2019

Aus AkiWiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(DEZ19: ==Galerie David Thompson am 05.12.)
(AKI-treff für jung und alt - 15.12. 11 Uhr)
 
Zeile 1.712: Zeile 1.712:
-
==Galerie [[David Thompson]] in Herrenberg - 05.12. 18 Uhr==
+
===Galerie [[David Thompson]] in Herrenberg - 05.12. 18 Uhr===
 +
 
 +
 
 +
===AKI-treff für jung und alt - 15.12. 11 Uhr===
 +
 
 +
s. main page

Aktuelle Version vom 7. November 2019, 20:59 Uhr

Inhaltsverzeichnis

2017

2018

AKI20.19 - AKI-programm in 2019

Digitales Lesen - 01.2019

Digitales Lernen - 02.2019

E-learning: Trau schau wem - 03.2019

E-learning: Extreme searching - 04.2019

E-learning: Social Media + Fake News - 05.2019

Erinnerung: Bücherverbrennung im Mai 1933 - 10.05.2019

Erinnerung: Theo Bergmann (1916-2017) - 12.06.2019

Besuch: Jerg Ratgeb in der Staatsgalerie Stuttgart - 12.06.2019

Kunst: Josef Ueberall (1936-2008) real::digital

Besuch bei David Thompson - 06.07.2019 ... leider storno


Blended learning: Recherche - 07. + 08. 2019

Cafe international - 28.09. 11 Uhr

Zwei Tage nach dem "Europäischen Tag der Sprachen", der jährlich am 26. September stattfindet, gab es einen Termin zu dieser Thematik beim AKI.

Als Ort/Location war die Galerie/Gallery Thompson in Herrenberg für das Motto "Cafe International" perfekt geeignet. Wir sprachen bei einer Tasse Kaffee und einem Glas Wasser über viele Themen und hörten außer unseren eigenen  Muttersprachen Deutsch und Englisch natürlich auch "a bissle Schwäbisch". Eine App übersetzte unbekannte Wörter von Deutsch nach Englisch und per Google erreichten wir im zweiten Anlauf das Ende vom Internet: EOTI. Der reale Bücherkorb war gefüllt mit und Wörterbüchern und Sprachführern. Am Ende und "last but not least" gab es Informationen zur Internationalen Sprache Esperanto

Während der Veranstaltung konnte auch der neue Kunstkalender 2020 der Bärenapotheke mit Stillleben von Blumenblüten des britischen Künstlers David M. Thompson bewundert werden. Eindrucksvoll war vor allem der Farbvergleich der Fotos im Kalender mit den originalen Werken in der Galerie.

Weitere Informationen und Ressourcen zum Thema "Sprachen lernen" incl. Esperanto und Links zur Kunst von David Thompson im AKI-wiki: wiki.aki-stuttgart.de


Blended learning mit Karl Dietz - 10. + 11. + 12. 2019

Wanderung zum Naturfreundehaus Burgmuehle - 10.2019=== verschoben auf 2020


Doku.film: Edo Leitner (1907-1991) - 01.11. 11h

Adventskalender 2019 real::digital - 01.12.-24.12.

AKI-treff für jung und alt - 15.12.

..

..

Repair cafes

100 Jahre VHS - #VHS100

"Nach dem die Lern-und Arbeitsplattform vhs.cloud Ende Februar bundesweit gestartet ist, setzt der DVV nun mit Hochdruck das Vorhaben um, den umfangreichen Kosmos des Volkshochschulwesens in einer Webpräzens widerzuspiegeln und zu bündeln.

Unter der Adresse www.volkshochschule.de entsteht pünktlich zum Jubiläumsjahr „100 Jahre vhs“ in 2019 ein neues digitales Zuhause für den Kursfinder und alle Online-Inhalte des DVV und seiner Projekte. " https://www.vhs.cloud/wws/9.php#/wws/volkshochschulede-wird-neu.php


100 Jahre Bauhaus - #bauhaus100

Im Jahr 2019 feiert das Bauhaus als einer der wichtigsten Beiträge Deutschlands zur klassischen Moderne seinen 100. Geburtstag. Das Jubiläumsjahr bietet die einmalige Chance, das Thema Bauhaus unter verschiedenen Gesichtspunkten auf nationaler und internationaler Ebene zu positionieren. Zur Durchführung des umfangreichen Jubiläumsprogramms gründeten die drei Bauhaus Institutionen in Weimar, Dessau und Berlin die gemeinnützige Bauhaus Kooperation Berlin Dessau Weimar gGmbH.

http://www.klassik-stiftung.de


#BauhausHeute

Wie wollen wir in Zukunft lernen, arbeiten und unser Miteinander gestalten? www.kulturstiftung-bund.de/bauhausheute


Die Auswirkungen des Bauhauses auf die Buchgestaltung der zwanziger

https://books.google.de/books?isbn=3832448691 Angela Kottke - Social Science

Das A und O des Bauhauses: Bauhauswerbung: Schriftbilder, Drucksachen, Ausstellungsdesign. Hrsg. für das Bauhaus-Archiv Berlin v. Ute Brüning. Leipzig: Edition Leipzig 1995. Das Buch in den zwanziger Jahren: Vorträge des 2. Jahrestreffens des Wolfenbüttler Arbeitskreises für Geschichte des Buchwesen.

080318 via google



"I See Bauhaus" - App zu "100 jahre bauhaus"

Durch die Jubiläums-Schablone können Nutzer ein Foto aufnehmen, es auf Social-Media-Plattformen teilen und sich damit an der Fotoaktion #bauhaus100 beteiligen. bauhaus100.de

140318 via kultur.im.web kw11



Ausstellung "Carl Fieger. Vom Bauhaus zur Bauakademie" www.bauhaus100.de

180618 via fb

.


2019 ist Bauhaus-Jahr!

In Eberswalde-Finow stehen acht Musterhäuser der Hirsch- Kupfer und Messingwerke aus den Jahren um 1930, die untrennbar mit dem Namen des großen Bauhaus-Architekten Walter Gropius verbunden sind.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kupferhaus

.


Eröffnungsfestival vom 16. bis 24. Januar 2019

9 Tage, 10 Uraufführungen und über 100 beteiligte Künstlerinnen und Künstler – so startet das Bauhaus-Jubiläumsjahr in der Berliner Akademie der Künste am Hanseatenweg.

Das Festival bietet in einer Vielzahl von Formaten neue Begegnungen mit der Bauhaus-Bühne und schlägt einen Bogen von den herausragenden historischen Zeugnissen des Bauhaus zur heutigen Avantgarde und zu den Impulsen, die das Bauhaus in die zeitgenössische Kunst getragen hat. Das Eröffnungsfestival ist Teil der umfangreichen Förderung des Bauhausjubiläums durch die Kulturstiftung des Bundes. Anlässlich der Gründung des Bauhaus vor 100 Jahren fördert die Kulturstiftung mit 17,2 Mio. Euro das Programm Bauhaus 2019, in dem das historische Erbe, die internationale Wirkung und die zeitgenössische Relevanz des Bauhauses bundesweit zur Geltung kommen.

www.bauhausfestival.de

0801 via newsletter


Online bei ART-Books Sandra König: Albinmüller 1871–1941. Raumkunst zwischen Jugendstil, Neoklassizismus und Werkbund http://books.ub.uni-heidelberg.de/arthistoricum/catalog/book/360

Albinmüller (d. i . Albin Müller, 1871–1941), Mitglied des Deutschen Werkbunds und der Darmstädter Künstlerkolonie, entwarf eine Vielzahl an Raumausstattungen sowie Gebrauchs- und Ziergeräten, welche hier erstmals übergreifend in ihrer Gesamtheit betrachtet werden. Ebenso wird die Lehrtätigkeit an der Magdeburger Kunstgewerbeschule (1900–1906) und den Großherzoglichen Lehrateliers in Darmstadt (1907–1911) behandelt. Albinmüller war überzeugt, dass eine moderne, zeitgemäße Formgebung „ohne Zutat überlieferter Formen“ möglich sei. Seine Entwürfe wurden u. a. auf den Weltausstel-lungen in St. Louis 1904 und Brüssel 1910 sowie der III. Deutschen Kunstgewerbe-Ausstellung in Dresden 1906 prämiert. – wunderbar.

170119 via fb


Bauhaus publications via monoskop

https://monoskop.org/Bauhaus#Books

190119 via jf


Wilhelm Wagenfeld

entwarf 1924 mit seiner #Bauhaus-Leuchte eine Ikone moderner Wohnraum- und Arbeitsplatzgestaltung. In den 1950er Jahren führte sein Weg zu WMF in #Geislingen an der Steige. 1926 trat er dem Deutschen #Werkbund bei und arbeitete als Dozent der Staatlichen Kunsthochschule in Berlin und für die Vereinigten Lausitzer Glaswerke in Weißwasser. In den 1930er Jahren entstand das Teeservice aus feuerfestem Glas. Nach Kriegseinsatz und Gefangenschaft folgte eine Professur an der Hochschule für bildende Künste in Berlin, die er 1949 aufgab, um nach Stuttgart überzusiedeln und das künsterlische Atelier bei WMF zu übernehmen. Hier schuf Wagenfeld das zeittypische elegant-funktionale Chromargan-Design, wie die an eine Sanduhr angelehnten Salz- und Pfefferstreuer. Neben dem zweckmäßigen Einsatz im Alltag sollten die ansonsten schmucklosen und aus wenigen Teilen bestehenden Gegenstände einfach und kostengünstig herzustellen sein. Trotz des wirtschaftlichen Erfolgs wurden nur wenige seiner Entwürfe verwirklicht. Nach immerhin 20 Jahren war 1970 die Zusammenarbeit mit WMF beendet. Die "Werkstatt Wagenfeld" bestand bis 1978 in Stuttgart, wo der Künstler 1990 im Alter von 90 Jahren starb (https://bit.ly/2F6VJX4.) Bild Wikipedia https://bit.ly/2KErxWI

1306 via fb leo-bw

JAN19

Public Domain Day - 01.01.2019

Public Domain Day 2018 URL  : http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=48163 Verfasst : 5. Januar 2019

Der 1. Jänner ist tradtionell der Public Domain Day.

An diesem Tag sind im Urheberrecht die Schutzfristen von Autorinnen und Autoren, die im Jahre 1948 verstorben sind, abgelaufen - zumindest in den Ländern mit der allgemein üblichen 70-Jahres-Schutzfrist. Ihre Werke gehen damit in die Gemeinfreiheit über und können damit ohne Genehmigung der Rechtsnachfolger der Autoren vervielfältigt usw. werden. […]


zB Karl Valentin


s.a.

das posting aus 2018: http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=42481

s.a.

Kurt Lewin, ein deutsch-amerikanischer Psychologe, mit vollem Namen Kurt Tsadek Lewin, starb mit nur 56 Jahren am 12. Februar 1947 ... in Newtonville, Massachusetts, USA. Er kam am 9. September 1890 in Mogilno in Preußen (heute Polen) zur Welt. via https://gestorben.am/1947


s.a.


CC0


s.a.


Happy #PublicDomain day! Here are the works entering the public domain in Canada and the EU, but not the USA, where the public domain is stagnant https://t.co/ieuFzaRLHQ — Ben (@bkaden) December 31, 2017 ... 0101 via n.



Stiller Aufstand - Prof. Claus Eurich - 18.01. in Giessen

http://www.interbeing.de/

Vortrag & Seminar in der Kleinen BÜHNE Gießen

Aufstand für das Leben

Freitag, 18. Januar 2019, 19:30 Uhr, Eintritt auf Spendenbasis.

Die Zerstörung und Ausbeutung unseres Planeten hat Dimensionen angenommen, die unmittelbar bedrohlich für den Fortbestand des Lebens auf der Erde sind, so, wie wir es kennen. Täglich sterben etwa 200 Arten aus - wir gehen auf die 10 Milliarden zu.

Wer sich weder mit „es wird schon irgendwie werden“ noch „man kann doch nichts tun“, zufrieden gibt, wird von dem Vortrag von Prof. Claus Eurich elektrisiert sein. Der Kontemplationslehrer und Professor für Ethik und Kommunikation analysiert mit intellektueller Schärfe, philosophischer Weisheit und seelischer Tiefe die Lage, in die sich die Menschheit gebracht hat und in der der einzelne Mensch nun steht.

Er spricht über die Möglichkeiten eines «stillen Aufstands», in dessen Zentrum eine Ethik des Lebens steht. Die Antworten, die er uns anbietet, gehen tief, sie sind wahrhaftig und berührend - und überraschend pragmatisch.



Den Stillen Aufstand leben - Seminar mit Prof. Claus Eurich

Samstag, 19.Januar: 9 bis 14.30 Uhr, Seminargebühr: 30 €

In diesem Seminar vertiefen wir die Inhalte des Vortrags und werden gemeinsam erforschen, wie ein gelebter Stiller Aufstand in der individuellen und gemeinsamen Lebenspraxis aussehen kann. Denn ein Stiller Aufstand meint: Wir stehen auf für die gelebte Solidarität mit allem Leben und allen Lebensformen.

Wir zeigen Haltung, sehen nicht weg, verschweigen nicht, handeln klar, solidarisch und gewaltfrei, wo immer uns das möglich ist. Wir setzen dem lebensfeindlichen Denken und Handeln in unserer Kultur etwas entgegen: die liebevolle Verbundenheit mit allem Sein.

Dieser Aufstand ist still und kommt von Herzen. Er benötigt keine Medienpräsenz und keine konventionellen politischen Kampfformen. In ihm verbinden sich Menschen, die Entschiedenheit vereint, was die Analyse des Zustands unserer Erde betrifft und die Einsicht in notwendiges Handeln. Es sind Menschen, die von dem Anliegen geführt sind, die in unserer Zeit ein Licht sein wollen, im Bewusstsein der eigenen Schatten. Es sind Menschen, die sich als Diener des Lebens verstehen – in Verletzlichkeit und Konsequenz. Und sie leben im Bewusstsein spiritueller Beheimatung, eines tiefen Getragen- und Verbundenseins, ohne dies definieren zu müssen.

Prof. Claus Eurich ist Philosoph, Publizist, Kontemplationslehrer, Professor für Kommunikation und Ethik und Autor des Buches „Aufstand für das Leben“.

http://www.stiller-aufstand.de

http://www.interbeing.de Blog von Prof. Claus Eurich

Ort: Kleine BÜHNE Gießen, Bleichstraße 28, 35390 Gießen Organisation, Info und Anmeldung: breit.su@gmail.com

150119 via fb



Vortrag von Hubertus von Schoenebeck - 24.01. in HI

Industrie 4.0: Perspektivenwechsel Wirtschaft und Kunst - 31.01. in S

Digitalisierung – die große Chance für die Bildung? ====

In der 5. Veranstaltung der Themenreihe »Perspektivenwechsel Wirtschaft und Kunst« beleuchten wir die Chancen und Herausforderungen der »Digitalisierung im Bildungsbereich«.

