt ist, setzt sie sich im Nachkriegsdeutschland und gemeinsam mit ihrem späteren Mann Otl Aicher unermüdlich für einen Neubeginn der Demokratie ein. Ganz wesentlich zählen dazu zwei Ulmer Institutionen, die es ohne sie so sonst nicht gegeben hätte: die Ulmer Volkshochschule (vh) und die Hochschule für Gestaltung Ulm #hfgulm. #stundenull #postwargermany

110818 via fb

Odilo Schregers ... Zeitvertreiber

Merkwürdige Literatur <http://www.digitale-bibliothek.de/export/4111Beschreibung.htm> (noch kostenlos bei zeno.org) ein kleines historisches Fremdwörter-Lexikon mitzuteilen.

Schreger, Odilo <http://www.bautz.de/bbkl/s/s1/schreger_o.shtml>: Odilo Schregers lustiger und nützlicher Zeitvertreiber [...]. Eilfte, vermehrte und verbesserte Auflage, Augsburg: Ignaz Veith und Michael Rieger, 1802, S. 15-38.

Zweytes Kapitel.

Auslegung etlicher ausländischen Wörter.


Aboliren, aufheben, ungiltig machen.
Absentiren, sich aus dem Staube machen.
Abutiren, misbrauchen.
Accordiren, sich gütlich über gewiße Punkte vergleichen.

Actien, wenn Einer in eine Handlungskompagnie Geld giebt, so bekömmt er einen 
Schein oder Obligation dafür. Solchen Schein, giebt er bisweilen einem Andern zu 
kaufen, daß derselbe hernach den Gewinn aus der Compagnie ziehen könne. Ein 
solch verkaufter Schein heißt Actie.

Activität, Munterkeit in Verrichtungen.

Addresse, die Benennung des Orts, wo ein Brief soll abgeleget werden; item: das 
Anlangen an eine hohe Person.
Æquivoce, zweydeutig reden, daß mans unterschiedlich auslegen kann.

Affaire, Geschäfft, Verrichtung.
Affectionirer, geneigt, gewogen.
Affront, Schmach, Unbild.
Affrontiren, Einen schmähen, Unbild anthun.
Allarme, Tummult, Lärmen.

Alliance, ein Verbündniß, ein Bund, den ein und andere Potentaten mit einander 
machen. Defensivalliance, wenn Beyde einander zu beschützen versprechen. 
Offensivalliance, wenn sie sich verbinden, einen Andern feindlich anzugreifen. 
Tripelalliance, Quadrupelalliance, wenn nämlich Drey oder Vier in diesem Bunde 
begriffen sind.

Antipathia, natürliche Widrigkeit zweyer unterschiedenen Dinge.

Apostata, ein vom Glauben abgefallener Mensch.
Appanage, wenn in einem vornehmen Geschlechte der erstgebohrne Sohn allein die 
Güter erbt, daß die andern Söhne ausgeschlossen werden, so giebt man denselben 
etwas Gewißes zu ihrer Unterhaltung. Das heißt Appanage; solche Kinder heißen 
Appanagirte.

Archiv, der Ort, wo die Briefschaften aufbehalten werden.
Arquebusiren, einen Missethäter todt schießen.
Arriviren, ankommen, anlangen.

Ascet, der sich auf den geistlichen Lebenswandel leget, oder davon schreibt.
Assecuriren, versichern, gut stehen.

Attaquiren, angreifen, anfallen. Attaque, Angriff.
Avanciren, anrucken, auf den Feind losgehen.
Avantage, Vortheil, Nutz.
Avantgarde, die Vortruppen einer Armee.

Avertissement, Erinnerung, Nachricht.
Avisiren, Einem Etwas benachrichten.
Authentica, glaubwürdiges Schreiben.
Auxiliar-Truppen, Hülfsvölker.

Bagage, das Reisezeug, so die Soldaten mit sich führen.
Bagatella, schlechte Sache.

Banco ist ein Haus mit öffentlicher Auctorität aufgerichtet, allwo man Geld 
gegen Interesse ausleihen, und auch gegen Interesse geliehen bekommen kann.

Bandite, meuchelmördischer Rauberpursch.
Barriere, ein Riegel, oder Schutzgatter, oder anderer Einfang, sich vor dem 
auswärtigen Anfalle zu beschirmen.