Die Digitalisierung hat gravierende Einflüsse auf alle Bereiche der Bildung. Und damit des vernetzten Wissens, einem wesentlichen Baustein unserer Gesellschaft und des volkswirtschaftlichen Erfolges. Wir beleuchten, wie die Digitalisierung das schöpferische Lernen ermöglicht, sodass Wissen und Können ineinanderfließen und Neues entstehen kann. In diesem Kontext erfahren Sie ebenfalls, welche Digitalisierungsstrategien in Bildungseinrichtungen notwendig sind, damit alle Partner an einem Strang ziehen.

Die Referenten der Veranstaltung:

Dr. David Klett ist Geschäftsführer der Klett Lernen und Informationen GmbH. Herr Dr. Klett verantwortet eine Reihe von Verlagen der Klett-Gruppe, zu der 61 Unternehmen an 36 Standorten gehören und die als eines der führenden Bildungsunternehmen in Europa gilt. Studium der Wirtschaftswissenschaften und Philosophie, Promotion zur Soziologie von Familie und Kindheit.

Michael Zieher ist Ministerialrat am Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und leitet dort das Referat „Medienpädagogik / Digitale Bildung“. Er studierte in Karlsruhe Diplom-Gewerbelehrer für Maschinenbau und verfügt über seine langjährige Tätigkeit u.a. als Lehrer an einer beruflichen Schule, stellvertretender Schulleiter an einer privaten Sonderberufsschule und in der Schulverwaltung am Regierungspräsidium Stuttgart über vielfältige Perspektiven auf Schule und Unterricht.

Hans-Alfred Breuninger Breuninger Unternehmensberater, wird die Veranstaltung moderieren. Diese Veranstaltungsreihe entsteht in Kooperation mit der Amerikanischen Handelskammer.

Eine Kooperation der Staatsgalerie Stuttgart und Hans-Alfred Breuninger.

Diese Veranstaltung ist kostenlos. Wir danken dem Klett-Verlag sowie der Gourmet Company für das großzügige Sponsoring des Caterings.

Wo // Staatsgalerie Stuttgart, Stirling-Saal Wann // Donnerstag, 31. Januar 2019 Einlass // ab 17:00 Uhr Beginn der Veranstaltung // 17:30 Uhr Anmeldung // bis 24. Januar 2019 auf events.breuninger-rat.com Rückfragen // an events@breuninger-rat.com

1712 via fb

FEB19

Wie Lernen (heute) funktioniert – Der Mensch im digitalen Zeitalter - 01.02. 18h

Lernen ist die natürliche Lieblingsbeschäftigung unseres Gehirns. Wir lernen nicht nur in der Schule, sondern vor allem im Leben. Es geht hierbei um Fähigkeiten und Fertigkeiten, die wir zum Leben brauchen. Wie unsere „Lernmaschine“ im Kopf arbeitet, vermittelt uns Manfred Spitzers Vortrag. Dabei nimmt er kritischen Bezug auf den Einsatz digitaler Medien, wie Computer, Smartphones, Organizer oder Navis, die uns unsere geistige Arbeit inzwischen abnehmen. Was also geschieht, wenn wir unsere Hirnarbeit immer mehr auslagern?


01.02.19 18.00 – 19.30 TREFFPUNKT Rotebühlplatz 28, 70713 Stuttgart EUR 12.00/EUR 0.00 Studenten/Schüler


Manfred Spitzer, geboren 1958, leitet die Psychiatrische Universitätsklinik in Ulm und das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, darunter u.a. die Bestseller „Lernen“, „Vorsicht Bildschirm!“ und „Digitale Demenz“. 2004 bis 2013 moderierte er die wöchentliche Sendereihe „Geist & Gehirn“ auf Bayern Alpha.

https://www.vhs-stuttgart.de/semesterthema/100-jahre-volkshochschule-stuttgart/

011018


"Nie geht es nur um Vergangenheit" - 04.02. 19h in Ffm

Buchvorstellung und Gespräch mit Wolfgang Benz, Johannes Czwalina und Dan Shambicco

Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main // Montag, 4. Februar 2019, 19 Uhr


Es gibt nur noch wenige Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die den Zweiten Weltkrieg miterlebt haben, und bald werden wir nur noch Berichte aus zweiter Hand hören können. In dem Buch "Nie geht es nur um Vergangenheit" erzählen ehemalige Flüchtlinge, deren Heimat in der Zwischenzeit das Dreiländereck Deutschland – Schweiz – Frankreich geworden ist oder deren Fluchtweg diese Gegend gekreuzt hat, von ihren tiefgreifenden Erlebnissen.

Sie berichten von Feigheit und Denunziation, aber auch von Mut und Hilfsbereitschaft. Dabei kommen nicht nur letzte Überlebende des Holocaust und deren Kinder, sondern auch Nachkommen von Täterinnen und Tätern zu Wort, die bis heute selbst unter den Verbrechen ihrer Vorfahren leiden. "Nie geht es nur um Vergangenheit" macht deutlich, dass Vergangenheit und Gegenwart nicht getrennt voneinander betrachtet werden können. Die Herausgeber Wolfgang Benz, Johannes Czwalina und Dan Shambicco stellen ihre jüngste Publikation vor und lesen aus Beiträgen des Buches.

Eine Veranstaltung des Deutschen Exilarchivs 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek.



Pablo Picasso ab 03.02. in fondationbeyeler.ch

blaue-und-rosa-periode bis 26.05.2019

https://shop.fondationbeyeler.ch/de/ticket/der-junge-picasso-blaue-und-rosa-periode-91016/119/?utm_source=facebook&utm_medium=cpc&utm_campaign=6111524985969&utm_content=6113092672569&fbclid=IwAR0xRY2x-wmDUZEr0cnUZf_2gCqsX8YnM-xJIt9CTDG1eZlWkEuU0p2rg5E

2001 via fb


Pablo Picasso ab 05.02. im Kino

"Young Picasso" will be in cinemas worldwide from 5th February 2019!

271118 via fb


Raubkunst, Kulturgut, nationales Eigentum? - 08.-10.02.2019

Ev. Akademie Tutzing https://bit.ly/2ECpoJ2


Repair cafe in potsdam - 09.02. 11-15h

Das Jahr 2019 begann mit einem großartigen Repair-Café am in der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam.

Über 50 Leute kamen mit den unterschiedlichsten Gerätschaften und reparierten diese gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helfern. Von den üblichen Mixern und Küchenradios über Musikboxen, Plattenspielern, Druckern, Laptops, Taschenlampen, ferngesteuerten Traktoren, Matchboxautotransportern, elektrischen Zahnbürsten, Hooverboards, Modelleisenbahnen, Stehlampen und Hackentrolleys gab es eine große Vielfalt an Geräten. Diese wurden größtenteils wieder in Gang gesetzt oder gemeinsam nach möglichen Ersatzteilen geschaut.

...

In der Stadt- und Landesbibliothek sind wir wieder am 09.02. zwischen 11 und 15 Uhr. Für die folgende Monate stehen die Termine auch schon fest und auf der Seite der SLB und in unserem Kalender. Seit diesem Jahr findet parallel dazu immer ein CoderDojo im Medienraum der SLB statt.

Wir freuen uns darauf, euch bei den nächsten Terminen zu sehen!

Wer uns zwischenzeitlich unterstützen will, kann dies gerne mit einem Beitrag an das Konto unseres Vereins Wissenschaftsladen Potsdam e.V. tun. Die Kontoverbindung findet sich hier: https://machbar-potsdam.de/about/. Als gemeinnütziger Verein können wir auch Spendenbescheinigungen ausstellen.

0102 via fb


Bürgerentscheid "Standort Stadtbücherei" - 10.02. in Esslingen

Über die folgende Frage entscheiden Sie am 10. Februar im ersten > > > > > Esslinger Bürgerentscheid: "Sind Sie dafür, dass die Esslinger > > > > > Stadtbücherei am aktuellen Standort in der Heugasse modernisiert und > > > > > erweitert wird und der Grundsatzbeschluss des Gemeinderats für einen > > > > > Neubau der Stadtbücherei am Standort Küferstraße/Kupfergasse > > > > > aufgehoben wird?"


Am Montagabend veranstaltete die Eßlinger Zeitung eine Podiumsdiskussion im Vorfeld des Bürgerentscheids über den Standort der Stadtbücherei. Moderiert von Chefredakteur Schneider diskutierten Oberbürgermeister Dr. Zieger, die Vorsitzende des Fördervereins Prof. Greiffenhagen, der Mitinitiator des Bürgerentscheids Herr Hummel und ich im nahezu voll besetzten Gemeindehaus am Blarerplatz über die Standortfrage. Vielen Dank für die Einladung. (Wieczorek) #fachstellestuttgart #fachstelleunterwegs #onamissionforlibraries #esslingen #esslingerzeitung #stadtbüchereiesslingen

0602 via fb


KUN$TW€RK. Das Werk? oder sein Wert? - 11.02. in Berlin

Fachtagung: “KUN$TW€RK. Das Werk? oder sein Wert?”


Am 11. Februar 2019 soll in der Berlinischen Galerie die zunehmende Verschmelzung der Begriffe des KunstWERKS und des KunstWERTs thematisiert und die zunehmende Maßlosigkeit im KunstMARKT hinterfragt werden.

Inhaltlich gliedert sich das Programm in drei Themenschwerpunkte, welche in Form von Impulsvorträgen, Podiumsdiskussionen und offenen Diskussionen behandelt und mit Beteiligten verschiedenster Disziplinen debattiert werden.

...


INHALT und PROGRAMM

· Die Kommerzialisierung von Kunst

Kunstwerk vs. Produkt

- 3 Impulsvorträge je 20 Minuten

· Berlins Position und Image auf dem internationalen Kunstmarkt

Berlin - Nur Nebenschauplatz auf dem internationalen Kunstmarkt?

           - Podiumsdiskussion und offene Diskussion

· Die Stellung und Teilhabe des Museums im Kunstmarkt

Das sozialverpflichtete Museum als marktorientierter Akteur?

- 3 Impulsvorträge je 20 Minuten

           - Podiumsdiskussion und offene Diskussion


...

Für weitere Auskünfte, kontaktieren Sie uns gerne unter tagung-mmk@htw-berlin.de.


2312 via mu-t



Daten, Geschichten und Grafiken - Welterkundung in Zeiten von Fake News - 13.02. 10h

Tagung

„Das Grafik-Design konstruiert die Lesbarkeit der Welt.“ Abraham Moles

Daten, Daten, Daten – die vielbeschworene Informations- und Wissensgesellschaft ist zuallererst eine Datengesellschaft. Die Datafizierung durchdringt alle Lebensbereiche, auch den Kultursektor. Digitalisierung und Medialisierung entbinden kulturelle Angebote zunehmen von ihrer geographischen Herkunft und machen sie überall und jederzeit verfügbar. Der Austausch ästhetischer Ansätze und kultureller Formate wächst und beschleunigt sich zusehends.

In ihrem „Weltkulturatlas“ haben Thomas Knubben, Erich Schöls und Uli Braun mit Studierenden ihrer Hochschulen diese Dynamik erkundet und veranschaulicht. Die Tagung greift diesen Impuls auf und erweitert ihn auf die Frage hin, wie die Welt in Zeiten von Fake News verlässlich erkundet und wie gesellschaftliche Diskurse sachlich fundiert werden können. Welche Rolle spielt dabei das (digitale) Kommunikationsdesign? Was können Datenjournalismus und Infografiken leisten? Wie kann statistische Kompetenz erworben werden? Und gibt es noch andere, spielerische Strategien der aufklärerischen Welterkundung?

Detailliertes Programm auf www.weltkulturatlas.de

Tagungskonzeption: Institut für Kulturmanagement der PH Ludwigsburg und Fakultät Gestaltung der Hochschule Würzburg-Schweinfurt

Anmeldung erforderlich auf www.weltkulturatlas.de, begrenzte Teilnehmerzahl

Eintritt frei

0702 via fb


DLA-Jahrespressekonferenz am 14.02.2019

14:00 Uhr

https://www.dla-marbach.de/kalender

s.a.

Eine Weltgeschichte der deutschsprachigen Literatur https://books.google.de/books?isbn=3641159423 Sandra Richter - 2017 - ‎Vorschau - ‎Mehr Ausgaben Die Literaturwissenschaftlerin Sandra Richter hingegen erzählt die Geschichte deutschsprachiger Literatur erstmals als Weltgeschichte und macht die unterschiedlichen Einflussfaktoren in den jeweiligen Epochen transparent ...


Vortrag zum 110. Geburtstag von HAP Grieshaber - 15.02. 19h

Ausstellung "Der politische HAP Grieshaber" im Clara-Zetkin-Haus, Waldheim Stutgart e.V. Gorch-Fock-Str. 26, 70619 Stutgart-Sillenbuch

16.Januar 2019 - 17. März 2019 Die Ausstellung und die dazu gehörigen Veranstaltungen finden im Clara-Zetkin-Haus statt.

...

Freitag, 15. Februar 2019, 19 Uhr Vortrag zum 110. Geburtstag von HAP Grieshaber:

In der Ausstellung werden Holzschnitte und Plakate HAP Grieshabers zu seinen politischen Aussagen gezeigt. (z.T. Leihgaben von Freunden des Clara-Zetkin-Hauses)


bildung.innovationscamp - 15.-17.Februar 2019 in Tübingen

Wir planen, alle Arten von bildungsaffinen Menschen in BaWü (und darüber hinaus) zu vernetzen und in offenen Austausch zu bringen. https://bildung.innovationscamp.net

1812 via oliver gassner


Das Innovationscamp Bildung #icbildung ist eine Open-Space-Konferenz vom 15.-17.Februar 2019 in #Tübingen. Ziel des “Innovationscamp Bildung” ist es, Betroffene, Interessierte und Verantwortliche zusammenzubringen. Dabei entsteht sowohl ein offener Austausch als auch eine weitreichende Vernetzung. JETZT ANMELDEN und Ticket sichern: https://bildung.innovationscamp.net/info/

1401 via fb


RDA Deutschland Tagung - 19.-20.02.2019

Die RDA Deutschland Tagung 2019 findet am 19. und 20. Februar 2019 am GeoForschungsZentrum Potsdam (GFZ, Telegrafenberg) statt. Wir starten am 19. Feb um ca. 12 Uhr mit einem Mittagsimbiss, das geplante Ende ist am 20. Feb um ca. 13:30 Uhr.

Am 19. Feb um 17:00 findet die öffentliche Mitgliederversammlung des RDA-DE Vereins statt. Entsprechende Einladungen an die Vereinsmitglieder erfolgen fristgerecht.

Thematisch steht die Konferenz ganz im Zeichen von EOSC, NFDIs, FAIR etc. Zum Teil konnten wir bereits hochkarätige Keynote-Speaker gewinnen. Wir haben auch einen thematischen Block, in dem die sich aktuell formenden NFDI-Vorhaben mit einem Kurzvortrag vorstellen können. Darüber hinaus planen wir eine Sammlung von Steckbriefen (vgl. Anhang), in dem sich jedes NFDI-Vorhaben strukturiert auf einer (!) Seite vorstellen kann. Zusammen mit den Posterbeiträgen werden wir dieses Gesamtwerk dann den Tagungsteilnehmenden zur Verfügung stellen sowie an geeigneter Stelle veröffentlichen.


... weitere Informationen werden wir demnächst - auch über https://www.rda-deutschland.de/events/tagung-2019 - bekanntgeben (Registrierung etc.). Mit dieser Einladung verbinden wir einen „Call for Poster“ und einen „Call for NFDI-OnePager“:


Call for Poster

Besonderes Interesse besteht an Postern zu Themen, die mit der Arbeit von RDA-Arbeitsgruppen verbunden sind. Poster mit Bezug zu NFDI bitten wir, das unten genannte Instrument NFDI-OnePager zu nutzen! Die Einreichung der Poster sollte mit der Bereitschaft verbunden sein, an der Konferenz teilzunehmen und während der Postersession als Ansprechpartner bereitzustehen. Die Poster sollten ausgedruckt im Format A0 für die Konferenz mitgebracht werden. Ein Abstrakt mit Kontaktdaten bzw. direkt das Poster bitte als pdf senden an: rda-de-2019-poster@rda-deutschland.de


Die Lizenzierung der Poster muss mit der Lizenz CC BY 4.0 erfolgen. Diese Lizenzierung kann Logos und Werke Dritter ausschließen, jedoch müssen dem Verein RDA-DE die Rechte eingeräumt werden, die Poster in der geplanten Konferenzbroschüre (250 Exemplare) drucken und diese Broschüre auch öffentlich zugänglich machen zu dürfen.

Einsendeschluss ist der 31.01.2019.


Call for NFDI-OnePager

Um allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, ihr NFDI-Vorhaben und Ihre fachlichen Schwerpunkte, Ziele etc. vorstellen zu können, bitten wir um Zusendung einer kurzen Darstellung in Form eines OnePagers. Bitte benutzen Sie dazu die Vorlage im Anhang. Dies können erste konzeptionelle Überlegungen sein, aber auch bereits ausgereiftere, konkretere Planungen. Darüber hinaus wählen wir eine signifikante Anzahl der eingegangen Beiträge aus, um sich im Rahmen der Konferenz in Form eines Kurz-Beitrags zu präsentieren und so den fachspezifischen und fachübergreifenden Austausch maximal zu fördern. Zusammen mit den Postern planen wir die Veröffentlichung aller Beiträge.

https://www.rda-deutschland.de/dokumente/nfdi-onepager Bitte senden Sie den OnePager als PDF an: rda-de-2019-onepager@rda-deutschland.de

Die Lizenzierung der OnePager muss mit der Lizenz CC BY 4.0 erfolgen. Diese Lizenzierung kann Logos und Werke Dritter ausschließen, jedoch müssen dem Verein RDA-DE die Rechte eingeräumt werden, die OnePager in der geplanten Konferenzbroschüre (250 Exemplare) drucken und diese Broschüre auch öffentlich zugänglich machen zu dürfen.

Einsendeschluss ist der 20.01.2019.


111218 via i.


Inspirationen 2019 - 20.02. - ekz in RT - ausgebucht!

Inspirationen 2019: Die Entdeckermesse der ekz – Die beste Leitplanke für den Weg in die Zukunft sind immer noch die Kundinnen und Kunden! Ihr Verhalten und ihre Wünsche stehen im Mittelpunkt des bibliothekarischen Programms und der Aktivitäten.

bit.ly/2QWh49Q ... fotos via flickr


Tago de gepatraj lingvoj, 21-a de februaro

La jaro 2019-a estis deklarita de UN Internacia Jaro de Indighenaj Lingvoj kaj UEA estas unu el la kunlabornaotj de Unesko, kiu gvidas la agadon de la jaro. En tiu kadro la materialo pri la tago de gepatraj lingvoj, 21-a de februaro , komencas esti pretigata kun atento al indiĝenaj lingvoj. Visu la materialojn en : http://www.linguistic-rights.org/21-02-2019/



OCLC EMEA Regional Council Conference am 26. und 27. Februar 2019 in Marseille

In Marseille kommen Bibliotheksleiter und -leiterinnen aller Bibliothekstypen aus der EMEA Region (Europa, Naher Osten, Afrika) zusammen, um Ideen, Erfahrungen und Erkenntnisse zum Thema "Game changing Library" auszutauschen.

Wir laden Sie ein, dabei zu sein, gerne auch aktiv.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was es heißt, eine "Game changing Library" zu sein?

Haben Sie Ideen, Erkenntnisse und praktische Beispiele, die anderen Bibliotheken helfen auf Veränderungen des Bibliotheksumfelds zu reagieren und den Wandel ihrer Bibliothek voranzutreiben? Und - möchten Sie diese mit anderen im Gespräch teilen?

Das Programm, allgemeine Informationen und Mitmachmöglichkeiten finden Sie hier: https://www.oclc.org/en/events/councils/2018-19/emea-regional-council-meetings-home/participation.html

...

160718 via i

Einen Tag nach den indischen Luftangriffen in Pakistan haben pakistanische Kampfflugzeuge nach Militärangaben zwei indische Flugzeuge abgeschossen. Die beiden Flugzeuge seien in den pakistanischen Luftraum über der umstrittenen Kaschmir-Region eingedrungen, teilte der pakistanische Militärsprecher Asif Ghafoor mit. Am Dienstag hatte Indien nach eigenen Angaben ein Lager der Islamisten-Gruppe Jaish-e-Mohammed in Pakistan angegriffen. Kämpfer der Gruppe sollen zuvor Anschläge im indischen Kaschmir verübt haben. Indien und Pakistan beanspruchen Kaschmir jeweils für sich.

270219 via DW


MÄRZ19

«Recherche in sozialen Netzwerken» - 6.-7. März 2019 in Bonn

Markus Hofmann ... leitet die Online-Redaktion der «Badischen Zeitung» und ist verantwortlich für das Onlineportal fudder.de. Die ungezählten Social-Media-Quellen und der User Generated Content konfrontieren ihn regelmässig mit News aller Art. Verifikation gehört deshalb auch bei der «Badischen Zeitung» zum Alltag.

Der Referent stellt ausgewählte Anwendungen wie Facebook, Xing, Twitter oder Instagram im Detail vor. In praktischen Übungen lernen die Teilnehmenden, wie die in sozialen Netzwerken gespeicherten Informationen für Recherchen genutzt werden können und welche Tools sich dafür am besten eignen.

Ein weiterer Übungsblock widmet sich den verschiedenen Google-Anwendungen, die auch bei der Recherche in den Social Media eine wichtige Rolle spielen. Rechtliche Aspekte und das Thema Fake News werden im Seminar angeschnitten; vertieft wird die Verifikation im vfm-Seminar «Faktencheck» im Oktober 2019.

Das Recherche-Seminar wird als Workshop durchgeführt. Die Teilnehmenden bringen deshalb ihre eigenen (Windows)-Laptops mit und verfügen mit Vorteil bereits über Accounts bei Facebook, Twitter und Instagram.

Programm und Anmeldung: http://www.vfm-online.de/seminare/2019/recherche.shtml

2301 via m.

=

vfm-Seminar «Recherche in sozialen Netzwerken» http://www.vfm-online.de/seminare/2019/recherche.shtml


Crypto-Party Tübingen - 09.03. 13h

Liebe Freunde der Crypto-Party Tübingen,

während der letzten Crypto-Party am 9.2.19 haben wir uns zum Thema "Digitale Gewalt" mit den nicht-technischen Aspekten beschäftigt. Die Medienwissenschaftlerin Dr. Hanne Detel von der Uni Tübingen und die Rechtsanwältin Andrea Sautter vom Weißen Ring haben das Thema aus ihrer Sicht analysiert, Wolfgang Neske hat erläutert welchen Abwehr-Beitrag die Angebote von Cryptoparties prinzipiell leisten können. Die lebhafte Diskussion der ca. 36 Teilnehmer wurde moderiert von Dr. Gohl vom Weltethos-Institut. Es wurde dabei u.a. deutlich, dass die technischen Aspekte und die dazugehörigen Maßnahmen und Hilfestellung derart umfangreich sind, sodass sich nicht alle Themen in das übliche zeitliche Format der Crypto-Party passen. Wir haben uns daher entschlossen mit der nächsten Crypto-Party bereits früher, das heißt um 13:00 Uhr zu beginnen. Wir hoffen, dass einem zahlreiches Erscheinen dadurch nichts entgegensteht.

Wie bereits angekündigt wollen wir uns am 9. März 2019 (Cryptoparty Nr. 42) mit den vielfältigen Maßnahmen der technischen Prävention und des sicheren digitalen Neuanfangs beschäftigen - diesmal beginnend aber schon um 13:00 Uhr im Welt-Ethos-Institut Tübingen Hintere Grabenstr. 26 www.openstreetmap.org/#map=18/48.52287/9.05343 (Nähe Parkhaus König)

Dabei werden wir zu Beginn auf mehr verhaltensorientierte Punkte eingehen wie Social Engineering, Soziale Netzwerke, Account-Zugriff & -übernahmen, Passwortgestaltung, digitaler Neuanfang, Verhalten unterwegs und auf Reisen insbesondere im Ausland.

Ab 15:00 Uhr wollen wir uns mit der Sicherheit der technischen Geräten, die wir nutzen und die uns umgeben, beschäftigen. Geplant ist auf Systeme mit Windows, Android, iOS und macOS einzugehen. Wir wollen allerdings auch einen Blick auf die technische Infrastruktur wie WLAN-Router, NAS (Network Attached Storage), Backups und Smart Home werfen.

Um ca. 16:30 Uhr ist das Ende diese Themenblocks und eine Pause geplant.

Für die Zeit nach der Pause gibt es keinen konkreten Plan und wir gehen auf individuelle Wünsche und Fragen gezielt ein. (Unser Beginnen diesmal schon um 13 Uhr schließt nicht aus, daß auch eine Teilnahme ab 15 Uhr wie sonst für Leute mit beschränkter Zeit noch Sinn macht.)

Bitte bringt Eure Geräte, Smartphones und Laptops mit. Administrator-Kennwort und E-mail-Zugangscode sollten parat sein.

Anmeldung per E-Mail ist sinnvoll aber nicht zwingend über: lamm5714@posteo.de Kein Eintritt, Unkostenbeitrag willkommen

Herzliche Grüße im Namen des Cryptoparty-Teams Wolfgang Neske und Ulrich Boesenecker

PS: Wer garantiert keine Sicherheitsupdates für seinen Computer versäumen will, abonniert den Newsletter des BSI: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Buerger-CERT/Newsletter/Newsletter_node.html


1402 via listig


Nacht der Bibliotheken in NRW - 15.03.2019

Streaming-Dienste und Pay-TV - 20.03. 18h in Esslingen

Die Veranstaltungsreihe eLife der Stadtbücherei widmet sich Themen rund um Informations- und Medienkompetenz.

Immer häufiger hört man von Streaming-Diensten und Pay-TV, doch was ist dies überhaupt?

Diplom-Ingenieur Ante Trutin gibt einen Überblick über diverse Anbieter wie Netflix, Maxdome, Sky oder Amazon Prime, stellt freie Angebote über Youtube und die Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen Sender vor und zeigt Vor- und Nachteile der Anbieter auf. Wie finde ich meinen passenden Anbieter? Wie nutzt man Mediatheken und Streaming-Dienste im Alltag?

Referent: Ante Trutin, Dipl.-Ingenieur

20. März 2019, 18.00 Uhr

Eintritt frei

Anmeldung erbeten unter Tel. 0711/3512-2337 oder stadtbuecherei@esslingen.de http://www.stadtbuecherei.esslingen.de

<a href="A">A</a>


APRIL19

HDH-Schnaitheim am 7. April 2019 um 11 Uhr

Der Georg-Elser-Freundeskreis lädt traditionsgemäß ein zum Todestag von Georg Elser, der sich am 9. April zum 74. Mal jährt.

090319 via newsletter


ekz-Seminar "Inklusion und Barrierefreiheit in Bibliotheken" - 11. April in RT

Was ist eine inklusive und barrierefreie Bibliothek? Wie können sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Besucher mit verschiedenen Bedürfnissen einstellen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich unser Seminar "Inklusion und Barrierefreiheit in Bibliotheken" am 11. April 2019 in Reutlingen.

https://bit.ly/2HtJeZf


41st Europ. Conf. on Information Retrieval - 14.04. in Köln

... 8th international workshop on Bibliometric-enhanced Information Retrieval (BIR 2019), to be held as part of the 41st European Conference on Information Retrieval (ECIR 2019). http://www.gesis.org/en/services/events/events-archive/conferences/ecir-workshops/ecir-workshop-2019





Information Science Trends: Search Engines and Information Retrieval, Hamburg, 26 April 2019

Join us for a day of exciting talks and discussions on search engines and information retrieval!

(Free) registration is now open for the ASIS&T European Chapter event “Information Science Trends: Search Engines and Information Retrieval” in Hamburg, Germany, on Friday, 26 April 2019.

Please register at https://www.eventbrite.de/e/information-science-trends-search-engines-and-information-retrieval-tickets-58978348829

The event will take place at Hamburg University of Applied Sciences Kunst- und Mediencampus Hamburg Finkenau 35 22081 Hamburg Germany


Program:


9:30 AM Registration

10:00 AM Welcome and opening remarks


10:15 AM Keynote Prof. Olof Sundin, Lund University, Sweden Invisible Search in Everyday Life How can we understand search and search engines in everyday life? In his lecture Sundin will introduce and discuss some key concepts from his new book Invisible Search and Online Search Engines: The Ubiquity of Search in Everyday Life (2019, with Jutta Haider); specifically he will elucidate the notions friction of relevance and infrastructural meaning-making. The lecture broadens a traditional understanding of searching in information science by locating searching squarely in society and as entwined with the conditions of everyday life.