Bastart, ein unehliches Kind. Item, ein Misgewächs, oder der aus der Art schlägt.

Bloquiren, oder berennen, wenn man einen Ort von Weitem ringsherum dergestalt 
einschließt, daß Nichts heraus, noch hinein kommen kann. Diese Einschließung 
heißt Bloquade.

Breve, ein päbstliches Schreiben, mit rothem Wachs gesiegelt.
Bulla, ein päpstl. Schreiben mit bleyernem Siegel.

Cabala, eine Wissenschaft, verborgene Dinge auszurechnen.
Cabinet, ein geheimes Zimmer.
Calculiren, zählen, zusammenrechnen.

Canaille, also wird der aufrührische Pöbel genannt.
Canonisiren, heilig sprechen, unter die Zahl der Heiligen einschreiben.
Cantons, die 13 Landschaften in der Schweitz.

Cartell, ist ein Vertrag zwischen Feinden, wie man beyderseits die Gefangenen 
verpflegen, oder auswechseln soll.

Cassa, Geldkasten. Eincassiren, in die Cassa bringen.
Cassier, der das Geld verwaltet.
Cassiren, abdanken, absetzen, ungiltig erklären.

Cavalier, Einer von Adel.
Cavallerie, Reuterey.
Chagrin. Zorn, Unmuth.
Changiren, wechseln, tauschen.
Chef, Oberhaupt.

Citadel, kleine Festung, so neben einer Stadt steht.
Clandestine, heimlich, verborgen.

Compagnie, eine Gesellschaft von Leuten, die eine Menge Geld zusammenschießen, 
und darmit unter Protection einer gewißen Puissance Handlung treiben.

Complot, heimliche Verbindung oder Verschwörung.

Conclave, verschlossener Ort im Vatican zu Rom worinn die Kardinäle den Papst 
erwählen.

Conduite, Aufführung und Verhalten einer Person.
Congress, Zusammenkunft, Unterredung hoher Häupter, oder derer Gesandten.
Conqueten, durch Krieg eroberte Güter.

Contribution ist im Kriege eine gewiße Taxe, welche man bezahlet, um sich von 
der Plünderung oder andern Thätlichkeiten der Feinde loszukaufen.

Contumace, oder Quarantine machen, wenn Einer, der aus einem angesteckten oder 
verdächtigen Orte kömmt, 40 Tage an einem abgesonderten Orte sich aufhalten muß.

Courent-Geld, ist die gemeine Münze, die im täglichen Gebrauche geht.
Courier, ein besinders Abgeschickter, der auf der Post eilfertige Nachricht 
überbringen muß.

Critisiren, nachgrübeln, scharf beurtheilen.

Debouchiren, unmäßig leben.
Deduction, Schrift, womit Einer sein Recht behaupten will.

Demoliren, niederreißen.
Desarmiren, entwaffnen, wehrlos machen.
Deserteur, Uebergeher, Ausreißer.
Distinguiren, sich vor Andern hervorthun.

Doge, Herzog von Venedig, oder von Genua: der zu Genua bleibt nur 2 Jahre 
Herzog; der zu Venedig aber Lebenslang.
Don Gratuit, freywilliges Geschenk.

Emigration, Auswanderung, ist, wenn Einige lieber aus dem Lande ziehen wollen, 
ehe sie ihre Religion ändern, oder ihre alte Rechte aufgeben.
Employren, anwenden, brauchen, bestellen.
En Chef commandiren heißt so viel, als das höchste Commando führen.
Engagiren, sich verbürgen, oder verbindlich machen.
Envoye, ein Gesandter, der ohne Charakter geschickt wird.
Equipage, ist aller Vorrath, den man zur Reise nöthig hat.
Esquadron, oder Ecadron, eine Anzahl Reuter von 100 bis 200 Pferden.
Escappiren, auskommen, entwischen.
Escorte, Begleitung von Soldaten.
Expectoriren, redlich heraus sagen.
Exotica, ausländische oder seltsame Dinge.

Favorit, der Alles gilt.
Ferien, Feyertage, wo man kein Gericht hält.
Finesse, Arglistigkeit, Schalkheit.

Forciren, mit Gewalt zwingen.
Fourage, Futter für die Pferde, z.B. Heu, Haber etc.
Fouragiren ist ausreuten, die Fourage zu holen.
Franco, frey, ohne Bezahlung.