11:30 AM Dirk Lewandowski, Hamburg University of Applied Sciences, Germany A call for fair search engines Search engines like Google have a massive influence on what information users get to see, and on what search results users select. It has been often lamented that search engines are biased. I, however, argue that we have only scratched the surface because search engine bias is a multifaceted concept and the discussion usually solely focuses on some aspects. Further to giving an overview of the topic, I will show how search engine providers (and regulators) can take steps towards making search fair. Whereas a bias-free search engine is impossible, a fair search is. Here, I will not only focus on the big web search engines but also on how developers and product owners can make their search systems fair.


12:30 PM Lunch


1:30 PM Emmy Le, Otto GmbH & Co. KG, Hamburg, Germany Product Search at otto.de OTTO is one of the largest full-range online retailer in Germany with over 2.9 million products. Thus the internal on-site product search with more than 1 million search queries per day is the most critical feature to make relevant products and information easy to find. Achieving the right balance between business, measuring search quality and user needs can be quite challenging when building an ecommerce search engine. How we at OTTO respond to these challenges will be part of this talk.


02:15 PM Short presentations

Astrid Mager, Institute of Technology Assessment, Wien, Austria Alternative search engines as drivers for social change?

Ingo Knuth, Janina Masuhr, Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft, Berlin, Germany Decision Drivers for Search Engine Usage – The Role of the Lock-in Effects

Christiane Behnert, Hamburg University of Applied Sciences, Germany Influences on the relevance judgment process in academic search systems

More short presentations tba.


04:00 PM Coffee Break


4:30 PM ASIS&T presentation: ASIS&T, the European Chapter, the European Student Chapter


04:45 PM Tom Alby, Euler Hermes, Hamburg, Germany Data Science in Search Engine Development Machine Learning has been an essential part of large-scale search engine development even before the term "data science" was coined. With the increasing interest in data science and artificial intelligence, the impact of self-learning algorithms on search engine development, relevance and transparency has to be reviewed. In addition, what is the chance for new search engines to succeed without the vast amount of data that has already been collected?


05:45 PM Closing remarks


Prof. Dr. Dirk Lewandowski

T +49 40 428 75 36 21 Skype: dirk.lewandowski Twitter: @Dirk_Lew

HAMBURG UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES Faculty Design, Media and Information Department of Information Finkenau 35 / 22081 Hamburg / Germany http://www.searchstudies.org/dirk

Suchmaschinen verstehen, 2. Auflage: http://suchmaschinen-verstehen.de

Editor, Aslib Journal of Information Management http://www.emeraldgrouppublishing.com/products/journals/journals.htm?id=AJIM


1804 via i.


Bundesgartenschau Heilbronn - 17.04. bis 06.10.

www.buga2019.de


Heute startet die BUGA Heilbronn 2019 – wir freuen uns, zum ersten Mal mit dabei zu sein! Besuchen Sie unseren interaktiven STIHL Pavillon und begeben Sie sich auf einen Spaziergang "Vom Wald in den Garten". 🌳🌼 Download Broschüre: https://www.stihl.de/buga.aspx Infos und Tickets: https://www.buga2019.de/

1704 via fb


Parasiten und Fleischfresser – Ungewöhnliche Pflanzen - 28.04. 14h

Nicht alle Pflanzen sind grün und betreiben Photosynthese – einige Pflanzenarten haben spezielle Ernährungsstrategien entwickelt und saugen als Parasiten andere Pflanzen aus oder fangen Insekten. Faszinierende Beispiele für parasitische und fleischfressende Pflanzen entdecken die Besucher bei diesem geführten Spaziergang durch die frühlingshaften Hohenheimer Gärten.

Sonntag, 28. April 2019, 14:00 Uhr, Treffpunkt: Schlosspark unter dem Schlossbalkon, Schloss Hohenheim 1, 70599 Stuttgart

Eintritt: 5 Euro (ermäßigt 3 Euro, Kinder unter 12 Jahren frei)


<a name="A">A</a>

MAI19

re:publica 2019 - 06.-08. Mai

Motto: too long - didn't read.

Über 500 internationale Referenten aus über 40 Ländern tragen ihre Sicht der Dinge zu verschiedenen aktuellen Themen aus den Bereichen Internet, Medien, Kultur, Politik, Technik sowie Wirtschaft und deren Wechselwirkung mit Individuen und der Gesellschaft.

Unter dem Hashtag #rp19 kann zeitnah nachgelesen werden, wer sich wie zur Digitalkonferenz äußert. Und in vielen Live-Streams verschiedener Anbieter ist den Inhalten mühelos zu folgen.


Erinnerung an die Bücherverbrennung in 1933 - 10.05.2019

Am 10. Mai 1933, hundert Tage nach Hitlers Machtergreifung, brannten auf Scheiterhaufen in vielen deutschen Städten die Bücher politisch und rassisch unerwünschter Schriftsteller und Wissenschaftler.



SUMA-EV und MetaGer engagieren sich für einen offenen europ. Webindex http://openwebindex.eu/wp-content/uploads/2016/09/Konzept-Open-Web-Index-fin.pdf


Gartenschau im Remstal - ab 10. Mai 2019

Im Remstal-Gartenschaujahr 2019 soll die Kunst nicht zu kurz kommen. Geplant ist eine Ausstellung zu Jerg Ratgeb ...


RemstalCard ... Die Dauer- und Vorteilskarte der Remstal Gartenschau ist im Vorverkauf ab dem 22. September 2018 für 40 Euro erhältlich und im regulären Verkauf ab dem 15. Februar 2019 für 45 Euro.

RemstalCard ermäßigt ... Schwerbehinderte, Schüler, Auszubildende, Studenten, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger und vergleichbare erhalten die RemstalCard im Vorverkauf für 20 Euro, im Anschluss für 25 Euro.

In der RemstalCard enthalten sind die eintrittspflichtigen Gartenschauflächen in Schorndorf und Schwäbisch Gmünd. Neben einem Marco Polo-Reiseführer bietet die Karte außerdem ... Vergünstigungen für Veranstaltungen, touristischen Attraktionen und sonstigen Freizeitaktivitäten.

120318 via fb

.

Nur noch 32 Tage, dann wird die Remstal Gartenschau 2019 am 10. Mai um 15 Uhr von Ministerpräsident WInfried Kretschmann in Schorndorf offiziell eröffnet.

Um 17 Uhr werden sowohl der Schloss- als auch der Stadtpark für die Besucher geöffnet. Am Abend ist Stimmung pur angesagt. Ab 19:30 Uhr sorgt die Night Live Band für Feierstimmung auf dem Marktplatz.

Am 11. und 12. Mai finden im gesamten Remstal die kommunalen Eröffnungsfeiern und Einweihungen statt. Überall wird Programm für Jung und Alt geboten.

0804 via newsletter


World Cafe - Stb Esslingen - 10.05.

Die Stadtverwaltung und der Gemeinderat verständigten sich am 11. März auf das weitere Vorgehen zur Sanierung und Erweiterung der Bücherei am aktuellen Standort. Nach der Plausibilisierung des Raumkonzepts durch ein Expertengremium wird die Bürgerschaft am 10. Mai ins Neckar Forum zu einem öffentlichen Workshop eingeladen.

1303 via newsletter


World Café zur Bürgerbeteiligung Planung neue Stadtbücherei

Die Stadt Esslingen lädt am Freitag, 10. Mai von 18.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr alle interessierten Bürger*innen zu einem Beteiligungsworkshop zur Planung der neuen Stadtbücherei in das Neckar Forum ein. Der Workshop findet in Form eines World Cafés statt. Durch diese Workshop-Methode haben alle Teilnehmer die Möglichkeit ihr Feedback und weitergehende Vorschläge zu den einzelnen Bereichen der Stadtbücherei einzubringen.

Zur Renovierung und Erweiterung der Stadtbücherei findet derzeit die erste Phase der Bürgerbeteiligung statt. In diesem Rahmen wird das Raumprogramm von einem Expertengremium, die sich aus Vertreter*innen des Bibliothekswesens sowie aus Bürger*innen unterschiedlicher Nutzergruppen zusammensetzt, plausibilisiert. Die Ergebnisse aus dem Expertengremium werden beim Workshop allen interessierten Bürger*innen vorgestellt.

Zur Vorbereitung des Workshops wird um vorherige Anmeldung unter beteiligung.stadtbuecherei@esslingen.de, telefonisch unter 0711/3512-2337 oder persönlich an der Auskunft im 1. OG der Stadtbücherei gebeten.

0305 via newsletter


Learning Information Literacy across the Globe - 10.05. in Ffm

(LILG 2019)

DIPF, Frankfurt am Main, 10th of May 2019 https://informationliteracy.eu/conference/

Your are invited to participate to the inter-disciplinary conference between information-science, education-technology and psychology.

Registration is open and guaranteed till the end of March. It is done at no price.

The programme is made of three keynotes:

 * Jannica Heinstrom on flow and stigma in everyday information
   mastering of youth
 * Jan Schneider on supporting the learning process with interactive
   technologies
 * Stefan Dreisiebner introducing the ILO-MOOC

and eight full papers have been accepted:

 * Trudi Jacobson, Thomas Mackey and Kelsey O'Brien, Developing
   Metaliterate Citizens: Designing and Delivering Enhanced Global
   Learning Opportunities
 * Andrew Whitworth and Lee Webster, Digital and information literacy
   as discursive mapping of an information landscape
 * Angela Fessl, Sabine Barthold, Ilija Simic and Viktoria
   Pammer-Schindler, Concept and development of an Information Literacy
   Curriculum Widget
 * Shirley Chiu-Wing Wong and Johnny Yuen The InfoLit Project
   (2015-18): A collaboration among eight university libraries in Hong Kong
 * Stefan Jongen, Jaro Pichel, Frederike Vernimmen-de Jong and Harm
   Hospers, Analysing Informed Learning at Maastricht University
 * Helena Keck and Tamara Heck, Improving tagging literacy to enhance
   metadata and retrieval for open educational resources
 * Dennis Kim-Prieto, Wither Information Literacy?
 * Paul Libbrecht, Stefan Dreisiebner, Björn Buchal and Anna Polzer,
   Creating a Multilingual MOOC Content for Information Literacy: A
   Workflow

Registration is open on the website https://informationliteracy.eu/conference/#registration and runs through easychair. Please see the website for travelling advice to Frankfurt.

The conference is financed thanks to the ILO EU project which makes it possible that the registration is free.

We look forward to meeting you in Frankfurt on May 10th!​



VHS-barcamp am 10. + 11.05. in S

MAI-Tagung===


Int. Museumstag - 19.05.

https://museumstag.de


Alamannenmuseum Ellwangen ==== 19.05.2019, 11-17 Uhr Freier Eintritt


Schauwerk Sindelfingen ==== 19.05.2019 Freier Eintritt


Limesmuseum wieder offen ab 24.05. in Aalen

Winfried Kretschmann wird am 24. Mai nächsten Jahres zur Eröffnung des dann sanierten und modernisierten Limesmuseums nach Aalen kommen. ... Das Limesmuseum ist ein Zweigmuseum des Archäologischen Landesmuseums.

131118 via fb


KRIBIBI - 24. und 25. Mai 2019

Tag der Offenen Tür im Tennental - 26.05.

s.a.

https://blog.gls.de/allgemein/dorfgemeinschaft-tennental-von-mensch-zu-mensch/


Europawahl am 26.05.2019

Kommunalwahl BW - 26.05.2019

Kreistagswahl

Regionalwahl

...


Mainzer Minipressen-Messe - May 30th - June 2nd 2019

Vom 30. Mai bis zum 2. Juni wird die Gutenberg-Stadt Mainz für vier Tage zum Treffpunkt der Minipressen, Kleinverlage, Handpressen, Galerien, Editionen, BuchkünstlerInnen und Autorinnen und Autoren präsentieren auf dieser besonderen Buchmesse aktuelle Produktionen.

Seien Sie dabei! Sie erwartet ein breites Spektrum: 📚 von der Farbradierung bis zum illustrativen Holzschnitt 📚 von der Originallithographie bis zum handgesetzten Druck 📚 vom handgeschöpften Papier bis zum handgebundenen Einband 📚 vom Einblattdruck bis zum Künstlerbuch 📚 vom esoterischen Buch bis zum esoterisch-kritischen Buch 📚 von Büchern in Packpapier bis zur Literaturzeitschriften im Hochglanzdruck 📚 vom papiermechanischen Objekt bis zum dreidimensionalen Popup 📚 von der Publikationsinitative bis zu Poetry Slam 📚 von der Beat Generation bis zu San Francisco Renaissance 📚 von Autorentheorie bis zu Road Movie 📚 von der persönlichen Biographie als Buch, Hörbuch oder Film bis zu print on demand 📚 von Klassik bis Comic 📚 von regionalen Autoren bis zu international gefeierten AutorInnen 📚 von bibliophilen Ausgaben bis zu Miniaturbüchern 📚 von Haikukarten bis zu Fotokarten und Fotoart 📚 von mittelalterlicher Buchmalerei bis zu Kalligrafie 📚 von vergessenen Autoren bis zu gerade entdeckten Autoren 📚 von Pop Art bis Metafiktion

Dazu gibt es Ausstellungen, Workshops, Performances, Seminare, Lesungen und vieles mehr. ➡ www.minipresse.de

JUNI

Open Access als regionale Strategie - 04.06.2019

Open-Access-Büro Berlin, Freie Universität Berlin, Ehrenbergstr. 26-28, 14195 Berlin, (Raum: Raum IH\009)

Der Vortrag von Dr. Andreas Hübner wird auf die Grundlagen und aktuelle Entwicklungen von Open Access eingehen (unter anderem auf den wissenschaftspolitischen Hintergrund, auf Wege des Open Access und auf offene Lizenzen) und die Open-Access-Strategie Berlin vorstellen. Darüber hinaus zeigt uns Dr. Hübner, wie das Open-Access-Büro Berlin dazu beiträgt, die Ziele der Open-Access-Strategie des Landes Berlin zu erreichen.


WissKom2019 – Forschungsdaten: Sammeln, sichern, strukturieren - 04.-06.06.2019

www.wisskom2019.de

...

Die Beiträge sollen dem „Lessons learned“-Gedanken folgen, wonach die Darstellung der eigenen Aktivitäten und deren kritische Reflexion den größten praktischen Gewinn für die Konferenzteilnehmer und -teilnehmerinnen ergibt.


Tag der roten Rose - 12.06.

franz. Maler Pierre-Joseph Redouté (1759-1840) mit seinem Meisterwerk "Les Roses" http://tinyurl.com/h3pkn74


matala-beach-festival-kreta - 22.-26.06.2019

https://www.urlaubsguru.de/reisemagazin/hippiedorf-matala-kreta


Unterjesingen - Kunstdorf - Juni 2019 === ??


26. Juni 2019 - Jim Murray :: Whisky-Tasting in Herrenberg. Distillery Penderyn/Wales. www.penderyn.wales Anmeldung und Vorkasse erforderlich im Weinhaus Alte Brennerei, Tel. 07032 24034 35 €/Person

JULI

Tübinger Bücherfest - 05.-07.07.2019

2208 via fb


Parov Stelar in S - 14.07.2019

301118


Wikipedia workshop am 15.07. in erlangen

... damit mehr Frauen mitschreiben: ... 15. Juli in der Stabi einen Workshop dazu! https://www.facebook.com/events/1510187109116990/ /mn

2804 via fb stb erlangen


22.5.2019, 19 Uhr - Coworking0711 in S-West=== Die EU-Datenschutz-Grundverordnung - Wo stehen wir und wie geht es weiter?==== Vortrag von Walter Krämer - Ministerialrat im Referat IV des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit BW https://www.vgsd.de


www.dwds.de === Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute. https://www.dwds.de/d/hintergrund https://www.dwds.de/d/suche


.

FMK-sommercamp - 15.-25.07.2019===

.

8. I-Science Tag am 15.07.2019

„DaiLy Digital – Data & Information Literacy“


„Daten sind das neue Öl“ ist eine in den letzten Jahren zunehmend geäußerte Überzeugung. Mit der fortschreitenden Weiterentwicklung der „Industrie 4.0“ und der zunehmend dynamischen Ausweitung digitaler Services und Prozesse wird die „Ausbeutung“ der Ressource „Daten“ und ihrer Weiterverarbeitung in Information und Wissen immer wichtiger.

„Data Literacy“ und „Information Literacy“ werden somit zu Schlüsselqualifikationen für die Teilhabe an einer digitalisierten Lebens- und Arbeitswelt. Folgende Fragen bilden den informationsdidaktischen Fokus des diesjährigen I-Science Tags:

- Was sind Data Literacy und Information Literacy in einer digital geprägten Lebens- und Arbeitswelt und wie ist das Verhältnis zueinander?

- Für wen sind diese Schlüsselkompetenzen gesellschaftlich relevant und was für konkrete Anforderungen stellen unterschiedliche Wissenskulturen an diese Kompetenz-Sets?

- Welche informationsdidaktischen Vermittlungskonzepte sind für die Entwicklung von Data Literacy und Information Literacy konzeptionell angemessen und didaktisch praktikabel und welchen Stellenwert haben digitale Vermittlungskonzepte?

...

Der Fachbereich Informationswissenschaften an der FH Potsdam, bekannt durch sein integratives Modell der Ausbildung von Archivar*innen, Bibliothekar*innen und Informations- und Datenmanager*innen richtet seit 2010 den I-Science Tag zu aktuellen Themen der Informationswissenschaften aus.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Stephan Büttner: st.buettner@fh-potsdam.de, Prof. Dr. Antje Michel: michel@fh-potsdam.de Telefon: +49 (331) 580 1517


Sina Trinkwalder in Erlangen - 17.07. 19.30 Uhr

Buchvorstellung und Vortrag im Rahmen des Nürnberg Digital Festival #nuedigital

Digitalisierung und Automatisierung vernichten unsere Arbeitsplätze. Die dramatischen Folgen für das gesellschaftliche Zusammenleben: Millionen „überflüssiger" Arbeitnehmer, der Wegfall erheblicher Steuermittel, kollabierende Sozialkassen. Die wirtschaftliche Basis unserer Gesellschaft droht wegzufallen, Fortschritt und Freiheit sind in einem noch nie dagewesenen Ausmaß bedroht.

Doch Sina Trinkwalder sieht im Wandel auch große Chancen für ein neues Miteinander: Die Digitalisierung ermöglicht eine deutlich effizientere Ressourcenverteilung einerseits und einen zielgenauen und sinnvollen Einsatz der Arbeitskraft andererseits. So können wir unsere Arbeitszeit auf 30 Stunden und weniger pro Woche senken, Berufsbilder werden sich verändern und gesellschaftlich relevante Arbeit wird zusätzlich honoriert werden. Die Bestseller-Autorin nimmt uns mit auf eine Reise in die Zukunft, in der Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit bestimmende Faktoren der Wirtschaft sind und wo es uns morgens nicht davor graut, ins Büro zu gehen, weil jeder sein Auskommen durch eine erfüllende Tätigkeit verdienen wird.

Wir alle können an dieser Vision mitarbeiten, um unsere Zukunft sinnvoll und lebenswert zu gestalten. Sina Trinkwalder fängt einfach schon mal an und zeigt in ihrem Buch, wie wir diese Utopie verwirklichen können.

Sina Trinkwalder, Jahrgang 1978, studierte Politik und Betriebswirtschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Nach erfolgreichem Abbruch arbeitete sie über 10 Jahre als Geschäftsführerin ihrer eigenen Werbeagentur.

2010 wechselte sie die Seiten und gründete das erste textile Social Business in Deutschland: manomama.

In dieser Kleidermanufaktur werden von ehemals arbeitslosen Näherinnen und Nähern innerhalb einer regionalen Wertschöpfungskette ökosoziale Bekleidung und Accessoires produziert.

Für ihr ökologisches und soziales Engagement wurde Sina Trinkwalder mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem ist sie vom Rat für Nachhaltigkeit der Bundesregierung zum „Social Entrepreneur der Nachhaltigkeit 2011“ ausgezeichnet worden und erhielt 2015 das Bundesverdienstkreuz.

Im Social Web ist Sina Trinkwalder höchst aktiv und hat zum Beispiel auf Twitter, Facebook und Instagram mehrere Tausend Follower.

Der Eintritt ist frei.

Eine Kooperationsveranstaltung der Stadtbibliothek Erlangen mit der Volkshochschule Erlangen - vhs.

1303 via fb


Die Zukunft des kunsthistorischen Publizierens - 19.-20. Juli 2019

URL  : http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=49067 Verfasst : 3. Mai 2019

Institut für Kunstgeschichte der LMU, Zentnerstrasse 31, 80798 München Das Internet hat schon jetzt das kunsthistorische und allgemein das wissenschaftliche Veröffentlichungswesen verändert. Open Access, online, Weblogs: das sind einige der Stichworte, die einen Wandel ankündigen, der sich zweifellos noch entschieden verstärken wird. Was sind die Konsequenzen für die Akteur*innen? […]

0305 via v.


The Gesualdo Six: Loch Lomond - Europ. Kirchenmusik in Schw. Gmünd - 24.07.2019

The Gesualdo Six "O Hearken" - Musik von den Britischen Inseln aus Renaissance und Gegenwart Christopher Tye: "Ad te clamamus" (Salve Regina) Cheryl Frances-Hoad: "The promised light of life" Thomas Tallis: "Loquebantur variis linguis", Motette Roxanna Panufnik: "O hearken" John Taverner: "Quemadmodum desiderat cervus", Motette 3 Englische Volksweisen: "The oak and the ash", bearbeitet von Gordon Langford "Loch Lommond", bearbeitet von Ralph Vaughan Williams "Molly Malone", bearbeitet von Owain Park Jacobus Clemens non Papa: "Ego flos campi", Motette (Konzert vom 24. Juli 2019 in der Augustinuskirche)

080819 via https://www.swr.de/swr2/programm/SWR2-Programm-Programmkalender,swr2-programmkalender-100.html

AUG

The Dark Side of Communication - 14.-16.08.2019

zu problematischen Praktiken interner und externer Organisationskommunikation ... Veranstalter: Department of Culture and Global Studies, Aalborg Universitet, Dänemark www.discourse-communication-2019.aau.dk

0210 via krikowi


20 Jahre VAB am 22.08.2019

50 Jahre Internet am 30.08.2019

s.


50 Jahre Internet: Von 4 auf 4 Milliarden Nutzer

Am 30. August 1969 nahm mit dem ersten Knoten des Arpanet der Vorläufer des Internets seinen Betrieb auf. Im vergangenen Jahr war erstmals mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung per Internet vernetzt. In Deutschland sind mehr als 57 Millionen Bundesbürger online.

Ursprünglich war das Internet etwas kleiner geplant, als wir es heute kennen. Gerade einmal vier Universitäten in den USA sollte das sogenannte Arpanet verbinden, als die Pläne für eine Vernetzung von Computern Ende der 1960er Jahre Gestalt annahmen. Der erste Knoten des Arpanet, ein sogenannter Host an der Universität von Los Angeles, nahm vor 50 Jahren, am 30. August 1969, seinen Betrieb auf. Er legte die Grundlage für das Internet und eine weltweite Erfolgsgeschichte. Im vergangenen Jahr war nach Zahlen der International Telecommunications Union (ITU) erstmals mehr als die Hälfte der gesamten Weltbevölkerung online. Demnach nutzten 2018 rund 3,9 Milliarden Menschen das Internet. 2001, als diese Zahlen erstmals erhoben wurden, waren es gerade einmal 495 Millionen oder 8 Prozent der Weltbevölkerung.

In Deutschland nutzen nach Zahlen der EU-Statistikbehörde Eurostat 92 Prozent der Menschen in der Altersgruppe zwischen 16 und 74 Jahren das Internet – das entspricht 57 Millionen Nutzern. „Die Köpfe hinter dem Arpanet hatten die Vision, Computer miteinander zu vernetzen, um den wissenschaftlichen Austausch voranzubringen. Sie stellten dabei die bis dato gültigen Regeln der Punkt-zu-Punkt-Kommunikation auf den Kopf. Niemand konnte vor 50 Jahren ahnen, wie sehr dieses Vorhaben die Welt verändern würde“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg. „Wir sollten uns öfter an die Geschichte des Arpanets erinnern, wenn wir über Zukunftstechnologien wie Künstliche Intelligenz oder Blockchain sprechen.“

Bis das Arpanet nach dem Startschuss im August 1969 wirklich Computer vernetzte, verging noch etwas Zeit. Zunächst wurde am 1. Oktober der zweite Knotenpunkt in Stanford aktiviert und es dauerte bis Dezember, bis auch Santa Barbara und die Universität von Utah angeschlossen waren. Die Mittel für das Projekt, das den Grundstein für das heutige Internet legte, kamen aus der staatlichen Advanced Research Projects Agency (ARPA), die dabei helfen sollte, die technologische Vorherrschaft der USA gegenüber der Sowjetunion sicherzustellen.

Obwohl nach dem Start des Arpanet 1969 schrittweise weitere Knoten hinzukamen, dauerte es noch drei Jahre, bis das Wachstum des Netzes richtig Fahrt aufnahm: 1972 wurde mit der E-Mail eine Art Killer-Anwendung für das junge Netz öffentlich vorgestellt. Waren davor durch das Arpanet in erster Linie Computer miteinander verbunden, so wurden nun Menschen vernetzt. Das World Wide Web, das viele heute mit dem Begriff Internet verbinden, kam übrigens erst viel später und setzte 1989 auf die bereits vorhandene Vernetzung der Computer auf.

Quelle: BITKOM Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

2808 via zkbw

SEP19

37. ASpB-tagung - 04.-06. Sept. 2019 in Frankfurt am Main

37. Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft der Spezialbibliotheken e.V. (ASpB) ===

04.-06. September 2019 in Frankfurt am Main====

Ist Ihre Bibliothek smart oder möchte es gerne werden? Digitalisieren Sie eigene Bestände oder realisieren Digitalisierungsprojekte im Verbund? Beteiligen Sie sich an Fachinformationsdiensten oder an den Initiativen zum Aufbau einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur? Wie entwickeln sich die Aufgabenprofile von Firmenbibliotheken? Und wie verfahren Sie in der Bewahrung, Erschließung und Vermittlung von nicht-textlichen Sammlungen, z.B. Filmen, Bildern oder Objekten? Diesen und weiteren Fragen möchten wir mit Ihnen in Frankfurt nachgehen sowie Anregungen und Best-Practice-Beispiele liefern, die unmittelbar in Ihrem Arbeitsalltag umsetzbar sind.

http://aspbtagung.de/anmeldung/ <http://aspbtagung.de/anmeldung/>

Das Tagungsprogramm sowie Hinweise zu Unterkunft und Hotelkontingenten finden Sie ebenfalls auf unserer Tagungswebsite unter www.aspbtagung.de <http://www.aspbtagung.de/>

Die Themenschwerpunkte der diesjährigen Tagung lauten:


Themenbereich 1: „Business Class“ – Neue Profile für Firmenbibliotheken

Themenbereich 2: „Goethe goes Cloud“ – Digitalisierungsprojekte: Möglichkeiten für kleine Einrichtungen

Themenbereich 3: „(Inter)nationales Drehkreuz“ – FID, NFID & Co.: Spezialbibliotheken in übergreifenden Infrastrukturen

Themenbereich 4: „Oberfrank und Unterfurt“ – Rund um die Erschließung: Fachthesauri und maßgeschneiderte Klassifikationen

Themenbereich 5: „Sieben Kräuter, aber welche?“ – Nicht-textliche Sammlungen, Mediendatenbanken, Spezialbestände und ihre Sichtbarkeit

Themenbereich 6: „Grüne Soße, Grüner Weg?“ – Fragen und Anwendungen zu Open Access


Zum Auftakt der Tagung hören Sie Kurzvorstellungen von Frankfurter Spezialbibliotheken. Bei einem Abendvortrag wird Dr. Frank Seliger (TH Wildau) über "Smart Services" sprechen. Freuen Sie sich auch auf eine Podiumsdiskussion über "Spezialbibliotheken als FID-Partner" mit Ariane Rau (FID Linguistik, Universität Frankfurt a. M.), Jürgen Diet (FID Musik, Bayerische Staatsbibliothek), Dr. Annette van Dyck-Hemming (Abt. Musik, MPI für empirische Ästhetik), Dr. Daniel Schlögl (Institut für Zeitgeschichte, München) und Dr. Jan Simane (Kunsthistorisches Institut Florenz).

Darüber hinaus wird es eine Postersession geben, bei der die besten Projektideen mit einem Preisgeld auf der Tagung prämiert werden. Hierfür können bis zum 31.7.2019 Vorschläge eingereicht werden. Der Call for Posters folgt.

...

Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft der Spezialbibliotheken e.V. (ASpB)

Vernetzen Sie sich mit uns! www.facebook.com/spezialbibliotheken <http://www.facebook.com/spezialbibliotheken> Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/ASpB_news <http://www.twitter.com/ASpB_news>

Alles zur ASpB-Tagung 2019, 04. - 06. September in Frankfurt a.M.: http://aspbtagung.de <http://aspbtagung.de/>

Präsentationen der ASpB-Tagung 2017: www.aspbtagung.de/archiv <http://www.aspbtagung.de/archiv>

Über die ASpB: www.aspb.de <http://www.aspb.de/>


2105 via i.


PAPIER und BÜCHERFEST im Schloss Vianden – Luxemburg

Sa, 7. 9. 2019 – So. 8. 9. 2019 (10h-18h) –

Mit Vorführungen in der ‚Kunst des Marmorierens‘

An beiden Tagen dreht sich auf Schloss Vianden alles ums Thema „Papier“: Verkauf und Versteigerung wertvoller/antiker Bücher und edle Handwerkstechniken. Es werden vorgeführt: Papierschöpfen, Druck, Marmorierung, Kalligraphie und Buchbinden.



Tag des offenen Denkmals - 08.09.

www.tag-des-offenen-denkmals.de ... s.a. AKI-programm


Matinée mit Hans Jörg Glattfelder - 8. September 2019, 11 Uhr

Anlässlich des 80. Geburtstags von Hans Jörg Glattfelder lädt das Museum Ritter zu einem Künstlergespräch mit anschließendem Apéro ein.

Museumsleiterin Dr. Barbara Willert spricht mit dem Künstler über sein Schaffen und die Werke in der aktuellen Ausstellung. Die Teilnahme ist kostenfrei bis auf den Museumseintritt.


Mensch und Computer - 8.-11.09.2019 in Hamburg

https://muc2019.mensch-und-computer.de

s.a.

2. bis 5. September 2018 in Dresden=== http://muc2018.mensch-und-computer.de


Kritjur-Kongress am 20.-21.09. in Berlin

https://kritjur.org/programm-kongress-2019/

2108 via contraste-liste


INFORMATIK 2019 in Kassel - 23. – 26. September 2019

Die INFORMATIK === ist die Jahrestagung === und der wichtigste Treffpunkt der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), der größten Informatik-Vereinigung im deutschsprachigen Raum. Die INFORMATIK 2019 findet vom 23. – 26. September 2019 ==== an der Universität Kassel statt. Dort soll der 50. Geburtstag der GI, die 1969 gegründet wurde, mit einem attraktiven Programm für Teilnehmende aus Wissenschaft und Praxis gewürdigt werden. Das Leitthema der Tagung ist „50 Jahre Gesellschaft für Informatik – Informatik für Gesellschaft“. Weitere Informationen: www.informatik2019.de


Festakt zu Jerg Ratgeb - 27.09. 18 Uhr

mit einem Gottesdienst in der Stiftskirche.

OKT19

Claus Eurich: Aufstand für das Leben. Vision für eine lebenswerte Erde - 03.10.2019

Kirchzarten bei Freiburg Kongress Freiburger Forum „Wirtschaft und Spiritualität“ – Eröffnungsvortrag

http://www.interbeing.de Blog von Prof. Claus Eurich


Fahrt zur KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau - 3.-6. Oktober 2019

Die AnStifter eine Studienreise. Die Gedenkstätte des ehemaligen deutschen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau befindet sich in der südpolnische Stadt Oświęcim, etwa 50 Kilometer westlich von Krakau. ... Bei Interesse bitte zunächst unverbindlich melden. Weitere Fahrten nach Brünn + Bordeaux (Herbst) ... 2205 via anstifter


WikiCon - 4.-6.10.2019 in Wuppertal

Ihr könnte euch jetzt zur größten Konferenz der #Wikipedia-/#Wikimedia-Welt im deutschsprachigen Raum anmelden. ... Noch einmal zur Erinnerung: 4.-6. Oktober 2019 in #Wuppertal.

(link: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSf7fSV9Ugkjo9geUCXQvFlDkoCYQwmJAk9cgBafB2nwcVGODw/viewform) docs.google.com/forms/d/e/1FAI… (link: https://twitter.com/Wiki_Con/status/1140603078577664001/photo/1) pic.twitter.com/rfqAEGhV7D


Azteken im Linden-Museum - 12.10.2019

Ffm buchmesse

. #pubnpub ist die Meetup-Reihe für Publisher, Community-Profis und Menschenvernetzer*innen von ORBANISM. Seit Jahren gibt es zur Frankfurter Buchmesse immer eine Spezialausgabe – so auch 2019 als Teil des BOOKFEST. Impuls-Speaker ist Stefan Kruecken vom großartigen Ankerherz Verlag. Dazu möchten wir Sie sehr herzlich einladen. Der Eintritt ist frei.

Herzliche Grüße Leander Wattig

2009 via xing


Tag der Bibliotheken - 24.10.

Der 1. Tag der Bibliotheken war am 24. Oktober 1995.

Seitdem machen ... Bibliotheken in ganz Deutschland ... mit ... Aktivitäten und Veranstaltungen auf ihre Rolle als Wissensspeicher, Informationsvermittler und kulturelle Einrichtung aufmerksam.

Am selben Tag wird seit 1996 auch die Karl-Preusker-Medaille als ideelle Auszeichnung an Personen und Institutionen verliehen, die den Kulturauftrag des Bibliothekswesens wirkungsvoll fördern und sich auf dem Gebiet der Literatur, des Verlagswesens, des Buchhandels, der öffentlichen Bibliotheken ausgezeichnet haben.

Der 24. Oktober erinnert damit auch an Karl Preusker (1786-1871), der am 24. Oktober 1828 in Großenhain eine Schulbibliothek eröffnete ..., die 1832 nach Preuskers Plänen zur 1. deutschen Bürgerbibliothek (Stadtbibliothek) erweitert wurde. Weiterhin verleiht der Deutsche Bibliotheksverband an diesem Tag den Preis "Bibliothek des Jahres".

http://www.kleiner-kalender.de/event/tag-der-bibliotheken/79419.html ... incl. model20


s.a.


Shared Shelf Commons is a free, open-access library of images. Search and browse collections with tools to zoom, print, export, and share images. Institutions that subscribe to Shared Shelf, a Web-based service for cataloging and managing digital collections, can share their images with the world via the Commons. http://www.sscommons.org/openlibrary


Wanderausstellung - "1000 Bücher - 1000 Sprachen"==== Der Bundesverband Leseförderung (BVL) stellt die Wanderausstellung „1000 Bücher – 1000 Sprachen“ zum Thema Anderssein, Toleranz und Miteinander allen Interessierten zur Verfügung. Die Idee zu dieser Ausstellung stammt von Sabine Stemmler (Lese- und Literaturpädagogin, Wiesbaden) und Antje Tietz (Buchhändlerin, Marburg). Die Ausstellung kann gegen Versandkosten und der Erweiterung um ein thematisch passendes Buch beim BVL entliehen werden. http://www.bundesverband-lesefoerderung.de ... 270616 via fb ... aktuell zu sehen in ???


The 12 millionth book acquired by the Bodleian Libraries in Oxford is a lost work by Percy Shelley, his Poetical Essay - and you can read it online - http://poeticalessay.bodleian.ox.ac.uk/ The - almost - Complete Poetical Works by P. B. Shelley at PG: http://www.gutenberg.org/ebooks/author/1529


Seven cool things about Johnson County’s newest library BY LYNN HORSLEY lhorsley@kcstar.com August 02, 2018

Johnson County unveils its first new library of the 21st century, the Monticello branch in western Shawnee, at a grand opening from 1 to 5 p.m. Sunday.

The $18.1 million facility, designed by Clark Enersen Partners and built by McCownGordon Construction, aims to serve a booming western Johnson County area that has wanted a new library since the 1990s.

It has tall windows and lots of natural light, an outdoor deck, comfortable spaces to curl up with a book or a laptop, spacious community rooms and other amenities the public wanted. The collection includes tens of thousands of materials, including ample supplies of audiobooks, music CDs and DVDs.

As library director Sean Casserley surveyed crews putting the finishing touches Thursday on the first brand-new library built in the county since 2000, he said it reflects not the librarians’ wishes but the community’s vision.

https://www.kansascity.com/news/local/article214650155.html ... incl. fine video ... 030818 via fb


Symposium: Plansprachen und Sprachplanung, 24.-25.10.2019

http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=49912 Verfasst : 16. September 2019

2019 feiert das Esperantomuseum der Österreichischen Nationalbibliothek sein 90-Jahr-Jubiläum. Es ist damit weltweit eines der ältesten Sprachmuseen und eine der bedeutendsten Einrichtungen seiner Art. Aus diesem Anlass lädt die Österreichische Nationalbibliothek zu einem großen wissenschaftlichen Symposium: Plansprachen und Sprachplanung Symposium zum 90. Geburtstag des Esperantomuseums Donnerstag 24. und Freitag 25. Oktober 2019 Esperantomuseum der Österreichischen […]


Studienfahrt zum Dok.zentrum Reichsparteitagsgelände der Stadt Nürnberg - 26. Oktober

Bus hält in Tübingen, Reutlingen, Stuttgart und Heilbronn ++ weitere Infos: http://www.bw.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/62IKO ... 2507 via fb rls



Inverewe Garden | National Trust for Scotland

https://www.nts.org.uk › Visit › Places Rare species thrive in this heritage garden as the effects of the Gulf Stream meet the Highlands.


scottish-tree-festival-champion-trees-of-inverewe - 28.09.-31.10.2019

https://www.nts.org.uk/visit/events/scottish-tree-festival-champion-trees-of-inverewe


The Achiltibuie Garden

https://www.thehydroponicum.com/ The Achiltibuie Garden is the best place to buy re-usable, soil-free growing kits for fabulous fruit and vegetables.


...

NOV19

Klaus Hoffmann - 06.11. im Theaterhaus

80 Jahre mutige Tat von Georg Elser - 08.11.

Martinsmarkt im tennental - 10.11.

VHS Gäufelden: Resteküche - 22.11. 18-21 Uhr

BIBcamp in Köln - Nov. 2019

ekz on tour - 28.11. in Bielefeld

https://bit.ly/32yREFg

DEZ19

Galerie David Thompson in Herrenberg - 05.12. 18 Uhr

AKI-treff für jung und alt - 15.12. 11 Uhr

s. main page


FriedensGala im Theaterhaus - 15.12.2019

Lieber Karl Dietz, jetzt liegt es an Ihnen: Aus 22 Vorschlägen zum FriedensPreis 2019 der AnStifter können Sie wählen. Seit 15 Jahren zeichnen die AnStifter mit Ihrer Hilfe Menschen und Projekte aus, die sich in besonderer Weise für “Frieden, Gerechtigkeit und Solidarität” einsetzen. Am 15. Dezember 2019 wird der mit 5000 Euro dotierte Preis im Rahmen unserer FriedensGala im Theaterhaus verliehen. Notiert?

1305 via newsletter


Einladung zur FriedensGala - AnStifter-Newsletter November 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe AnStifterinnen und AnStifter,

wir laden Sie herzlich zur FriedensGala 2019 am 15. Dezember um 11 Uhr im Stuttgarter Theaterhaus ein. Sie haben sich entschieden: Der Stuttgarter FriedensPreis 2019 der AnStifter geht an Sea-Watch e.V., eine gemeinnützige Initiative, die durch zivile Seenotrettung Flüchtende vor dem Ertrinken bewahrt und damit eine Menschenpflicht erfüllt. Wir freuen uns sehr, dass wir Herta Däubler-Gmelin als Laudatorin für die FriedensGala 2019 gewinnen konnten. Die politische Lobrede der früheren Bundesjustizministerin auf die neuen "Fluchthelfer" hat Gewicht in einer Zeit, in der die rechten Populisten zur Jagd auf Andersdenkende blasen, einer Zeit, der es an deutlichen Worten und "gemeinsamen Sachen" fehlt.

Umso schöner, dass Sie mit uns gemeinsame Sache machen - im Bewusstsein, dass wir die Verantwortung für den Fortbestand der Erde tragen, der Gewissheit, dass Gerechtigkeit der Gewalt den Boden entzieht und der Überzeugung, dass eine andere Welt möglich ist.

Die FriedensGala am Sonntag, 15. Dezember 2019 ist natürlich ein Höhepunkt dieser Arbeit. Anders als sonst gestalten wir sie diesmal als Matinee, die um 11 Uhr im Theaterhaus beginnt - mit den AkteurInnen von SeaWatch, Herta Däubler-Gmelin und Musikern vom Staatsorchester Stuttgart.

Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind, auch beim informellen anschließenden "Sonntagsgespräch" im Foyer nach 13 Uhr. Bringen Sie Freundinnen und Nachbarn zur FriedensGala mit, das schadet keinem! Mit dem herzlichen Dank für Ihre Spenden und Zuwendungen - die gewesenen und die künftigen - verbinden wir die Hoffnung, dass unsere Arbeit so überzeugend ist, um noch was "draufzulegen"!

Eine gute Zeit wünschen Ihnen und Euch

Die AnStifter Peter Grohmann / Annette Ohme-Reinicke / Ebbe Kögel / Julia von Staden / Evy Kunze


P.S.: Haben Sie sich schon für unsere gemeinsame Tagung mit dem Forschungsprojekt „PODESTA“ am 16. November angemeldet? Wir setzen uns hier mit der Frage "Wer gestaltet die Stadt?" und den gesellschaftspolitischen Diskussionen im Kontext rechter Konjunkturen auseinander. Diskutieren Sie mit!

P.P.S.: Am 27. November bilden wir uns weiter in Sachen Künstliche Intelligenz: Was ist das? Wie funktioniert sie? Was kann sie heute? Thomas Renner und Dr. Maximilian Kintz (Fraunhofer IAO Stuttgart) vermitteln uns Grundlagen für die weiterführende Debatte.

0611 via mail

2020

2021

Unpaywall consists of a database === that includes a list of almost 20 million freely available scholarly articles. Most researchers access it using a browser plug-in that was released in 2017. The service works by searching for a queried paper’s unique digital tag — a string of numbers and letters known as its DOI, or digital object identifier — against those of articles gathered from 50,000 journals and repositories.

via

Else, Holly. 2018. How Unpaywall is transforming open science. News. Nature. 15. August. doi:10.1038/d41586-018-05968-3, http://www.nature.com/articles/d41586-018-05968-3

190818 via jf. tnx!