Gens d' Armes in Frankreich sind ein Volk meistens aus Edelleuten, die zu Fuße 
und Pferde dienen.

Glossiren, Glossas machen, das ist, über ein Ding seine Auslegung machen.
Grandes, sind die vornehmsten Herren in Spanien.
Grandezza, Pracht, Hochmuth.
Gratis, umsonst, ohne Entgeld.
Großvezier, der oberste Minister am türkischen Hofe.

Habilitiren, fähig machen.
Hegyra, ein türkisches Jahr.
Heraldica, Kunst die Wappen zu erklären.

Humor, angebohrne Art, Gemüth.
Humorist, der einen wunderlichen Humor hat.
Hysteron proteron, wenn das Hinter vor heraus kömmt.

Ialousie, Eifersucht, Mistrauen.
Janitschari, Janitscharen, die besten türkischen Soldaten zu Fuße.
Illuminiren, mit Farben ausmalen.

Importanz, Wichtigkeit.
Importun, überlästig, ungestümm.
Imputiren, zumessen, Einem die Schuld geben.

Inclination, Zuneigung, Liebe, Lust.
Inclusive, dasselbe mit gerechnet.
Incognito reisen, wenn ein vornehmer Herr sich für eine gemeine, oder geringere 
Person ausgiebt, damit er verborgen bleiben möge.

Incorporiren, einverleiben.
Indifferent, gleichgiltig, Alles eins.
Infam, verrucht, schmäherisch, unredlich.
Infamiren, verleumden.
Infant ist ein königlicher Prinz in Spanien, oder Portugall.

Inficiren, anstecken, vergiften.
Informiren, unterrichten.

Insolent, muthwillig, ausgelassen seyn.
In statu quo lassen, Nichts ändern, bleibt beym Alten.
Instigiren, anreizen, aufhetzen.

Intendant, ein Aufseher, Verwalter.
Intendiren, im Sinne haben.

Interrumpiren, abbrechen, unterlassen.
Intimiren, ankünden, andeuten.
Interpretiren, verdolmetschen.

.

Stefan Müller (Hrsg.): Probleme der Dialektik heute. === Frankfurter Beiträge zur Soziologie und Sozialpsychologie. Wiesbaden 2009 www.vs-verlag.de via crit-p

.

creole stuff. cool

http://cbsopac.rz.uni-frankfurt.de/DB=3.3/SET=6/TTL=1/CNA?PPN=04753060X

.

Die Sprache der Dinge ... Alfred Bast ==


Histoire Critique des Langues dites Universelles

Date: Thu, 3 Mar 2016 12:31:53 +0100 Subject: Livre: Histoire Critique des Langues dites Universelles (Paul Wijnands) From: Paul-Henri Wijnands <wijnandsph@gmail.com>

Bonjour

Il y a des livres, trop nombreux à mon goût, qui se plient servilement à l'esprit du temps. Ce sont sûrement les moins intéressants. Il y en a d'autres qui essaient de s'en distancier par l'originalité de leur propos. Et enfin il y en a qui, en s'inscrivant en porte-à-faux par rapport au diktat des idées reçues, nous invitent à des lectures inhabituelles.

J'ose espérer que mon dernier livre dont j'ai le plaisir d'annoncer la parution, sera classé dans cette dernière catégorie. Il s'agit de Histoire Critique des Langues dites Universelles, publié par Edilivre à Paris.

http://www.edilivre.com/histoire-critique-des-langues-dites-universelles-232906e434.html

J'en fais suivre ici le texte de la quatrième de couverture : Un grand merci à toutes et à tous qui, comme moi, pensent que l'histoire de l'humanité se serait déroulée moins violemment si elle avait refusé la monoculture des langues impériales et qui en s'appuyant sur cette conviction seront prêts à me suivre dans la réécriture de l'histoire que mon livre leur propose.

Paul Wijnands Bruxelles

0303 via svislando



Willkommen beim DAZ == Hier sind Sie richtig beim Thema Amerika und deutsch-amerikanische Beziehungen. Treffen Sie interessante Menschen, nehmen Sie an unserem abwechslungsreichen deutsch- und englischsprachigen Programm teil oder besuchen Sie unsere Sprachkurse und Playgroups. Bei Fragen zu USA-Aufenthalten beraten wir Sie gerne. In unserer kleinen Bibliothek finden Sie amerikanische Bücher, Zeitschriften und DVDs. Sollten Sie auf unserer Homepage nicht finden, wonach Sie suchen, nehmen Sie einfach direkt mit uns Kontakt auf. Öffnungszeiten und Beratung: Dienstag - Donnerstag 14 -18 Uhr Werden Sie Mitglied im DAZ und unterstützen Sie unsere Arbeit! www.daz.org ... oder ...