“We think that the point is to pass the test or to overcome the problem, but the truth is that things don't really get solved. They come together and they fall apart.” ~ Pema Chödrön


Q1

04.01.1960 + ... Albert Camus


71 years ago, on March 26th, 1946, Albert Camus read his famous speech "The >>>>>>> Human Crisis" at Columbia University in New York. Last year, on the >>>>>>> occasion of the 70th anniversary of Camus' one and only trip to the >>>>>>> U.S.A., Viggo Mortensen read the exact same speech at the exact same >>>>>>> place (McMillin Theatre) on the exact same day. >>>>>>> https://www.youtube.com/watch?v=aaFZJ_ymueA

“Pourquoi faudrait-il aimer rarement pour aimer beaucoup ?”


Albert Camus, "Le Mythe de Sisyphe" (1942)

https://www.instagram.com/p/BSQfhL2hsGW



16.01.xx * ... Susan Sontag


Susan Sontag on story telling https://vimeo.com/205352500 ... 030118


Do stuff. Be clenched, curious. Not waiting for inspiration's shove or society's kiss on your forehead. Pay attention. It's all about paying attention. Attention is vitality. It connects you with others. It makes you eager. Stay eager. -- Susan Sontag


Internationaler Tag der Bildung | 24, Januar 2019

Bildung ist für alle! Bildung ist ein grundlegendes Menschenrecht und das mächtigste Werkzeug, um das Leben von Menschen zu verändern und die Welt von morgen aufzubauen. In seiner Botschaft hat der UNO-Generalsekretär António Guterres erschütternde Fakten zusammengefaßt, wie dieses Menschenrecht noch heute in vielen Teilen der Welt 'mit Füßen getreten' wird.

www.unric.org


Steffen Meier Die Ausgabe 1/2017 des "digital publishing report" #dpr ist verfügbar. .. Data Driven Recruiting, Snapchat, Blogs ..., Social Media bei Reclam Verlag und dem […]



Australia Day ==

Australia Day, January 26, is the biggest day of celebration in the country and is observed as a public holiday in all states and territories. On Australia Day we come together as a nation to celebrate what's great about Australia and being Australian." Provides a history of the holiday, a timeline, details about national symbols, activities for children, material for teachers (such a song lyrics), and more. From the Australian government. URL: http://www.australiaday.gov.au

s.a. Down under===



Mössingen, der Generalstreik und das Theater Lindenhof === ... Sie waren die einzigen, die gegen das NS-Regime demonstrierten: Am 31. Januar 1933, einen Tag nach Hitlers Ernennung zum Reichskanzler, gingen Bürger der Gemeinde Mössingen auf die Straße. 80 Jahre später wird der Streik zum Gegenstand eines Theaterstücks, das auch das schwierige Verhältnis der Mössinger zu den vermeintlichen „Kommunisten“ beleuchtet. ... Am 11. Mai 2013 war in der Mössinger Pausa Premiere für „Ein Dorf im Widerstand“.



In January 1856, a young black woman named Margaret Garner killed her two-year-old daughter with a butcher knife, wounded her two other children, and was prepared to kill herself to avoid being sold back into slavery. There is no known plaque that commemorates Margaret's life, no public artifact that seeks to remember the desperate actions she took to retain some form of autonomy over her persecuted black life and that of her kin.

In 1987, over a century and a half after her act of self-reclamation, American author Toni Morrison wrote Beloved, a novel inspired by Garner." -- VICE



04.02.1906 * ... Dietrich Bonhoeffer

Dietrich Bonhoeffer (* 4. Februar 1906 in Breslau; † 9. April 1945 im KZ Flossenbürg)

s.a.

Stuttgarter Schuldbekenntnis - 19.10.1945 === http://www.elk-wue.de/glauben/gedenktage/gedenktage-2015/stuttgarter-schuldbekenntnis/



Charles Darwin ==== was born at The Mount, Shrewsbury, Shropshire, England, on this day in 1809.

"A republic cannot succeed, till it contains a certain body of men imbued with the principles of justice and honour." ―from THE VOYAGE OF THE BEAGLE (1839) by Charles Darwin

Easily the most influential book published in the nineteenth century, Darwin’s The Origin of Species is also that most unusual phenomenon, an altogether readable discussion of a scientific subject. On its appearance in 1859 it was immediately recognized by enthusiasts and detractors alike as a work of the greatest importance: its revolutionary theory of evolution by means of natural selection provoked a furious reaction that continues to this day. The Origin of Species is here published together with Darwin’s earlier Voyage of the ‘Beagle.’ This 1839 account of the journeys to South America and the Pacific islands that first put Darwin on the track of his remarkable theories derives an added charm from his vivid description of his travels in exotic places and his eye for the piquant detail. READ an excerpt here: http://www.penguinrandomhouse.com

120217 via fb



19.02.1473 * ... Nicolaus Copernicus ==

At the time, people believed that the earth was at the centre of the universe, and that the sun and planets revolved around it. But this model couldn't explain the patterns seen in paths through the sky over time. Copernicus argued that the positions of the stars and planetary orbits could be better explained by the sun being at the centre of the universe with the planets rotating around it. His ideas would not be widely accepted until the 17th century http://bit.ly/2lwxVD5


24.02.2001 + ... Claude E. Shannon

Montag, 28. Juli, 8.30 Uhr Claude E. Shannon - die Atome der Information Von Hermann Rotermund

Alles digital - mit diesem Schlagwort lässt sich der heute erreichte Entwicklungsstand der technischen Medien zusammenfassen. Die Erfassung, Speicherung und Übertragung von Informationen erfolgt nach einem gleichförmigen, universellen Schema. Was wir heute als "digitale Revolution" erleben, ist theoretisch allerdings ein "alter Hut". Claude Shannon, der am 24. Februar 2001 84-jährig starb, hatte bereits zwischen 1938 und 1948 in seiner mathematischen Informationstheorie alle wesentlichen Eigenschaften der heute von uns praktisch erlebten Systeme beschrieben. Die Sendung zeichnet ein Porträt Shannons, der sich zunächst mit kriegswichtigen Feuerleit- und Verschlüsselungssystemen beschäftigen musste, jedoch ab den 50er Jahren seinen privaten Vorlieben immer mehr Raum gewährte. Er jonglierte, fuhr Einrad, entwickelte Systeme für Glücksspiele, spekulierte erfolgreich an der Börse und baute viele interessante, aber völlig nutzlose Spielgeräte. Die Sendung nutzt unter anderem ein unveröffentlichtes einzigartiges Interview, das ein deutscher Doktorand im Jahre 1977 mit Shannon machen konnte.



26.02.2017 + ... Eugene Garfield 1925-2017====

Eugene Garfield 1925-2017==== Beitrag  : Eugene Garfield verstorben URL  : http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=42928 Verfasst : Februar 28, 2017

Eugene Garfield, der Begründer der Bibliometrie/Sziencometrie, ist am 26.2.2017 im Alter von 91 Jahren verstorben. https://de.wikipedia.org/wiki/Eugene_Garfield http://www.the-scientist.com/?articles.view/articleNo/48636/title/Scientometrics-Pioneer-Eugene-Garfield-Dies/ http://www.the-scientist.com/?articles.view/articleNo/48637/title/TS-Picks--Remembering-Eugene-Garfield/ http://www.prnewswire.com/news-releases/founding-father-of-clarivate-analytics-web-of-science-dr-eugene-garfield-dies-at-91-300414417.html http://www.garfield.library.upenn.edu/ via https://infobib.de/2017/02/28/eugene-garfield-1925-2017/


Heute am #Weltfrauentag bietet sich die Gelegenheit, dass wir über eine ganz besondere Frau sprechen. Clara E. Müller führte das #FraunhoferIRB (damals: Bautechnische Auskunftsstelle) von 1955 bis 1969 und wurde 1960, mit Eingliederung in die #FraunhoferGesellschaft, zur ersten Institutsleiterin bei Fraunhofer. Ihre damaligen Verdienste für die Dokumentation in Deutschland wurden 1964 ... mit dem #Bundesverdienstkreuz am Bande gewürdigt. /naw

080318 irb via fb


I regard the brain as a computer which will stop working when its components fail. There is no heaven or afterlife for broken down computers; that is a fairy story for people afraid of the dark. -- Stephen Hawking +14.03.2018 ... nun weiss er es ganz genau wie es sein wird.


Welttag der Poesie - 21.03.==== Die UNESCO hat im Jahr 2000 den 21. März zum "Welttag der Poesie" ausgerufen. Der Welttag soll an den Stellenwert der Poesie, an die Vielfalt des Kulturguts Sprache und an die Bedeutung mündlicher Traditionen erinnern.



26.03.2015 + ... Tomas Transtroemer


Q2

... Gedenkfeier anlässlich des Jahrestages von Elsers Ermordung. ... Georg-Elser-Arbeitskreis Heidenheim - http://www.georg-elser-arbeitskreis.de ... Todestag von Georg Elser:


s.a.


Die Courage-Elser-Initiative Oranienburg und der Georg-Elser-Arbeitskreis Heidenheim bitten um Aufmerksamkeit und Mithilfe: Aufruf zur Einrichtung eines gemeinsamen Erinnerungs- und Aktionstages am 9. April jeden Jahres zur Erinnerung an den gesamten zivilen Widerstand gegen die Nazis und die Förderung von Zivilcourage heute unter der Bezeichnung: Elser-Tag für Zivilcourage 9.4. http://www.courage-elser.de/Elser-Tag.html


11.04.2017 ... https://twitter.com/hashtag/WeltParkinsonTag ... James Parkinson


14.04.1917 ... + ... Ludoviko L. Zamenhof


15.04.19xx ... * ... Tomas Transtroemer


03.02.1887-17.04.1944 + ... Max Josef Metzger === war ein katholischer Priester, der vom Volksgerichtshof unter Vorsitz von Roland Freisler am 14.10.1943 zum Tode verurteilt und nach acht Monaten am 17.04.1944 in der Todeszelle hingerichtet wurde. Stolperstein in Berlin seit September 2016.

Vortrag über Max Josef Metzger am 23.03.2017, 19 Uhr, ==== Referent ist der Historiker Hans-Rainer Sandvoß, Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Ort: Großer Saal, Paul-Gerhard-Stift, Müllerstr. 56-58, Berlin


s.a.


Jen artikolo pri Neŭtra Moresneto Das einzige Land der Welt, das Esperanto sprach https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article162598405/Das-einzige-Land-der-Welt-das-Esperanto-sprach.html


s.a.


SONDERAUSSTELLUNG 26.01.2017 – 31.03.2017 Schuhe. Steine. Ich. Reflexionen aus Auschwitz http://www.gdw-berlin.de


was anderes


"The F-Rating is applied to all films which are directed by women and/or written by women and/or have significant women on screen. If a film has all three, it recieves a TRIPLE F-Rating, our gold standard. The rating allows audiences to “vote with your seat” and proactively choose to go and see F-Rated films" http://f-rated.org/about 090317 via vab


Alan Lightman=== , a Fellow of the American Academy of Arts & Sciences since 1996, is adjunct professor of humanities at MIT. He is the author of several books on science, including "Ancient Light: Our Changing View of the Universe" (1991) and "Origins: The Lives and Worlds of Modern Cosmologists" (with R. Brawer, 1990). His works of fiction include "Einstein's Dreams" (1993), "The Diagnosis" (2000), which was a finalist for the National Book Award, and, most recently, "Reunion" (2003). Photo by Alan Lightman (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons. https://www.amazon.com/Origins-Lives-Worlds-Modern-Cosmologists/dp/0674644719/ref=mt_paperback?_encoding=UTF8&me=

1803 wg stephen hawking



21.04.2016 ... + ... Prince


23.04. ... Welttag des Buches ... 23.04.


03.05.1469 ... * ... Niccolo M.

Niccolò Machiavelli was born in Florence, Republic of Florence on this day in 1469.

The Romans never allowed a trouble spot to remain simply to avoid going to war over it, because they knew that wars don't just go away, they are only postponed to someone else's advantage... They trusted rather their own character and prudence — knowing perfectly well that time contains the seeds of all things, good as well as bad." — from THE PRINCE (1513)

That Machiavelli’s name has become synonymous with cold-eyed political calculation only heightens the intrinsic fascination of The Prince–the world’s preeminent how-to manual on the art of getting and keeping power, and one of the literary landmarks of the Italian Renaissance. Written in a vigorous, straightforward style that reflects its author’s realism, this treatise on states, statecraft, and the ideal ruler is essential reading for anyone seeking to understand how human society actually works. READ an excerpt here: http://www.penguinrandomhouse.com/…/the-prince-by…/hardcover


15.05.1930 ... * ... Jasper Johns

Once asked about his flags, he answered: "I make what it pleases me to make… …I have no ideas about what the paintings imply about the world. I don’t think that’s a painter’s business. He just paints paintings without a conscious reason. I intuitively paint flags" ... 150515 via fb ... s.a. zitate ...


18.05.xx * ... Bertrand Russell

For Bertrand Russell's birthday, his magnificent Nobel speech on the 4 desires motivating all human behavior via @ brainpicker https://t.co/nvKPO5lCaN Free Thought and Official Propaganda Our Knowledge of the External World as a Field for Scientific Method in Philosophy The Analysis of Mind ... by Bertrand Russell https://www.gutenberg.org/ebooks/author/355


Mühlentag 2018 am pfingstmontag === http://www.muehlen-dgm-ev.de

zb sandmühle in rohrau am 10.06.2019


Tag der roten Rose - 12.06. franz. Maler Pierre-Joseph Redouté (1759-1840) mit seinem Meisterwerk "Les Roses" ... http://tinyurl.com/h3pkn74

s.a.

Does the rose have to do something? No, the purpose of a rose is to be a rose. Your purpose is to be yourself. You don't have to run anywhere to become someone else. You are wonderful just as you are. This teaching of the Buddha allows us to enjoy ourselves, the blue sky, and everything that is refreshing and healing in the present moment. - Thich Nhat Hanh


Die 1615 in Süddeutschland entstandene Handschrift Hortulus Monheimensis (BSB Cod.icon. 31) zeigt verschiedene Rosen in ihrer ganzen Pracht - passend zum heutigen #TagderrotenRose.

Wer Freude an historischen Pflanzenabbildungen und -Büchern hat, sollte die aktuelle Ausstellung "Augsburger Pflanzenbücher aus sechs Jahrhunderten“ in der Universitätsbibliothek #Augsburg nicht verpassen. Unsere Kollegen von der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg haben hier einige Exponate zur Verfügung gestellt.