Willkommen

welcome === bienvenu === bonvenon === benvenuto === hos geldiniz === bon bini === bim-vendo ===


Hier sind Sie / bist du richtig ===

Treffen Sie interessante Menschen, nehmen Sie a ... AKI-programm teil ... besuchen Sie unsere ... vorträge, kurse, führungen, gemeinsame besuche = meet+greet ... ...

Bei Fragen ... antworten wir gerne.

In unserer ONgiving-Bibliotheken incl. OPAC-s finden Sie ... alte und neue Bücher, Flyer, E-Books, Zeitschriften, CD-ROM-s, Kunst von Josef Ueberall u.a., Fotos, DVDs, ...

Solltest Du im AKI-WikiWiki oder in der AKI-list, auf Facebook, Twitter, Google+ ... nicht finden, wonach Du suchst, nimm einfach mit uns Kontakt auf ... ...

mach mit ... oder sei einfach so mit dabei ... anything goes!


Chatter Matters

Die Stadt Dublin und die dortige öffentliche Bibliothek haben unter dem Titel „Chatter Matters“ („Schwatzen ist wichtig“) ein Projekt zur frühkindlichen Sprachförderung für 0-3jährige Kinder gestartet. Als Grund für die Kampagne wird die durch Forschungsergebnisse gestützte Tatsache angegeben, dass Kinder nie wieder in ihrem Leben so empfänglich für Sprache sind als in dieser Phase.

Im Zentrum des Projektes stehen die folgenden Aktivitäten in der Bibliothek:

  • Sprechen zu und mit den Kindern
  • Spielen
  • Singen, u.a. Kinderreime
  • Stellen von Fragen
  • Wiederholen einzelner Worte
  • Regelmäßiges Vorlesen von Bilderbüchern u.a.

“Childrens education begins long before attending school or even preschool; in fact some of the most important learning for this age group is in the home and the community. Childrens experiences of playing and talking reinforce their skills and create the building blocks required for effective communication and future literacy“, so Dublins Bürgermeister Oisín Quinn.

http://www.askaboutireland.ie/libraries/irish-library-news/2014/05/21-101607/index.xml


Das Literaturbuffet === - mehr als eine Buchhandlung. - mehr als ein Café! www.literaturbuffet.com


Plattdeutsch === In der plattdeutschen Welt von NDR Online finden Sie alle plattdeutschen Sendungen in Radio und Fernsehen im Überblick. Sie können auch unser Wörterbuch bereichern oder andere Plattsnacker in der Platt Welt treffen und ihnen mailen. Lesen Sie außerdem unsere aktuellen Norichten op Platt und die Geschichte der plattdeutschen Sprache. Mit Podcasting wählen Sie Ihr persönliches Radioprogramm auf Abruf und hören Ihre Lieblingssendung op Platt, wann immer Sie wollen. via ndr.de


Petition für Guido Graf=== , für Kulturjournalismus - und gegen Entlassungen nach 16 befristeten Jahren: https://t.co/4xrq7z2otq ... 061215 via fb


LUCIO (OmU)

Baskenland 2007, 93 min, Dokumentarfilm von Jose Mari Goenaga und Aitor Arregi

Sozialrebell, Geldfälscher, Bandit, moderner Robin Hood, Baskischer Zorro -- die Liste der Titel, mit denen Lucio Urtubia beehrt wurde, ist lang. Sein Leben, das wie ein Abenteuerroman klingt, ist ein Spiegel der revolutionären Bewegungen Europas in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Lucio Urtubia wird 1931 in einem kleinen Dorf in Navarra geboren und wächst unter ärmlichen Verhältnissen auf. Als er zum Militär eingezogen wird, desertiert er wenig später nach Frankreich, wo er fortan als Maurer arbeitet. Er bekommt Kontakt zu Anarchosyndikalisten der CNT und lernt seinen politischen Ziehvater kennen: den legendären Sabaté, der von Frankreich aus den bewaffneten Widerstand gegen die Franco-Diktatur organisiert. Fälschen von Dokumenten, Verstecken von Untergrundkämpfern und illegale Geldbeschaffungsaktionen spielen fortan in seinem Leben eine erhebliche Rolle. Zahlreiche Widerstandsorganisationen *profitieren von seinen Fertigkeiten*: Black Panthers, Tupamaros, europäische Guerillas. Jedem Akt der Revolte, der auf eine gerechtere Gesellschaftsordnung zielt, gilt Lucios Solidarität.

1962 schlägt er dem damaligen Leiter der Nationalbank Kubas, Che Guevara, vor, den Weltmarkt mit gefälschten Dollarnoten zu überschwemmen, um die US-amerikanische Wirtschaft zu destabilisieren. Der Vorschlag stößt auf kubanischer Seite auf wenig Gegenliebe, doch der Gedanke bleibt in Lucio lebendig. 1980 gelingt ihm sein größter Coup: Durch den Druck von Travellerschecks der Citibank im Wert von mehreren Millionen Dollar zwingt er die damals mächtigste Bank der Welt in die Knie, die sich -- obwohl Lucio verhaftet wurde -- auf Verhandlungen einlassen muss.

Die Liste seiner Aktivitäten ist damit nicht erschöpft. Doch Lucio ist auch ein Meister der Konspiration, dem in seinem nicht gerade gesetzestreuen Leben das Kunststück gelingt, nur ein paar Monate im Gefängnis zu verbringen. Erst mit weit über 70 Jahren bricht er das Schweigen.

Buch Lucio Urtubia: Baustelle Revolution - Erinnerungen eines Anarchisten: Filmwebsite: http://www.lucio.com.es/ Verlagswebsite: http://www.assoziation-a.de/neu/Lucio.htm



Digital Preservation

Japanese Library Consortia Join CLOCKSS ... http://bit.ly/byBOTt ...


Babelfish von Yahoo! === http://de.babelfish.yahoo.com ...


Messing, J. (1999): Allgemeine Theorie des menschlichen Bewusstseins. Weidler, Berlin. Kapitel im Netz: http://www.psycholinguistik.uni-muenchen.de/publ/bewusstsein.html

Messing, J. (2004): Die Aufgabe des Begriffes. In: Rauterberg/Scholz (Hrsg.) Die Dinge haben Namen. Zum Verhältnis von Sprache und Sache im Sachunterricht. Schneider, Hohengehren. S. 43-57.

Gleß, A., Messing, J. (2009) Wenn ich andere Menschen nicht verstehe. In: HEP-Informationen 1/2009. S.28-31.

Messing, J. (2009) Die Funktionen des Sprechens für den Menschen. (Kann ein Papagei sprechen?) In: Winner, A. Hrsg. (2009) Bildungsjournal Frühe Kindheit: Sprache & Literacy. S.6-11. Cornelsen Verlag Scriptor, Berlin.

Messing, J., Werani, A. (2009) Sprechend koordinieren. Journal für Psychologie. Jg. 17, (2009), Ausgabe 3. = http://www.journal-fuer-psychologie.de/jfp-3-2009-04.html

Messing, J. (2010) Sprechen – Aufhebung einiger Abstraktionen. International Cultural-historical Human Sciences, ICHS-JOURNAL, Ausgabe 1/ 2010 S. 43-57. http://www.ich-sciences.de/fileadmin/pdf/Ausgabe_1/3_messing.pdf http://psyjournals.ru/tatigkeitstheorie/2010/n1/35002.shtml

Messing, J., Werani, A. (2011) Psychologie sprachlos?. Journal für Psychologie. Jg. 19, (2011), in Vorbereitung

1905


http://www.zeno.org/Brockhaus-1837/A/Kakerlaken?hl=kakerlaken ... 2006 wg. rabe frage nach albinos


idw_online_de idw deutsch Neue Ideen zur Bildung von Kindern idwf.de/-BsJ9AA


Das Deutsche verfällt! === Es gibt viel zu viele Anglizismen! Unsere Sprache verliert an Bedeutung! - Stimmt das wirklich? Siecht die Sprache Goethes & Schillers dahin, weil wir sie nicht pfleglich behandeln und ihre Infiltration durch plumpe Fremdsprachen nicht nur zulassen, sondern auch noch befördern? - Der ‪#‎Hörsaal‬ ab 18Uhr ... 0308 via fb