Infos zur Ausstellung unter http://bsb.bayern/nire5

1206 via fb


29.06.1967 ... + ... Oskar Maria Graf http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/Oskar_Maria_Graf

Q3

15.07.1799 ... via british museum

The Rosetta Stone was discovered #onthisday in 1799. It’s regarded as one of the most important ancient Egyptian objects ever found, and was the key to deciphering hieroglyphs. Made in 196 BC, it has three inscriptions of the same decree passed by a council of priests. One in hieroglyphs (suitable for a priestly decree), one in Demotic (native script used for daily purposes) and one in Greek (the language of administration).

There are lots of Rosetta Stone inspired products in our shop ... http://ow.ly/GeE530dDzQu


20.07.1969 ... Mondlandung

"We set sail on this new sea because there is new knowledge to be gained, and new rights to be won, and they must be won and used for the progress of all people." – President John F. Kennedy



"Es ist Zeit, daß jetzt etwas getan wird. === Derjenige allerdings, der etwas zu tun wagt, muß sich bewußt sein, daß er wohl als Verräter in die deutsche Geschichte eingehen wird. Unterläßt er jedoch die Tat, dann wäre er ein Verräter vor seinem eigenen Gewissen." ... Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der vor 70 Jahren im Führerhauptquartier ein misslungenes Attentat ... verübte. Noch in der Nacht zum 21. Juli 1944 wurde er ... erschossen.



"I tried so hard / And got so far
But in the end / It doesn't even matter
I had to fall / To lose it all
But in the end / It doesn't even matter"
Chester Bennington - 20.03.1976-20.07.2017



Emma Lazarus, who famously wrote the Statue of Liberty’s “The New Colossus” poem, was born on this day ... 22.07. ... in 1849. While Lazarus penned countless poems and other works in her lifetime, she is most remembered for her sonnet which welcomed new immigrants to American shores for generations:


"... Give me your tired, your poor,
Your huddled masses yearning to breathe free,
The wretched refuse of your teeming shore.
Send these, the homeless, tempest-tost to me,
I lift my lamp beside the golden door!"


22.07.1894 ... * ... Oskar Maria Graf


28.07.1866 ... * ... Beatrix Potter ... Film: Miss Potter ... #bornonthisday


06.08.1945 ... Hiroshima


Am 27. August 1936 hält Stefan Zweig in der Musikschule von Rio de Janeiro seinen unter dem Titel „L’unité spirituelle de l’Europe“ verfassten Vortrag, der schließlich in „Zur geistigen Einheit der Welt“ umbenannt wird. Er bildet den abschließenden Höhepunkt seiner ersten Brasilien-Reise. Das Publikum feiert Zweig mit stehenden Ovationen und lässt sich Autogramme geben. Seine Rede beinhaltet zwei zentrale Botschaften: Völker der Welt, wenn ihr einander nicht versteht, dann gefährdet ihr alles, was die Menschheit in 1000 Jahren an Kultur hervorgebracht hat. Und: Die Hoffnung auf einen Weltfrieden liegt in den jungen Völkern Südamerikas. Zweig sieht den Zweiten Weltkrieg heraufziehen, der Spanische Bürgerkrieg ist bereits ausgebrochen, seine Bücher sind in Deutschland schon verbrannt worden. Das deutsche Originalmanuskript seines Vortrags schenkt Zweig dem brasilianischen Außenminister José Carlos de Macedo Soares. Heute befindet es sich im Besitz der Casa Stefan Zweig in Petrópolis (Brasilien) und wird hier erstmals vollständig faksimiliert in einer aufwendig gestalteten, fünfsprachigen Ausgabe wiedergegeben, ergänzt um Beiträge von Alberto Dines (Casa Stefan Zweig) Celso Lafer (zweimaliger Außenminister Brasiliens) sowie Klemens Renoldner (Direktor des Stefan Zweig Centre der Universität Salzburg) und Jacques Le Rider (École Pratique des Hautes Études Paris).

Stefan Zweig Die geistige Einheit der Welt Herausgegeben von der Casa Stefan Zweig Mit Beiträgen von Alberto Dines, Celso Lafer, Jacques Le Rider und Klemens Renoldner Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch 184 Seiten, Pappband, 40 Abbildungen ISBN: 978-3-95565-214-2, EUR 27,90 Leseprobe


Stefan Zweig: Castellio gegen Calvin. Oder ein Gewissen gegen die Gewalt http://gutenberg.spiegel.de/buch/castellio-gegen-calvin-oder-ein-gewissen-gegen-die-gewalt-6866/1

»Die Nachwelt wird es nicht fassen können, daß wir abermals in solchen dichten Finsternissen leben mußten, nachdem es schon einmal Licht geworden war.« Castellio in ›De arte dubitandi‹ 1562

201217 via crit-p


«Ich male das, was ich nicht fotografieren kann. Ich fotografiere das, was ich nicht malen will. Ich male das Unsichtbare. Ich fotografiere das Sichtbare.» Man Ray ... 2708 born #onthisday


1. September ... Anti-Kriegs-Tag


DNB === 30.09.2014=== "Gläserne Übersetzer" - Aktion zum Hieronymustag 2014 Am Tag des Übersetzers präsentieren diese ihre Arbeit weltweit.


Am 8. September ist Weltalphabetisierungstag

Seit 1966 wird jährlich am 8. September der Weltalphabetisierungstag begangen. Da auch in Deutschland immer noch viele Erwachsene die Schriftsprache unzureichend beherrschen, wurde von 2016 bis 2026 die AlphaDekade ausgerufen. Viele Bibliotheken sind in diesem Bereich bereits aktiv - weitere können folgen. Die Büchereizentrale möchte die Bibliotheken gerne dabei unterstützen. Einen Sondernewsletter mit unseren Angeboten und Plänen haben wir heute versandt. (MSch) http://www.bz-niedersachsen.de/newsletter.html

050919 via fb

Q4

Wir lassen alle Uhren zerschlagen, === alle Kalender verbieten und zählen Stunden und Monden nur nach der Blumenuhr, nur nach Blüte und Frucht. Und dann umstellen wir das Ländchen mit Brennspiegeln, dass es keinen Winter mehr gibt und wir uns im Sommer bis Ischia und Capri hinaufdestillieren, und wir das ganze Jahr zwischen Rosen und Veilchen, zwischen Orangen und Lorbeern stecken. - Und es wird ein Dekret erlassen, dass, wer sich krank arbeitet, kriminalistisch strafbar ist; dass jeder, der sich rühmt, sein Brot im Schweiße seines Angesichts zu essen, für verrückt und der menschlichen Gesellschaft gefährlich erklärt wird."

Georg Büchner, Leonce und Lena


Büchner feiert am 17. Oktober 2013 seinen 200. Geburtstag. Im realen Leben wurde er nur 23. Er starb am 19.02.1837 http://www.dradio.de/dlf/sendungen/essayunddiskurs/2283944/


Der Literaturwissenschaftler Heinz Schlaffer fasst es so zusammen:

"Die schweren Kränkungen, welche die revolutionären Geister des 19. Jahrhunderts der Menschheit nicht ersparen konnten, sind in Büchners Werk vorgebildet: die Erkenntnis, dass der Mensch vom Tier abstammt (Darwin), dass die Ökonomie das Bewusstsein bestimmt (Marx) und dass das Ich vom Trieb regiert wird (Freud)."

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/essayunddiskurs/2283944/


s.a.

https://www.deutsches-uhrenmuseum.de/museum/sonderausstellung/rasselbande-die-wecker-kommen.html

140318 clicked via vab gtg museum bw furtwangen


> >>>>> WOYZECK: Ja, Herr Hauptmann, die Tugend - ich hab's noch nit > >>>>> so aus. Sehn Sie: wir gemeine Leut, das hat keine Tugend, es > >>>>> kommt nur so die Natur; aber wenn ich ein Herr wär und hätt' ein' > >>>>> Hut und eine Uhr und eine Anglaise und könnt' vornehm rede, ich > >>>>> wollt' schon tugendhaft sein. Es muß was Schönes sein um die > >>>>> Tugend, Herr Hauptmann. Aber ich bin ein armer Kerl!

> >>>>> HAUPTMANN: > >>>>> Gut, Woyzeck. Du bist ein guter Mensch, > >>>>> ein guter Mensch. Aber du denkst zuviel, das zehrt; du siehst > >>>>> immer so verhetzt aus. - Der Diskurs hat mich ganz angegriffen. > >>>>> Geh jetzt, und renn nicht so; langsam, hübsch langsam die Straße > >>>>> hinunter! > >>>>>




Tag der Bibliotheken ... 24.10.


01.11.1991 + Edo Leitner


Am 4. November feiert die katholische Kirche das Fest des heiligen Karl Borromäus. Bereits 1926 führte die Fuldaer Bischofskonferenz den Borromäussonntag ein, der seitdem jeweils am Sonntag nach dem 4. November stattfindet und heute „Buchsonntag“ heißt. An diesem Tag steht die vielfältige Arbeit der Katholischen öffentlichen Büchereien im Fokus der Gemeinden. Jedes Jahr veröffentlicht der Borromäusverein eine Broschüre zum Buchsonntag mit Elementen zur Gottesdienstgestaltung, die als Download auf www.borromaeusverein.de den Büchereien und Pfarrgemeinden zur Verfügung steht. (Aus: Katholische öffentliche Büchereien, in: Anzeiger für die Seelsorge 11/2017) ... 061117 via fb spez. bv.


Alexander Dettmar - Painting to Remember === Am Abend des 9. November 1938 gingen in fast allen Städten Deutschlands die Synagogen in Flammen auf. Alexander Dettmar hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese verlorenen Kulturgüter vor der völligen Vergessenheit zu bewahren, indem er die verbrannten Gotteshäuser in seinen Gemälden festhält.



UNESCO- Welttag der Philosophie am 17.11.=== https://www.unesco.de/wissenschaft/philosophie/welttag-der-philosophie/tag-der-philosophie-2016.html


25.11.2002 Audioslave live debut https://www.youtube.com/watch?v=9RnZd5EcWeE


Sigrid Früh ist tot

Die Fellbacher Märchen- und Sagenforscherin Sigrid Früh ist am vergangenen Freitag im Alter von 81 Jahren nach langer, schwerer Krankheit verstorben. „Mit Sigrid Früh verlieren wir nicht nur unsere Ehrenvorsitzende, sondern eine der renommiertesten Märchenforscherinnen des deutschsprachigen Raumes, die bei ihren zahllosen Auftritten in Universitäten, Bibliotheken, Bildungseinrichtungen, Spielstätten und Bühnen als temperamentvolle und packende Märchenerzählerin ein breites und vielschichtiges Publikum begeistern konnte“, würdigt sie Dr. Wolfgang Wulz, Vorsitzender des Vereins „schwäbische mund.art e.V.“ in seinem Nachruf. Neben ihrer Forschungs- und Autorentätigkeit mit einem Werksverzeichnis von über 60 Titeln habe sich – so Wulz weiter – die Nachfahrin des Dichters Justinus Kerner auch im Ehrenamt in hohem Maße engagiert und 1997 mit einigen Mundartkünstlerinnen und -künstlern den Mund.art-Verein gegründet, dessen Vorsitz sie 13 Jahre innehatte und der heute fast 300 Mitglieder zähle. Als populäre und kämpferische Protagonistin habe sie die Öffentlichkeit unermüdlich für den Erhalt und die Pflege ihrer geliebten schwäbischen Sprache sensibilisiert und diese bei hunderten von Schulveranstaltungen auch der Jugend näherzubringen vermocht. Für ihr Lebenswerk als Märchenforscherin und Mundartautorin wurde sie mit zahlreichen Ehrungen ausgezeichnet, darunter der Sebastian-Sailer-Medaille des Kulturrats des Schwäbischen Albvereins sowie zuletzt der Heimatmedaille des Landes Baden-Württemberg. Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Montag, 12. Dezember um 12 Uhr auf dem Kleinfeldfriedhof in Fellbach statt.

Pressemitteilung vom 07.12.2016 ... via fb


Heinrich Heine - *13. Dezember 1797 in Düsseldorf † 17.Februar 1856 in Paris

Die Karlsbader Konferenz ( 6. bis 31.August 1819 ) führte zu einer Vorzensur von Veröffentlichungen. Die beanstandenten Textteile wurden aus Kostengründen nicht neu gedruckt, sondern unkenntlich gemacht.

In seinem Buch „Ideen. Das Buch Le Grand“ verspottet Heine die Zensoren. Im 12. Kapitel deuten Striche eine Zensurmaßnahme an und es bleiben nur vier Wörter stehen.


Kapitel 12

Die deutschen Zensoren – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – Dummköpfe – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –


http://gutenberg.spiegel.de/buch/das-buch-le-grand-386/1



15.12.1986 ... * ... AKI


15.12.18xx ... * ... Ludoviko L. Zamenhof


Johannes Kepler * 27.12.1571 in Weil der Stadt (http://bit.ly/2AMKyTb)

Basierend auf dem heliozentrischen Weltbild des Nikolaus Kopernikus erforschte er die elliptische Umlaufbahn der Planeten, Grundlage der drei Keplerschen Planetengesetze. Durch naturwissenschaftliche Untersuchungen fand Kepler die Ursache in den Kräften der #Sonne und rückte damit von bisherigen Annahmen ab, die Planeten würden durch himmlische Wesen bewegt. Das Leben Keplers verlief unruhig. Vor dem Hintergrund religiöser Spannungen und dem beginnenden Dreißigjährigen Krieg führte sein Weg von Graz nach Prag und Linz, schließlich nach Ulm und Regensburg, wo Kepler 1630 starb. 1615 war Keplers Mutter Katharina wegen #Hexerei angeklagt worden und kam erst 1621 auf Betreiben ihres Sohnes wieder frei. Eine Würdigung in jüngster Zeit wurde dem Astronomen mit dem Kepler-Teleskop zuteil. Bild und weitere Infos unter http://bit.ly/2jYM61R #onthisday



"Geometry is the archetype of the beauty of the world." – Johannes Kepler


Q5==


Google ... https://germany.googleblog.com/2017/03/es-sind-eure-daten-ihr-entscheidet.html


Ever see something old and incredible and wonder, "Damn, how did they do that without modern technology?" A team of archaeologists and master builders in France did more than wonder — they are building a castle using only medieval techniques. This is Guédelon. ... 210417 via fb ... fine places to see in this life in france ...


aufnahmen-aus-vietnam http://www.stilpirat.de/der-letzte-schwung-widelux-aufnahmen-aus-vietnam-und-ein-fantastischer-trailer ... 1905 via fb foto20


"Maldekstra" ... neues monatliches Zeitungsprojekt der RLS ... kostenlos ... Auflage 64.000 Ex.

010419

Meine Werkzeuge