Sprachencafe in Duisburg, Dinslaken, ...=== 020316 via forumoeb dialog in deutsch in hamburg ... wow listen.hbz-nrw.de/pipermail/forumoeb/2016-March/015594.html


Chet Baker: Everytime we say goodbye

https://www.youtube.com/watch?v=vP02sgYrHsw ... chet baker ... 070317


Chet Baker: For all we know

https://www.youtube.com/watch?v=8QH1Mfg3xOM ... 060918 noch ganz frisch


Journal für Psychologie

- Themenheft "Das kritische Potenzial der Sprache" === http://www.journal-fuer-psychologie.de/jfp-1-2011.html ... Zurueckliegende Ausgaben des JfP finden sich unter: --> http://www.journal-fuer-psychologie.de/ausgaben.html

HEFT 1/2011: "DAS KRITISCHE POTENZIAL DER SPRACHE" ==== (hrsg. von Martin Dege).

Sprache hat als Untersuchungsgegenstand in den Sozialwissenschaften seit dem linguistic turn und im Speziellen in der Psychologie seit dem narrative turn verbunden mit den Arbeiten Theodor Sarbins und Jerome Bruners in den 80er und 90er Jahren des 20. Jahrhunderts erheblich an Bedeutung gewonnen. Dieses Themenheft des Journal für Psychologie moechte hinter diese Entwicklung blicken und die Bedeutung von Sprache für die Konzeption des Verstaendnisses des Psychischen und damit des Gegenstands psychologischer Forschung genauer betrachten. Im Besonderen geht es dabei um den Stellenwert von Sprache für kritische Ansätze in der Psychologie.

Die in diesem Heft vertretenen Beitraege befassen sich mit moeglichen Wegen zu einem kritischen Sprachverstaendnis. Im Zentrum stehen dabei die folgenden Fragen: Kann Sprache als per se emanzipatorisches, weil stets gestaltendes und damit kritisches Mittel verstanden werden? Inwieweit kann Sprache bestehende Realitaeten transformieren? Ist es moeglich mittels Sprache bestehende Illusionen, Ideologien und Fetischformen aufzuzeigen, sie zu entnaturalisieren? Inwieweit lassen sich unter Einbeziehung sprachtheoretischer Überlegungen kritische Momente in der Psychologie als der Wissenschaft vom Subjekt entwerfen?

Editorial Martin Dege http://www.journal-fuer-psychologie.de/jfp-1-2011-01.html

Das Gespenst spricht. Zum Entwurf eines neuen Humanismus bei Karl Marx Martin Dege http://www.journal-fuer-psychologie.de/jfp-1-2011-02.html

Worte schaffen Soziales: Wie Sprache Gesellschaft veraendert Anna-Lisa Müller http://www.journal-fuer-psychologie.de/jfp-1-2011-03.html

Anstoessige Bewegung, die kritisch denkt. Leichtigkeit und Gewicht in Alfred Lorenzers Sprachtheorie Manfred Buchner http://www.journal-fuer-psychologie.de/jfp-1-2011-04.html

Das Mathem der Macht. Spekulation und Verschulden politischen Sprechens Harald Strauß http://www.journal-fuer-psychologie.de/jfp-1-2011-05.html

The ideological and the dialogical Andrés Haye, Héctor Carvacho & Antonia Larraín http://www.journal-fuer-psychologie.de/jfp-1-2011-06.html

Sprache? Sprechen! Diskurs Klaus-Juergen Bruder http://www.journal-fuer-psychologie.de/jfp-1-2011-07.html

Ueber die Wirkmacht von Sprache im sonderpaedagogischen Diskurs Désirée Laubenstein http://www.journal-fuer-psychologie.de/jfp-1-2011-08.html

Psychologie sprachlos? Juergen Messing & Anke Werani http://www.journal-fuer-psychologie.de/jfp-1-2011-09.html

Das Potential eines dialogischen Verstaendnisses von Sprache für die empirische Entwicklungspsychologie Carolin Demuth http://www.journal-fuer-psychologie.de/jfp-1-2011-10.html

Wie viel Psychologie steckt im Habitusbegriff? Pierre Bourdieu und die "verstehende Psychologie" Aladin El-Mafaalani & Stefan Wirtz http://www.journal-fuer-psychologie.de/jfp-1-2011-11.html

220611 via cp

Meine Werkzeuge